Im Zusammenhang mit Magensäure eher ja. Ich befasse mich ja schon einige Jahre intensiver mit meinem Körper, seinen Funktionen, der Körperkommunikation, jetzt gerade mit der Verdauung und bin immer wieder überrascht, was der Körper für Problemlösungen am Lager hat.

Es liegt großteils in unserer Hand, ob wir die geplante Lebenszeit in einem kranken oder gesunden, gut funktionierenden Körper verbringen und wie unser Wechsel auf die andere Seite einmal vonstattengehen wird. Hier kann das Wissen über die Vorgänge im Körper und das Wissen, was uns die Nahrungsmittelindustrie so alles unterjubelt und die Konsequenz daraus ziehen den Unterschied zwischen ständig krank oder immer gesund und munter ausmachen. Natürlich spielt auch die Psychosomatik und unsere Einstellung zum Leben noch eine große Rolle. Jedenfalls ist es eher selten das Schicksal (Karma), welches plötzlich eine Krankheit ausbrechen lässt.

Wer sich mit dem (über)lebenswichtigen Thema Verdauung näher beschäftigt ist sicher so wie ich wenig erfreut, wie unsensibel die Schulmedizin manchmal mit ihren Symptombekämpfungsprogrammen in unser intelligentes Körpersystem eingreift.

Kürzlich habe ich mir die 10 Interviews von Michael Vogt angehört, wo er den bekannten Naturheiltherapeuten Uwe Karstädt zu verschiedenen Themen befragt. Diesen Naturheiltherapeuten habe ich auch schon in einem meiner vorigen Artikel empfohlen – es ging um das Buch „37 Grad – Das Geheimnis der richtigen Körpertemperatur“.

Das erste Interview der 10 Interviews ist gleich höchst spannend – geht es doch um eine der  „Volkskrankheiten“, dem  Sodbrennen und um die Symptombekämpfung, die hier oft betrieben wird, zumal es doch bei der „Säure des Lebens“ – der Magensäure – in gewissem Sinne ums Verhungern oder Überleben geht.

Karstädt berichtet, dass im Großteil der Fälle Sodbrennen (Reflux) nicht mit Magensäureüberschuss, sondern mit dem Gegenteil davon zu tun hat. Mit Magensäure Mangel. Dieser Mangel bewirkt, dass die zugeführten Nahrungsmittel nicht mehr richtig verdaut werden, zu gären beginnen, der Überdruck etwas vom Speisebrei in die Speiseröhre drückt und dort zum bekannten Sodbrennen führt. Das kann allerdings bei Schwangeren oder schwer Übergewichtigen auch mal ohne diesen Überdruck und Säuremangel vorkommen.

Was macht nun die Schulmedizin. In vielen Fällen wird von zu viel Magensäure ausgegangen und Säureblocker werden dagegen eingesetzt. In Amerika sollen lt. Karstädt schon bald 40 % der Menschen so behandelt werden. Die Folge ist noch weniger Magensäure, eine noch schlechtere Verdauung, Bakterien und Pilze gelangen vermehrt in unser System, und der Körper kann die Nahrungsmittel nicht mehr richtig aufschlüsseln. Nährstoff-, Vitamin- und Mineralienmangel mit einer großen Reihe von Folgekrankheiten sind das Resultat. Ihr könnt euch die Vorträge gerne selber anhören und euch ein eigenes Bild davon machen. Hier die Liste mit  14 Links dazu auf PDF : 14 Interviews mit Uwe Karstädt

Mit allgemeiner Übersäuerung in unserm Gewebe, unseren Zellen oder der Lymphe hat dieses Thema aber nichts zu tun. Aber nicht von ungefähr geht es bei Naturheiltherapeuten bei der Heilung um  Entgiften, Entsäuern und Entspannen. Wusstet ihr, das Stress unser Verdauungssystem großteils ausschaltet? Wird euch dabei halbwegs klar, was Dauerstress dann anrichten kann?

Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Magensäuremangel ein Problem werden kann und warum z.B. mein Körper nach einer zu üppigen Mahlzeit nach einer Cola verlangt hat. Wer weiß, dass Cola vom pH-Wert etwa so sauer ist wie Essig, kann sich vielleicht denken, warum. Säuremangel! So ab 50 produziert der Körper weniger Magensäure und wir sollten dem mit einer  angepassten Ernährung begegnen. Uwe Karstädt gibt dazu im Buch „Die Säure des Lebens“ wertvolle Tipps.

Die Bücher von Uwe Karstädt sind nur  im Kopp-Verlag erhältlich – von anderen Verlagen wird er gemieden und die Vermutung ist die, dass er mit zahlreichen Aussagen der Schulmedizin in die Quere gekommen ist. Man muss sich aber nur die Frage stellen, wer hat etwas davon, wenn seine einfachen und im Vergleich zu anderen Methoden kostengünstigen Hilfestellungen in Misskredit gestellt werden. Folge dem Geld und du landest … Macht euch doch selber ein Bild davon. Also im Fall von Magensäure ist sauer eigentlich lustig.

Mir haben die Informationen von Uwe Karstädt wieder einen Schritt weiter geholfen, meinen Körper besser zu verstehen und ihn besser zu behandeln.

Nachtrag:  Zwischenzeitlich habe ich den Anthony William entdeckt, der viele Informationen über den wahren Ursprung von Krankheit und Heilung  liefert und diese Informationen aus höchsten geistigen Ebenen bezieht.  Näheres dazu in meinem Artikel Die neue Medizin vom Mai 2019.