Medialität – ein Erfordernis der Zukunft

  

Wir benötigen unsere medialen Sinne immer mehr, um uns nicht mehr wie bisher über Verstand und Ego von äußeren Einflüssen manipulieren zu lassen. Mit unseren medialen Sinnen haben wir Zugang zu höheren Sphären, zur Intuition und zur Wahrheit. Wie dir vielleicht auch schon aufgefallen ist, lassen sich die „neuen Menschen“ kaum noch belügen und in die Irre führen.

Wir sehen bei dieser Fernausbildung nicht einmal so sehr die Spiritualität im Vordergrund – es geht in der neuen Zeit darum, unsere oft verborgenen beziehungsweise unterentwickelten Werkzeuge wie die medialen Sinne auszubauen.

Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellwissen und Hellriechen sind am besten geeignet, uns ein erfülltes und erfolgreiches Leben in Freiheit zu ermöglichen.

Du bekommst Übungen zur Verbesserung deiner medialen Sinne. Du lernst du auch, dir selber Antworten auf deine Fragen zu geben. So kannst du auch neue Fähigkeiten und Talente in dir erkennen und deine Medialität noch bewusster im Alltag nutzen und für dich und andere einsetzen.

Ich habe noch weitere Programmpunkte von der geistigen Welt erhalten wie Herzchanneling, Seelensprecher und Handlesen (mit Gegenständen und Tieren, die ich anfasse, Informationen abzurufen bzw. zu kommunizieren). Dazu bekomme ich erst später nähere Details – da darf ich mich selber noch überraschen lassen.

Ein weiterer Punkt ist, sich nach oben zu verwurzeln – nicht nur nach unten, um auf diese Weise noch mehr mit deiner Ursprungsfamilie ständig verbunden sein zu können. Das verbessert deinen Informationsfluss und stärkt deine Fähigkeiten. Du wirst von deiner Ursprungsfamilie, wie auch deinem geistigen Team mehr denn je unterstützt.

Diese Fernausbildung ist für „Anfänger“ als auch für Fortgeschrittene geeignet. „Anfänger“ ist darum in Anführungsstrichen geschrieben, da es in der Medialität nicht wirklich Anfänger gibt.

Die Medialität und die eigenen Fähigkeiten zu nutzen ist von großem Vorteil und wird vor allem in der kommenden Zeit unumgänglich werden.

Ich freue mich schon auf diese besondere Fernausbildung, um selber Neues mit dir zu erfahren und nutzen zu können.

 


Beginn der Fernausbildung:   Sonntag, den 1. September 2024  

Dauer:    3 Monate – die letzte Übung erhältst du am Sonntag den 24. November 2024

Anmeldung für die 3 Monate dauernde Fernausbildung bitte per Mail (nicht per WhatsApp) an sandra.lau@gmx.at. Du erhältst dann von Sandra innert 2 Tagen per Mail eine Bestätigung über deine Anmeldung. Sollte am 3. Tag keine Bestätigung bei dir eingelangt sein, bitte um ein erneutes Mail  (wir prüfen den Spam-Ordner täglich).

Falls du  diese 3 Monate dauernde Fernausbildung vorzeitig beenden willst, ist dies bis Ende des jeweils laufenden Monats möglich.


Zahlungsmodalitäten:

Der Ausgleich für die 3 Monate dauernde Fernausbildung beträgt € 390, – (incl. 20 % MwSt.), und ist bis spätestens Mitte Oktober zu überweisen. Als Verwendungszweck bitte Fernausbildung 9-11 anführen.

Der Ausgleich kann aber auch monatlich mit € 130, – bis Ende des jeweiligen Ausbildungsmonats beglichen werden. Als Verwendungszweck bitte Fernausbildung 9,10 oder 11 (den Monat) anführen.

Eine Zahlungsbestätigung (im Nachhinein) oder Rechnung (vor der ersten Zahlung) erhältst du nur auf dein Ersuchen hin. Wer schon bei der Anmeldung eine Rechnung beantragt hat, bekommt diese in der letzten August-Woche als PDF-Datei per Mail zugesandt.  Zahlungsbestätigungen stellen wir in der Regel dann aus, wenn der volle Betrag bzw. die letzte Rate eingelangt ist, sofern diese Bestätigung von dir erbeten wurde.

Die Kontodaten für die Überweisung: Sandra Lau, 6837 Weiler,

IBAN: AT93 3700 0000 0571 8622    BIC: RVVGAT2B

Den Namen des Teilnehmers der Fernausbildung bitte bei der Überweisung anführen, wenn jemand anderer die Überweisung für dich durchführt.

Auch gibt es bei der Zuordnung der Überweisung ab und zu Unklarheiten, wenn der Name bei der Anmeldung zur Fernausbildung mit dem Namen der Überweisung nicht übereinstimmt (Spitznamen, Ledigennamen etc.).


Zum Ablauf:

Eine Vorabinfo zur Fernausbildung erhältst du für diese Fernausbildung am 25. August bzw. bei späterer Anmeldung mit der Teilnahmebestätigung. Solltest du dich angemeldet und dies Info nicht bekommen haben, melde dich bitte  per Mail bei Sandra.

Die Aufgaben, die du gut in den Alltag einbauen kannst, erhältst du immer am Sonntagmorgen zwischen 06:00 und 07:00 Uhr per E-Mail (gechannelte Sprachnachricht im MP3 Format + weitere Informationen im Mail).

In diesen 3 Monaten sind wir energetisch intensiver in Kontakt, bei Bedarf auch per Mail.

Es kann gelegentlich vorkommen, dass ein Mail – obwohl im Verteiler und abgesendet – beim Empfänger nicht ankommt. Das kann verschiedene technische Ursachen haben.

Sollte bis 08 Uhr kein Mail bei dir eingelangt sein (bitte vorher den Spam-Ordner prüfen), bitte ich dich um eine kurze Benachrichtigung per Mail an sandra.lauboss@icloud.com damit ich dir die Aufgabe erneut zusenden kann.


 

Fragestellungen zur Fernausbildung:

Für gewöhnlich beantworte ich Mails recht rasch. Solltest du aber nach 3 Tagen noch nichts von mir gehört haben, ist dein Mail vermutlich nicht angekommen und ich bitte dich, es mir erneut zu senden.

Fragen bitte nur per Mail schreiben? Warum? …  „per WhatsApp ginge es doch schneller und einfacher“ … ich benötige vom Organisationsablauf her die Anfrage per Mail und weil du dir auch Zeit nehmen und nicht nur schnell schnell mal was schreiben sollst.

Falls es um alltägliche Probleme geht, entscheidet die geistige Welt, ob diese Fragen beantworten werden. Wenn es Fragen sind, die die Fernausbildung betreffen, werden diese immer beantwortet.


Ich richte für die Fernausbildung für Interessierte eine Gruppe auf WhatsApp und eine zweite Gruppe auf Telegram ein, wo die Teilenehmer untereinander Kontakt haben können. Es ist sehr hilfreich und auch förderlich, Reaktionen, Alltagserlebnisse und Erfahrungen mit den anderen Teilnehmern auszutauschen.

Sende mir bitte die Anmeldung zur Gruppe auf WhatsApp oder Telegram per WhatsApp oder Telegram an meine Handynummer +43 699 122 93 331.  Kennwort: „Medialität“.

Ich werde dieser Gruppe eher selten beiwohnen (aus zeitlichen Gründen ist es mir nicht möglich, mich intensiv um diese Gruppen zu kümmern), ich bin zwar für euch zu sehen, da ich diese Gruppe gegründet habe, werde aber kaum anwesend sein.

Nach den 3 Monaten werde ich die Gruppen wieder löschen oder jemandem, der die Gruppe übernehmen will, übergeben, damit die Gruppe bestehen bleiben kann.


 

Bei Netzausfall:

Kurze Netzausfälle im Internet sind möglich, es sind aber auch  gezielte Angriff auf verschiedene Systeme nie ganz auszuschließen.

Sollte aus solchen oder anderen Gründen die Zusendung der Aufgabe am Sonntagvormittag nicht klappen, erfolgt ein weiterer Versuch am Nachmittag und sonst am nächsten Vormittag. Bei einem längeren Ausfall könnte auch eine Verschiebung der Übung um eine Woche die Lösung sein. In diesem Fall geht die Fernausbildung einfach eine Woche länger wie geplant.

Bei solchen Störfällen stelle ich eine Info in unsere Website unter Fernausbildung  –  Sandra informiert in so einem Fall auch auf  Facebook und auf Telegram