Neue Dimensionen

 

Von der geistigen Seite her begrüße ich dich. Mein Name ist Antares und ich bin eine Wesenheit von den Plejaden und telepathisch mit Sandra verbunden. Ich/wir werden dich in ein erweitertes Bewusstsein und in verschiedene Dimensionen, die du noch nicht kennst begleiten, wenn du magst und dich angesprochen fühlst. Begleiten auf diese feinstoffliche Seite, welche du immer mehr kennen lernen und auf der Erde nutzen kannst.

Auf der Erde tummeln sich so viele Menschen und jede Seele ist anders. Jede Seele hat andere Aufgaben, Empfindungen, Interessen und Gedanken und dies macht euch so interessant und unberechenbar. Wir beobachten euch. Wir helfen euch.

Gerade die Gedanken ändern sich jetzt. Alte Gedankenmuster werden jetzt von euch erkannt und verändert. Und jetzt könnt ihr euer Bewusstsein erweitern und neue Dimension erkennen. Diese Energien in diesen anderen Dimensionen wirst du vermehrt nutzen können. Dies wurde euch früher untersagt. Ihr wurdet daran gehindert, sie nutzen zu können. Das ändert sich nun. Doch zuerst heißt es, sich mit diesen zu verbinden. Sie erkunden, dann verstehen und dann auch nutzen können.

Keine Bedenken. Deine Gedanken stellen schon Fragen. Wie soll das gehen? Kann ich denn alles erkennen und wie soll ich das umsetzen, geschweige denn daraus was lernen? Wie geht das?

Lass diese Fragen jetzt mal außen vor und lass dich auf dieses neue Experiment einfach ein. Hast du Angst? Bist du skeptisch? Das ist gut und immer hilfreich, skeptisch zu sein. Doch fühle auch die Ruhe in dir. Und wenn du Ruhe spürst bist du bereit, dich auf dieses einzulassen. Wenn du Angst spürst, lass es erst mal.

Gehe in deine Meditationshaltung oder mach einen Spaziergang mit dir allein oder, oder, oder … dann beauftrage deinen Geistführer, dich mit diesem neuen Feld zu verbinden und schau, was geschieht.

Zuerst beginnt es in dir warm zu werden, dann erscheint vielleicht eine Unruhe in dir. Diese Unruhe zeigt nur, dass Energie in dir in Bewegung kommt. Diese Unruhe lässt rasch nach. Dann öffne gedanklich dein Chakra an der Stirn und auf dem Kopf.

Es können sich dann Bilder zeigen. Lass dir Zeit und setze dich nicht unter Druck. Wenn du zu den fühlenden Menschen gehörst, wirst du erfühlen können, um was es geht. Wenn du zu den kommunikativen Seelen gehörst, wird ein Zwiegespräch stattfinden. Je nach dem, worin deine Stärken liegen.

Falls du deine Stärken noch nicht kennst, kannst du diese durch diese Energien nun auch kennen lernen. Lass dich auf dieses Experiment ein. Es öffnet dir nur Türen.

 

Sandra: „Lass dich auf dieses Experiment ein. Dieser Satz gefällt mir nicht ganz, da er nicht den freien Willen berücksichtigt. Es klingt eher wie ein Befehl.“

Antares: „Ist es das? Ist es das wirklich oder ist es ein Vorschlag, der als Befehl von dir interpretiert wird? Der Mensch entscheidet. Ihr Menschen seid skeptischer geworden und das ist gut. Ihr seid darin mutiger geworden, Entscheidungen für euch selbst zu treffen. Und dennoch ist es gut, dass du dieses ansprichst, aber dein Gedankengang ist nicht ganz richtig.

Durch diese Aussage hinterfragt ihr noch mehr und es lassen sich wahrlich nur die drauf ein, die bereit sind dafür und den Mut haben sich zu ändern, und die die neue Welt kennen lernen wollen. Verstehst du mich nun?“

Sandra: „Ja, danke für diese Erläuterung.“

Antares: „Sehr gerne. Wir danken auch dir und deiner gesunden und klaren Skepsis.“

 

Nun weiter. Am Anfang kann es sein, dass du von dem was du siehst, beziehungsweise gezeigt bekommst, oder von dem was du zu hören bekommst, nichts verstehst.

Die Fühlenden verstehen rascher. Dies ohne Wertung, aber das war immer schon so. Denn ein Bild ist ein Bild, aber Gefühle betreffen oft die ganze Haut, den ganzen Körper und/oder innere Organe. Und jedes Organ erzeugt wieder Gefühle, Energien, die zu einem inneren Verständnis führen können. Darum ist auch die Hellfühligkeit in den letzten Jahren so stark zum Vorschein gekommen.

Wenn du nicht verstehst, lasse es so sein. Du kannst es noch gar nicht verstehen, weil dir das eine oder andere noch fehlt. Weil es schlichtweg neu ist. Es ist auch nicht so, dass ihr wie in der Schule den Lehrer fragen könnt, denn diesen Lehrer gibt es nicht. Ihr lernt vollkommen Neues von euch selbst und später, wenn ihr euch mit anderen austauschen könnt, lernt ihr noch viel mehr. Doch jetzt geht es einmal darum, zu integrieren. Zu akzeptieren, was gerade mit dir geschieht.

So habe auch keine Angst vor den Aufstiegssymptomen, die da sein können: unerklärliche Müdigkeit, Kopfschmerzen die ungewöhnlich sich anfühlen, plötzliches Fieber, großer Hunger oder kein Hunger, Schlaflosigkeit, starke Durstgefühle. Schwindel und Blitze vor den Augen oder allgemein ein anderes Sehen. Aber hier wird nicht das geistige Sehen angesprochen, sondern das Sehen mit euren Augen. Zum Teil können auch Farben oder Gestalten erkannt werden. Keine Angst vor diesen Gestalten denn denk dran, du hast einen Schutzengel, ebenso einen Geistführer. Diese erlauben dir nur dass zu erleben und zu sehen, mit dem du umgehen kannst. Du wirst von ihnen beschützt!!

Fortsetzung folgt.