Erlebe die Fülle des Universums

 

Ein Thema, das gerade in dieser Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnt. Auf unserem Weg zum Schöpferwesen – von 3D nach 5D – dürfen wir natürlich auch lernen, immer mehr in die Fülle zu kommen.

Selbstverständlich besteht Fülle nicht nur aus Geld und Besitztümern, aber dazu eine lustige Story – man sollte schon genau aufpassen, was man sich wünscht.

Sandra hat am Jahresbeginn 2009 mit dem Universum einen schriftliche Vertrag abgeschlossen, wo unter anderem geschrieben stand: „Ich bin dankbar für ein nagelneues Auto“.

Mir hat sie davon erst später erzählt, als ihr Wunsch in Erfüllung ging. Jedenfalls war unser damaliges Fortbewegungsmittel gut 8 Jahre alt und in ich hatte im Dezember dieses Jahres plötzlich die Eingebung, bei unserem Autohändler vorbei zu schauen. Der hatte dann auch „zufällig“ ein Sonderangebot mit einem Sondermodell hereinbekommen und bot auch noch für unseren alten PKW ein sehr akzeptablen Preis. Da wir 2006 unser Eigenheim errichtet haben, waren wir relativ knapp bei Kassa,  aber als unser Bankberater für eine Aufstockung des Kredites gleich grünes Licht gab, bestellte ich am 9. Dezember 2009 beim Autohaus Nagel ein neues Auto. Sozusagen ein „nagelneues Auto“. Sandra hat damals auf diesen Kauf keinen Einfluss genommen. Aber natürlich auch nicht nein dazu gesagt. Ein Zufall dieser Ablauf? Ich glaube nicht.

Da das Umsetzten von Ideen bei uns gute Fortschritte zeigte, habe ich mir 2013 zwei Bücher zugelegt: „So denken Millionäre“  und „Das Eine Million Euro Buch“. Ich wollte nämlich genauer wissen, was wir eigentlich richtig machen. Ich fand in diesen Büchern viel Bestätigungen, aber auch noch einige neue Hinweise, wie wir noch mehr auf unser Denken achten und alte Programmierungen loslassen können.

Was ich letztlich daraus kreierte war das Seminar Fülle – Freude – Freiheit, das wir 2014 und 2015 mehrmals bei uns zu Hause abhielten.

Am 13. Jänner hat uns eine Bekannte, die sich in einer plötzlichen Notsituation befand, angesprochen. Wir unterstützen auch gerne mal jemand in einer Notlage, aber es geht uns noch mehr darum, zu zeigen, wie man aus der Situation selbst wieder heraus kommen kann. Darum kam mir am Abend die spontane Idee, das Seminar von damals auf unserer Website öffentlich zu machen. Es sind noch ein paar Ergänzungen dazu gekommen und ihr dürft euch für die umfangreichen Informationen, das auch noch zwei Channelings zu diesem Thema von geistiger Seite beinhaltet, genug Zeit einplanen, das ganze durchzuarbeiten. Viel Spaß und Erkenntnisse dabei – Werner.


Fülle – Freude – Freiheit

 Es geht in der neuen Zeit in allem darum, unseren souveränen freien Willen hervorzubringen. Also entscheide dich für oder auch gegen etwas – du bist ein Schöpferwesen und kreierst u.a. mit dem Gesetz der Anziehung. Das ist mit der kümmerlichen Information aus der Bibel (Mangel ist ein Konzept des Glaubens in der Dualität) leider nicht möglich. Dort steht im Johannes Evangelium Kap. 16 Vers 23-2 nur: „Bittet, und Euch wird gegeben werden“.

 Die ursprüngliche Version lautete: „Alles, um das ihr ´bittet´, werdet ihr bekommen. Bis jetzt habt ihr das noch nicht getan. ´Bittet´ ohne verborgene Absicht und seid umgeben von eurer Antwort. Seid umhüllt von eurem Wunsch, auf dass eure Freude voll werde.“

 

Anspruch auf Fülle:

Fülle und Überfluss könnt ihr überall in der Natur beobachten und ist ein natürliches Gesetz der göttlichen Quelle, die weder Mangel noch Beschränkung kennt. Dazu die geistige Welt: „Warum seid ihr zu dieser wichtigen Zeit an genau diesem Ort auf diesem Planten? Um Traurigkeit zu erleben? Um Armut zu erleben? Ihr seid hier, um Fülle zu erleben. Jeder von euch hat das Recht auf Fülle. Warum glaubst gerade du, dass du es nicht wert bist, in Fülle zu leben? Ach so, du glaubst schon daran, dass du in Fülle leben darfst und warum tust du es nicht? Was oder wer hindert dich daran? Nein, es sind nicht die anderen, sondern DU bist es, und nur DU. Vertraut, meine Lieben, ihr könnt in Fülle leben, ihr könnt es. Ihr seid es absolut wert!

 

Woher kommt die Fülle?    Viele Menschen sind noch der Meinung, wenn sie genug Geld haben, wären sie in allen Bereichen glücklich. Glück lässt sich nicht kaufen und Wohlbefinden schon gar nicht. Nur – das, dem wir verzweifelt nachrennen, wird sich unserem Zugriff immer zu entziehen versuchen und so macht es wenig Sinn, den Hebel beim Geld anzusetzen.  Gesundheit kann man nicht einfach kaufen und einen Partner, mit dem man wunderbar harmoniert, kann man nur nach dem Resonanzgesetz anziehen. Reichtum beginnt im Inneren und kann sich erst dann als Wohlstand manifestieren, wenn wir innerlich Begrenztheit und Mangel losgelassen haben. Hier sollen wir also unser eigenes Denken und Handeln genau überprüfen und ggf. korrigieren.

Du bist der Gestalter deines Lebens !!!      Materie folgt dem Geist

 Wer erschafft die Realität?  Warum schaffen wir uns immer wieder die gleichen Realitäten? Warum bekommen wir immer wieder die gleichen Partner, oder kommen immer wieder in gleiche Lebenssituationen? Wir sind konditioniert zu glauben, dass die äußere Welt real ist und unsere Innenwelt nicht. Es ist genau umgekehrt. Was in uns ist, erschafft die äußere Welt. Unsere Lebensumstände sind ein Spiegel unserer Lebenseinstellung. Darum:

 

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte

Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten

Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter

Achte auf deinen Charakter, denn er wird zu deinem Schicksal

Forscher schlossen Elektroden am Gehirn eines Menschen an. Diesem Menschen wurde ein Gegenstand gezeigt und die Forscher sahen, dass sich an einem bestimmten Teil des Gehirns ein ganz bestimmtes Muster zeigte (Aktivität). Danach nahm man den Gegenstand weg und bat den Menschen, sich den Gegenstand vorzustellen und an der gleichen Stelle war wieder dasselbe Muster zu sehen. Das Gehirn kennt den Unterschied kaum oder nicht zwischen der Realität (Gegenwart) und der Erinnerung (Vergangenheit).

 

Wir sind nicht das Gehirn. Auch nicht das Denken. Das Gehirn ist nur ein Instrument, das wir als Geistwesen nutzen. Wie wir es nutzen, obliegt unserem (hoffentlich) freien Willen. Ob wir nun materiellen Dingen nachrennen, ob wir uns vorwiegend mit spirituellen Dingen befassen, oder ob wir beides unter einen Hut bringen wollen, dürfen wir entscheiden.

 

Spirituell oder materiell? Viele, die auf dem Weg der Spiritualität unterwegs sind, lehnen den materiellen Weg ab und werden aber umgekehrt von materiell/verstandesmäßig denkenden Menschen als Spinner kritisiert. Diese Kritik an sich sagt nicht viel aus über den, der kritisiert wird – allerdings mehr über den Kritiker. Dieser hat ganz einfach noch keinen Zugang zu den geistigen Hintergründen unseres irdischen Daseins gefunden.

Allerdings können wir mit dem Wissen über diese Hintergründe nicht satt werden. Es gibt genug hoch spirituelle Menschen, die ständig in Geldnot sind und erhebliche Probleme in den Bereichen Beruf, Karriere und Geld haben. Und sehr viele der nur materiell/verstandesmäßig ausgerichteten Menschen sind nicht wirklich mit Harmonie und Lebensfreude gesegnet. Diese haben oft mit den Themen Liebe, Partnerschaft und Familie ihre liebe Not. Es fehlt ihnen der Zugang zu Gefühlen, zur Intuition und somit zur geistigen Führung.

 

Die goldene Mitte: Es gilt hier also – wie meistens in der Dualität – die goldene Mitte zu finden. Es geht darum, wie man Erfolg und Spiritualität harmonisch miteinander in Einklang bringt. Alles andere wäre eine Trennung vom wirklichen Leben auf dem Planeten der Dualität und würde zwangsläufig einen Konflikt bedeuten, der sich zwangsläufig im Außen zeigen muss.

 

Was kann die Fülle in deinem Leben verhindern?

Die Missachtung deines Lebensplans: Es gibt einen Lebensplan (Entwurf), den man zusammen mit der geistigen Führung vor der Inkarnation erstellt hat, wo die Lernthemen und Erfahrungen festgelegt wurden, die die Seele machen will. Der Lebensplan/Lebensweg ist in groben Zügen festgelegt – die Feinarbeit erfolgt während der Inkarnation und es gilt dabei, die Lebensprüfungen zu absolvieren. Diesen Weg kann man in Leichtigkeit gehen, indem man:

  • auf die innere Stimme (geistige Führung) hört und bewusst oder unbewusst in Einklang mit den kosmischen Gesetzen (wichtig das Gesetz der Harmonie) lebt und seine Lernthemen dankbar annimmt. Und Jeder – auch du – hat sich beim Erreichen von Lebenszielen Belohnungen eingebaut. Der Mensch braucht Belohnungen als Antrieb – zur Motivation.
  • oder die anstrengendere Variante wählt, den „Kopfweg“ (Ego, Verstand) mit vielen Umwegen über Probleme, Unfälle und auch Krankheiten. Krankheiten und Unfälle sind meist Hinweise von der Seele, dass es etwas zu lernen/ändern gibt und jede Krankheit trägt auch schon eine Lösung in sich. Krankheit bedeutet, dass dein Körper etwas tut, was du nicht tust – er zwingt dich dazu, etwas zu tun, oder aber zu unterlassen. Wer mit den kosmischen Gesetzen auf Kriegsfuß lebt, darf sich über Disharmonie und Konflikte nicht wundern.

Der Spruch „Wer mit den Göttern (geistige Welt) spricht, dem sind sie wohlgesonnen“ kommt nicht von ungefähr.

 

Karma: Es ist das Gesetz von Ursache und Wirkung, aber auch des Ausgleichs von Geben und Nehmen und kann mit zwei einfachen Sätzen ausgedrückt werden: „Was man sät, das erntet man“ oder „Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es zurück.“ Wer für ein „Butterbrot“ arbeitet, entspricht ebenso wenig dem Gesetz des Ausgleichs von Geben und Nehmen wie jemand, der für seine Tätigkeit einen Wucherlohn fordert. Die goldene Mitte ist hier gefordert.

Das Gesetz beruht darauf, dass wir Menschen das richtige Verhalten nach den geistig-göttlichen Gesetzen dadurch lernen dürfen (oder müssen), indem wir genau das, was wir anderen Lebewesen angetan haben, zu einem späteren Zeitpunkt selber zu spüren bekommen. Dies bedingt dann aufgrund der Erkenntnisse die erforderliche seelische Reifung und hat nichts mit einer Bestrafung zu tun – nur mit Lernen. Und hier werden wir solange mit demselben Problem konfrontiert, bis wir es (in diesem oder im nächsten Leben) gelöst haben. Es fordert also vom Menschen, die vollkommene Verantwortung für sein Tun und Handeln zu übernehmen.

 

Opferhaltung – mangelnde Verantwortung: Nur du bist für dein Leben verantwortlich. Nur du kannst zu deinen Lebensumständen JA oder NEIN sagen. Nur du unterschreibst Verträge oder machst einen Pakt mit den dunklen Mächten. Und nur du kannst dir etwas gefallen lassen oder nicht. Wenn du anderen die Schuld für deine Situation gibst, gehst du in die Opferhaltung und gibst jegliche Verantwortung ab. Wenn du dich in einer unangenehmen Situation befindest, kannst du versuchen, die Situation sachlich (im Sinne der kosmischen Gesetze) zu verändern. Wenn das nicht möglich ist, sollst du die Wahrnehmung der Situation ändern oder dich überhaupt der Situation entziehen. Somit hast du Verantwortung übernommen. Mit Jammern alleine hättest du wohl nichts erreicht.

 

Fehlende Dankbarkeit: Dankbarkeit ist auch eine Form des Ausgleichs von Geben und Nehmen. Wir bekommen vom Universum alles, was wir zum Leben brauchen und zeigen mit Dankbarkeit, dass wir mehr davon wollen. „Probleme“ sind Lernaufgaben, die wir uns selber gestellt haben und auch annehmen sollten. Also dürfen wir für unsere Probleme nicht dem Universum die „Schuld“ geben und in die Opferhaltung gehen. Für die Hilfestellung bei der Lösung der Probleme dürfen wir ebenso dankbar sein.

Nur sind wir angehalten, um diese Hilfe zu bitten, da wir auf diesem Planeten des freien Willens leben und die geistige Welt nicht einfach so eingreifen darf. Und ihr wisst ja, wer mit den Göttern spricht, dem sind sie wohlgesonnen. Und Dankbarkeit ist eine Form des Ausgleichs für das Universum.

 

Neid (Missgunst): Neid ist ein Erfolgskiller. Wer neidisch auf andere ist, schickt die Information ans Universum: „Ich bin nicht fähig, mit Erfolg umzugehen, ich habe Erfolg nicht verdient, weil ich ihn anderen nicht gönne.“ Nach dem Resonanzgesetzt kannst du somit auch kein „Beneideter“ werden. Also gehe den umgekehrten Weg. Gönne jedem seinen Erfolg, und er wird auch dir beschieden sein.

 

Fehlender Selbst-Wert – Selbstliebe:  Wie denkst du über dich? Was liegt dir am Herzen, was ist dir wichtig – erfüllst du dir diese Wünsche? Wie liebevoll gehst du mit dir in deinen Gedanken um. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben – verurteilst du dich?

Selbstliebe ist für ein erfülltes Leben unabdingbar. Durch Selbstliebe und Selbstwert zeigst du dem Kosmos, dass du dir etwas Wert bist und sorgst somit für kosmische Fülle in deinem Leben.

Viele Menschen denken nicht selbstständig, sie sind zu faul dazu, sie lassen sich lieber denken. Beginne jetzt ein anders Leben mit dir und deinen Gedanken. Erkenne, dass nicht alles wahr ist, was du über dich denkst. Es kommt vieles aus der Kindheit, wo wir noch sehr unkritisch vieles als Wahrheit abspeichern. Mit deiner Einstellung über dich selbst (Selbst-Wert) forderst du andere Menschen unbewusst auf, dass sie so zu dir sind, wie du über dich denkst. Es ist zum Beispiel der Chef, der dich nicht gut behandelt oder der Partner, die dir ständig etwas vorwirft. Und was machst du? Das gleiche mit dir selbst? Also sei liebevoll zu dir selbst und du wirst sehen, was sich ändert.

 

Dazu die geistige Welt: Wen oder was liebst du? Deine Familie, vielleicht Gegenstände, dein Haus, dein Auto, vielleicht ganz besonders auch ein Tier. Wen solltest du am meisten Lieben? Dich, ja und nur dich, denn du stehst dir am nächsten. Du wolltest zu dieser besonderen Zeit hier sein, um dich weiter zu entwickeln und um vieles zu heilen. Schenke dir Aufmerksamkeit und andere heilen sich mit dir mit.

 

Eide, Gelübde, Schwüre: Hier können noch Vorleben in das Jetzt einwirken und so ein Armutsgelübde kann unser Tun im jetzigen Leben noch stark beeinflussen und keine Fülle bzw. geschäftlichen Erfolg zulassen. Solche „Programme“ können auch durch eine Rückführungstherapie, Rebirthing, Kinesiologie oder mit Hilfe eines guten Mediums aufgespürt und aufgelöst werden.

Du kannst aber auch selbst ein Ritual dazu machen, um alte Bindungen loszulassen. Hier wirst du auf unserer Website unter der Rubrik „Informationen“ fündig: Loslassen von alten Bindungen – eine PDF zum Herunterladen.

 

Glaubenssätze: Bei dem Thema sind wir angehalten, unseren Verstand auf blockierende Elemente zu durchforsten, die wir uns im Zuge unserer „Erziehung“ von zu Hause und in der Gesellschaft eingeprägt haben. Einstellungen, gewohnte Denkweisen, negative Muster, Glaubenssätze und Vorurteile sind hier sehr oft große Stolpersteine. Auch solche Programme können gelöscht oder umprogrammiert werden. Aber du musst dir erst solcher Glaubenssätze bewusst werden. Gut wäre, ein Notizbuch oder Notizblatt mitzuführen und beim Bewusstwerden so eines Musters dieses sofort zu notieren.

Hier drei Beispiele solcher negativen Glaubenssätze: „Lieber gesund und arm als reich und krank“, „Geben ist seliger denn nehmen“, „Geld verdirbt den Charakter“.

 

Partnerschaft

Wer „darf“ eine harmonische Partnerschaft führen?  Was für Hausaufgaben müssen gemacht worden sein, was für Lernthemen bewältigt? Welche Reife müssen wir dafür erreicht haben?

Dazu die geistige Welt: Es liegt in der Entwicklung des Menschen bzw. in der Entwicklung der Seele und des Geistes. Es hat immer jede Inkarnation mit Auflösung und Veränderung zu tun, und somit ist auch die Partnerschaft mit einbezogen und für euch Menschen ist dies ein wichtiges Thema. Es ist für euch Menschen darum ein wichtiges Thema weil ihr glaubt, ohne Partnerschaft nicht leben zu können. Es versuchen viele Singles, allein zu sein und doch sind genau sie die größten Sucher. Diejenigen unter euch, die schone eine harmonische Partnerschaft leben, haben erkannt, dass der Partner nicht zu einem „gehört“ oder gar ihm oder ihr gehört, sondern eine wunderbare erfüllende Ergänzung zu diesem aufschlussreichen Leben ist und dazu gehört. Sie schätzen sich anders, sie gehen anders miteinander  um und lernen immer wieder voneinander. Diejenigen unter euch, die noch suchen oder glauben, keinen Partner finden zu können, suchen am falschen Ort, nämlich im Außen. Erst sollt ihr mit euch klar kommen und dann zeigt sich auch euer absoluter, zu euch passender Partner. Und denkt daran meine Lieben, euer Partner kann und soll sich nicht ändern. Ihr habt immer den richtigen Partner an eurer Seite, um von ihr oder ihm zu lernen. Wenn ihr Verschiedenes an euch ändert, ändert sich der Partner automatisch mit und deine wunderbare Beziehung kann beginnen. Jeder ist bereit für die beste Partnerschaft.

 

Familie: Die Familie ist meist der beste Ort, um zu lernen und um sich selbst zu heilen. In der Familie bekommst du nach dem Spiegelgesetz bald täglich gezeigt, wo deine Lernthemen sitzen und wie du sie heilen kannst. Vor der Familie kann Mensch nicht so einfach weglaufen, darum sind da oft die hartnäckigsten Lernthemen vorhanden.

 

Job, Beruf, Berufung:

Es gibt nicht so viele Menschen, die schon in ihrer Kindheit wissen, was sie später für einen Beruf ausüben werden. Es ist auch nicht unbedingt wichtig, schon in jungen Jahren zu wissen, was man „werden“ will. Wir bekommen Fähigkeiten und Werkzeuge in unsere Inkarnation mitgeliefert und entdecken diese oft erst im Verlauf unseres Lebens zu einem gewissen (geplanten) Zeitpunkt. Hier entscheidet die persönliche Entwicklung darüber, wann wir diese Fähigkeiten und „Werkzeuge“ erhalten. Und oft üben wir im Verlauf des Lebens verschiedene Tätigkeiten aus.

Wir kommen aber immer mehr drauf – speziell wenn es uns die mangelnde Gesundheit signalisiert, dass wir nicht nur einen „Job“ zum Geldverdienen brauchen sondern dass es für uns weit freudvoller, sowie gesünder und in Folge lukrativer ist, wenn wir unserer Berufung nachgehen können und das tun dürfen, was uns Spaß macht und somit Freude und Erfüllung bringt.

Wenn wir nur dem Geld und dem Überleben wegen eine freudlose Tätigkeit ausüben und täglich zur Arbeit gehen, signalisieren wir dem Universum nichts anderes, als dass wir mit dieser Arbeit einverstanden sind und uns in die Situation fügen. Wir signalisieren damit ja nicht, dass wir eine Veränderung wollen. Wir sind zwar unzufrieden und meckern vielleicht auch ständig herum, aber damit manifestieren wir uns keine erfüllende Tätigkeit. Was macht ein Kind, wenn es etwas nicht tun will? Es weigert sich. Kinder handeln spontan und impulsiv aus dem Gefühl heraus – wonach ihnen gerade ist. Und was machen wir „Erwachsenen“ aus dem Verstand heraus – alles des lieben Geldes und Friedens willen?

Nun – oft ist schon von Kindheit an ein Weg von den Eltern vorgegeben und wir werden in ein Schema gezwängt, wo wir erst in späteren Jahren daran denken, auszubrechen. Dann ist oft guter Rat teuer und man fragt sich „was würde ich gerne tun?“

Auf der Suche nach unserer Berufung hilft auch folgender Indikator:  Die Berufung entsteht in einem täglichen Tun, ohne dass man aus einem bestimmten Druck, Zwang oder einer Zielrichtung heraus handelt.

Aber Achtung: Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Es gibt da drei Kriterien, und oft ist es ein Hobby, das uns den Weg in die richtige Richtung weist. Du sollst das tun,

  • Was dir am meisten Freude (Spaß) macht
  • Was du am besten kannst
  • Womit du am meisten verdienst (da gehört neben Geld auch Lob, Anerkennung und Wertschätzung dazu.

Zum Thema Manifestieren

 

Jetzt geht es „nur“ noch darum, den Inhalt dieses Drehbuchs in das eigene Leben zu holen. Und das funktioniert über die Technik des Visualisierens – gekoppelt mit dem dazugehörenden Gefühl (oder Emotion) der Freude. Und da hängt es davon ab, wie groß dein Vertrauen in dich und diese Technik ist. Jemand, der keine Ahnung von den Hintergründen des Lebens, dem Lebensplan und den kosmischen Gesetzen hat und glaubt, alles geschieht zufällig, tut sich schwer, ins Vertrauen zu kommen. Hier ist Wissen wahrlich Macht. Macht über das eigene Leben.

Wenn du dir heute vorstellst, in 3 Jahren eine Million Euro verdient zu haben und morgen kommen dir schon starke Zweifel und du denkst, „na ja – das waren wieder mal Wunschträume, die ich nie erreiche“, machst du mit deinen Zweifeln (Zweifel ist eine Energie, die blockiert) deinen Wunsch zunichte, bevor er eintreffen kann. Natürlich geht es auch nicht, sich eine Million Euro zu manifestieren und dann die Hände in den Schoß zu legen. Du hast dir ein Ziel gesetzt – den Weg dahin brauchst du dir nicht programmieren – der fällt dir zu – also der „Zufall“ tritt dann in Kraft. Aber da fallen dir auch viele Gedanken und Ideen zu, die es gilt, umzusetzen und zu verwirklichen, um das Ziel zu erreichen. Das kann eine Idee für ein Buch, eine Erfindung, die du patentieren kannst, der Plan für die Selbständigkeit, eine spezielle Tätigkeit usw. sein.

Nochmals zur Million. Wenn dir der Betrag eher unwahrscheinlich scheint, fange klein an. Gehaltserhöhung, Verdoppelung des Gehaltes oder Umsatzes innerhalb eines Zeitraums von …

Sandras erster Manifestierwunsch war eine Banane als Geschenk. Ich, der noch nie beim Einkaufen Bananen mitgenommen hat, habe am nächsten Tag Bananen eingekauft, ohne dass Sandra darüber gesprochen hat. Für mich war es beim Einkaufen eine Eingebung, dies erstmalig zu tun. Nach der Banane folgte eine Einladung zum Kaffee, zum Essen und die Wünsche wurden immer größer und wir immer mutiger. Bisher hat alles funktioniert. Berufung, Haus, (nagelneues) Auto …

Natürlich brauchen größere Wünsche oft mehr Zeit, sich zu realisieren, aber das Universum findet schon einen Weg, wenn wir nicht blockieren und auch nur materiellen Dingen nachrennen, um unser Ego zu befriedigen. Wir haben ja einen Lebensplan mitgebracht, den es zu verwirklichen gilt. Eine harmonische Beziehung, anderen Menschen helfen und Wunder vollbringen zu dürfen, ist uns genauso wichtig. Echte Befriedigung kommt auch dann zustande, wenn man weiß, dass man wieder jemandem weiterhelfen konnte.

 

Manifestieren: Lege dich entspannt hin und lasse vor deinem inneren Auge deinen Wunschfilm ablaufen – wenn es geht, in Farbe – und male dir das Erreichen deines Ziels (Wunschpartner, geschaffte Prüfung, Berufung, positiver Kontostand, Traumauto etc.) möglichst plastisch vor und spüre die Freude – noch besser die Emotion, die du beim Erreichen des Zieles oder Ausüben deiner erwünschten Tätigkeit  hast. Rieche das Meer und spüre den Wind, wenn es dein Traumurlaub sein soll, bohre die Zehen in den heißen Sand – und – es dürfen auch Tränen der Freude und des Glückes dabei fließen. Du kannst dieses Manifestier-Ritual auch mit deiner Lieblingsmusik untermalen – das steigert die Emotionen. Fühle dich selber in dieser Situation – sei nicht nur als Beobachter dabei.

Danach gilt es, das Ganze loszulassen und die Zielverwirklichung reifen zu lassen. Also nicht in eine Warteposition begeben und sehnlichst darauf warten, dass der Wunsch endlich eintrifft. Der kommt oft dann, wenn wir es am wenigsten erwarten. Natürlich darfst/sollst du manchmal in die Zielvorstellung gehen (vor allem bei größeren Zielen), um die Freude beim Erreichen des Zieles zu spüren. Freude ist ja der Treibstoff für die Umsetzung deiner Pläne. Und da ist vielleicht manchmal nachtanken angesagt.

 

Beachte, um was du bittest, denn es könnte dir erfüllt werden. Also bitte klug.

Weiter unten findest du ein tolles Channeling vom aufgestiegenen Meister Kuthumi zum Thema Fülle und Wohlstand, wo nochmals alle wichtigen Punkte zusammengefasst sind.

 

Gedankenhygiene, Sprachgebrauch, Symbole

Am Anfang haben wir schon erläutert, wie von deinem Gedanken beginnend dein Schicksal zustande kommt. Alles fängt mit dem Gedanken – also mit der Idee/Vorstellung – an. So bist du nun aufgefordert, öfters bewusst zu kontrollieren, was gerade in deinem Kopf abgeht. Gerade wenn ein Negativprogramm abläuft heißt es, die Kontrolle wieder zu übernehmen und die Gedanken wieder in die richtige, lösungsorientierte Richtung zu steuern.

Gleiches gilt für das gesprochene Wort. Wenn deine Tochter gerade mal wütend aus der Küche stapft und du ihr nachrufst „hau die Türe nicht zu“, hast du schon das falsche Signal gegeben. Wie sollte es richtig heißen? Richtig … „Mach die Türe bitte leise zu.“ Das Unterbewusstsein kennt ein NEIN nicht. Es arbeitet mit Bildern und bekommt nur das Bild „Türe zuknallen“ geliefert und reagiert entsprechend. Im „Wutprogramm“ der Tochter ist die Wahrscheinlichkeit nämlich groß, dass der Verstand gerade abgeschaltet ist.

Genau so funktioniert es beim Manifestieren. Wenn wir uns ausmalen, was wir nicht wollen, arbeiten wir ja mit den Bildern einer negativen Situation und das Unterbewusstsein wird versuchen, diese Situation herzuholen. NEIN kennt das Programm vom Unterbewusstsein nicht. Und wenn dann noch Furcht und Angst dazu kommt (Gefühle und Emotionen sind der Treibstoff für die Umsetzung deiner Bilder), werden die negativen Bilder schneller umgesetzt.

Wenn wir also jemand auffordern, etwas nicht zu vergessen, übermitteln wir ihm ein Bild, das er dann zu vergessen hat. Es gibt aber auch Wörter, die wir aus unserem Sprachschatz streichen sollten. Wörter, die eine eher negative Energie haben wie: Brutal, wahnsinnig, etwas kriegen (bekommen) wollen (kommt von Krieg).

„Muss, müssen“ haben wir so gut es geht aus unserem Sprechschatz entfernt. Vielleicht fallen dir noch ein paar Beispiele ein. Ich empfehle dir, sie schriftlich festzuhalten.

Halten wir auch unser Umfeld von negativem Sauber. Jeder Gegenstand hat für uns ja einen gewissen Symbolcharakter, der positiv, neutral oder negativ besetzt sein kann. Mit Negativem sollten wir abfahren. Symbole haben einen informierenden Charakter und jeder Gegenstand hat auch ein Energiefeld (ähnlich der Aura) um sich und da sind Informationen drin gespeichert.

Ein Beispiel: Wenn wir krank sind und dabei sind, uns auf gesund zu programmieren, ist es negativ, wenn da überall offene Medikamentenschachteln, Krankheitsratgeber und so weiter herumstehen. Poster von Horrorfilmen, Zubehör für Voodoozauber (schwarze Magie) und ähnliches strahlen auch keine positive Energie aus.

Auch sollten wir mit nicht benötigtem Gerümpel aufräumen und Platz für neue Energien schaffen. Dazu gibt es auch etliche Ratgeber aus dem Bereich von Feng-Shui (Gerümpel des Alltags).

Kleidung hat auch symbolischen Charakter. Oder habt ihr schon reiche Leute mit schäbigen Schuhen, ungepflegten Fingernägeln oder überhaupt mit ungepflegtem Äußeren und schmucklos herumlaufen gesehen?


So denken Millionäre

 

Hier ein Auszug aus dem Buch „So denken Millionäre“ von T. Harv Eker über die Beziehung zwischen Kopf und Kontostand. Geld ist an sich absolut neutral – es kommt nur darauf an, wie man damit umgeht und wie man es einsetzt. Hier findest du viele positive Glaubenssätze und entdeckst vielleicht so manche negative Einstellung von DIR wieder, die du dir markieren kannst, um sie dann zu verändern.

  • Reiche Menschen glauben: “Ich gestalte mein Leben selbst.“ Arme Menschen glauben: “Leben ist etwas, das mir zustößt.“
  • Drei Opferhinweise (Opferhaltung): Schuldzuweisungen, Rechtfertigungen, Gejammer.

Ein kleines Beispiel: in deinem Restaurant auf der Speisekarte das bestellen, was Dir schmeckt und dich anmacht und nicht erst die Preise studieren.

  • Der Hauptgrund dafür, warum die meisten Menschen nicht das bekommen was sie wollen ist der, dass sie gar nicht wissen, was sie wollen.
  • Reiche Menschen denken im großen Maßstab. Arme Menschen denken im kleinen Maßstab.
  • Reiche Menschen konzentrieren sich auf Chancen. Arme Menschen konzentrieren sich auf Hindernisse.

Die Art wie du etwas tust, ist die Art, wie du alles tust. Du kannst damit umgehen, du bist größer als jedes Problem.

  • Reiche Menschen bewundern andere reiche und erfolgreiche Menschen. Arme Menschen sind neidig auf reiche und erfolgreiche Menschen.
  • Von allem, für das du dankbar bist, bekommst du mehr davon.
  • Reiche Menschen verkehren mit positiven, erfolgreichen Menschen. Arme Menschen verkehren mit negativen oder erfolglosen Menschen.
  • Reiche Menschen sind bereit, für sich selbst und ihren Wert zu werben. Arme Menschen denken schlecht über Werbung und Verkauf.
  • Reiche Menschen beherrschen ihre Probleme. Arme Menschen werden von ihren Problemen beherrscht.

Wenn du große Probleme hast, dann bedeutet das einfach nur, dass du nicht groß genug bist. „Ich kann damit umgehen. Ich bin größer als jedes Problem.“

  • Reiche Menschen sind ausgezeichnete Empfänger. Arme Menschen sind schlechte Empfänger. Weise keine Komplimente zurück, sag einfach danke. Nimm Geschenke dankbar an und sag nicht: “Das hätte nicht sein müssen.“

Reiche Menschen wählen ihre Bezahlung basierend auf ihren Ergebnissen. Arme Menschen wählen ihre Bezahlung basierend auf Zeit.

  • Leben auf der Grundlage von Sicherheit ist Leben auf der Grundlage von Furcht.
  • Arme Menschen denken „entweder/oder“, reiche Menschen denken „sowohl/als auch“.

Wenn die Frau einkaufen geht und sich zwischen zwei Pullover nicht entscheiden kann, sollte sie beide nehmen. Traue dich, du wirst sehen, was für neue Gefühle und Stärke sich in dir auftun.

  • Reiche Menschen gehen gut mit ihrem Geld um. Arme Menschen gehen schlecht mit ihrem Geld um.

Trage einen 200,– Euro Schein in deiner Geldtasche. Verwende ihn aber nicht. Du sollst dich einfach daran gewöhnen, immer genug Geld dabei zu haben.

  • Schätze das Geld und gehe würdevoll mit ihm um. Geld ist reine Energie, die immer wieder und vermehrt zu dir kommen kann.
  • Halte Geld nicht fest, indem du es scheffelst. Dann kommt das Geld nicht gerne zu dir, weil es nicht weitergehen kann. Gib es auch mal wieder aus. Beim Ausgeben solltest du unbedingt ein gutes Gefühl haben, sonst schränkst du dich wieder ein, wenn du bereust das Geld auszugeben (Das Geld muss zum Fenster raus, dass es bei der Türe wieder rein kann).
  • Reiche Menschen handeln trotz ihrer Furcht. Arme Menschen lassen zu, dass ihre Furcht sie aufhält.
  • Reiche Menschen lernen und wachsen ständig. Arme Menschen glauben, dass sie bereits alles wissen.

Wenn ich Geld und Schmuck im Safe verwahre, tue ich das nicht im Bewusstsein, es könnte mir gestohlen werden, sondern im Bewusstsein, dass ich es Wertschätze und darum gut verwahre.

Noch ein Hinweis: Wer die Wasserkristall-Fotos vom Japaner Emoto kennt weiß, dass man Wasser auf verschiedene Arten positiv programmieren kann. So auch das Wasser in unserem Körper, der bei Erwachsenen zu 60-70 % aus Wasser besteht. Emoto hat das Wasser auch mit Musik klassischer Musik positiv oder mit Heavy Metal negativ informiert. Musik kann also krank machen, aber auch heilen. Eine Beobachtung – reiche Menschen hören kaum Heavy Metal, Hiphop, Punkrock, Techno und ähnliche Musik. Umgeben wir uns also mit positiver Schwingung.

Was wir brauchen ist Entschlossenheit und Mut, um die neuen Ideen, die die geistige Welt oder das höhere Selbst in uns einfließen lässt, umzusetzen. Es ist dabei wichtig, die innere Stimme ernst zu nehmen und auch auf äußere Zeichen zu achten. Manchmal bekommen wir die nötigen Hinweise von anderen Menschen geliefert. So sind aber auch wir oft „Boten“ für andere Menschen und wenn wir das Gefühl haben, „das muss ich demjenigen jetzt sagen“, sollten wir das tun. Oft werden wir von der geistigen Seite dazu gedrängt. Und meist wissen wir nicht einmal, warum wir dies sagen sollen. Das Gegenüber kann damit aber etwas anfangen – wenn dieses Gegenüber entsprechend aufmerksam und intuitiv ist.

Wer sich also bemüht, mit der geistigen Welt in Einklang zu leben und wer die geistigen Gesetze im Leben respektiert und befolgt, ist auf dem besten Weg und wird auch ein Leben in Fülle führen können. Wer den Lehren irgendwelcher religiösen Institutionen folgt, wird eher auf einem Umweg unterwegs sein.

Und noch ein Buchtipp: „das eine Million Euro Buch“ – von Jan van Helsing und Dr. Dinero. Wir haben einige Anregungen daraus entnommen und viele Bestätigungen erhalten. Eigentlich wollten wir nur wissen, was wir richtig machen und warum es uns so gut geht. Letztlich ist ein Seminar/Workshop daraus entstanden.

Und noch einmal, weil es so wichtig ist: Wer mit den Göttern spricht, dem sind sie wohlgesonnen.


Pro und Kontra

Nun kannst du mit der Aufarbeitung beginnen, und dir das Pro und Kontra aufnotieren.

Kontra – Gegen was entscheide ich mich – was will ich loslassen … (vom Ist-Zustand)

Pro – Für was entscheide ich mich – was will ich in mein Leben holen … (Soll-Zustand)

In die Spalte Kontra schreibst du alles hinein, was du an dir selbst und an deinem äußeren Leben verändern/loslassen willst. Figur, Frisur, Lebensstil, Kleidungsstil, früh aufstehen müssen, freudlose Arbeit, Krankheiten, Partner, Nachbarn, Wohnung, altes Auto – auch innere Umstände, die uns nicht behagen wie Schüchternheit, Ängstlichkeit oder dass wir aufbrausend sind …

Während dem Aufschreiben kannst du dich natürlich fragen, warum du z.B. krank bist, ob es mit der Wohnsituation, Partnerschaft oder Arbeit zusammen hängt oder ob wir uns, weil wir uns nicht durchsetzen oder nein sagen können, alles aufladen lassen und darum Rücken- oder Magenprobleme etc. bekommen. Hier kann dir schon einiges klarer werden.

In die Spalte Pro kommen all die Dinge, die du in dein Leben holen willst, was du gerne machen möchtest, was dir wirklich wichtig ist. Eigenschaften, Situationen, die Wohnung in ruhiger Lage, das neue Auto, der Partner, mit dem du glücklich bist, dass du dein eigener Chef sein willst …

Nach einiger Zeit bekommst du ein klareres Bild, eine Richtung zeichnet sich ab. Du kannst dann auch deine neuen Glaubenssätze auf die Pro-Seite schreiben. Dieses Pro und Kontra kannst du natürlich über Wochen bearbeiten und immer wieder ergänzen. Und wenn sich dann langsam die Ziele klarer zeigen und diese auch noch nach einiger Zeit für dich stimmig sind, kannst du dich ans Manifestieren wagen.

Du kannst diese Liste auch dahingehend ausfüllen, dass du links den konkreten Ist-Zustand einträgst und rechts den optimal möglichen konkreten Soll-Zustand in den Einzelnen Lebensbereichen (Partnerschaft, Kinder, Freunde, Beruf, Geld, Wohnsituation, Sport, Freizeit …)

Wenn du diese Tabellen gewissenhaft und ehrlich ausgeführt hast, hältst du das Drehbuch für dein neues Leben in Händen.

 

Glaubenssätze

Glaubenssätze helfen dabei, das Leben zu organisieren. Sie bestehen meistens aus (un)bewussten Verallgemeinerungen über uns selbst, die anderen, die Welt, von deren Wahrheit wir überzeugt sind. Die Glaubenssätze sind eng mit Werten verbunden und stellen die Regeln dar, wie man diese Werte erreichen kann.

Man unterscheidet zwischen Glaubenssätzen, die Möglichkeiten des Lebens erweitern (positiv) „Das schaffe ich schon“, und solchen, die sie einschränken (negativ) „Das klappt sowieso nicht“.

 

Negative Glaubenssätze sich selbst gegenüber:

ICH BIN dumm, nichts wert; unwichtig; unfähig; ungeschickt (habe zwei linke Hände); zu klein (in jeder Beziehung); zu alt für dies und jenes; nicht wert, geliebt zu werden; nicht wert, anerkannt zu werden; sündig; schmutzig; schuldig;  nicht  anziehend auf andere (…werde nicht anerkannt/…);  nicht begehrenswert; zu dick, zu dünn …, ein Nichtsnutz (…zu nichts nütze); hässlich; ein Versager; hilflos; machtlos; immer Letzter; nicht würdig

ICH DARF nicht … meine Meinung sagen; nicht müßig sein; mir nichts Gutes tun; mir nichts Schönes gönnen

ICH HABE  nie … Erfolg; nichts zu sagen

ICH KANN das nicht … ich kann gar nichts (…habe zwei linke Hände); nichts erreichen

ICH MACHE immer alles falsch

ICH MUSS … mich ducken (unterordnen); mich verstecken, damit mich keiner sieht; mich schämen

ICH VERDIENE keine … Liebe; keine Fülle; keine Privilegien; keine Aufmerksamkeit; keine Anerkennung; keine Beachtung

ICH WERDE immer beobachtet / alle schauen immer nur auf mich…

ANDERE werden immer bevorzugt

GELD: Geld ist die Wurzel allen Übels,  Geld ist nicht spirituell,  Geld verdirbt den Charakter

Lieber gesund und arm als reich und krank,     Spare in der Zeit, dann hast du in der Not

Wir können uns das nicht leisten, Im Schweiße deines Angesichtes sollst du dein Brot verdienen, Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.

ARBEIT: Gute Jobs sind rar; Ich bin doch eh zu alt; Wer stellt denn heute noch jemanden ein?

PARTNERSCHAFT:  Die guten Männer/Frauen (Partner) sind schon alle vergeben


Vertrag mit dem Universum

Jetzt noch kurz zu meinem Bericht am Anfang dieses Artikels. Ich habe dort geschrieben, dass Sandra Anfang 2009 mit dem Universum einen Vertrag abgeschlossen hat. Wie das genau gemacht wird, erkläre ich jetzt kurz:

Nimm ein Blatt Papier (A4 oder A5) und schreibe mit Kuli darauf „Vertrag mit dem Universum“. Darunter listet du dir auf, was du in nächster Zeit manifestieren willst.

Ich bin dankbar für ….

Ich bin dankbar für …

Wichtig ist die Dankbarkeit – sie ist eine der Grundlagen für Fülle. Am Ende schreibst du das aktuelle Datum und unterschreibst mit deinem Namen den Vertrag. Der Vertrag legst du dann auf die Seite – am besten bei deinen Dokumenten. Und dann lass dich überraschen. Sei achtsam und folge deiner Intuition – auf die eine oder andere Weise erfüllen sich dann deine Wünsche. Große Wünsche können etwas länger dauern, kleine Wünsche können sich rasch erfüllen. Du kannst diese Liste wie Sandra am ersten Tag des Jahre machen – natürlich ist man dabei aber nicht an einen speziellen Termin gebunden, aber ich finde es gut, wenn du das an einem für dich besonderen Tag machst.


Solltest  du im Zuge der Aufarbeitung das Gefühl bekommen haben, dich mit einem Ritual von etwas lösen zu wollen, oder auch um Vergebung bitten zu wollen, habe ich auf unserer Website unter Universelle Werkzeuge drei Rituale – Vergebungsritual, Loslassen von alten Bindungen, Abhängigkeiten, Süchte: Ritual zur Loslösung von geistigen Entitäten – die du dir als PDF herunterladen kannst.

 

Viel Erfolg auf deinem Weg in die Fülle – Werner


Jetzt noch zwei Channelings von Mister Kuthumi und der arkturianischen Gruppe zu den Themen Fülle, Wohlstand und wie man in den Fluss  des Lebens und aus dem Mangel kommt.

Meister Kuthumi:  Wie man Fülle und Wohlstand erschafft

 

Frage: Wie erschafft man in seinem Leben Fülle und Wohlstand? Und haben Schulden etwas mit Schuld zu tun?

Ich segne euch mit Liebe und Kraft – ich bin Kuthumi.

Wenn ihr erlaubt, möchte ich gerne zuerst mit dem zweiten Teil der Frage beginnen. In gewisser Weise haben Schulden etwas mit Schuld zu tun. Aber um hier nicht falsch verstanden zu werden: Selbst verursachte Schulden haben in dem Sinne nichts mit karmischer Schuld zu tun, sondern eher mit der Unfähigkeit, Fülle und Werte aus dem eigenen Inneren heraus zu erschaffen. Es gibt natürlich auch karmische Schuld, aber dies wirkt sich eher dahingehend aus, dass ihr wählt, in bestimmte Verhältnisse hineingeboren zu werden, in der Absicht, etwas Bestimmtes zu lernen.

Was aber haben nun Schulden mit Schuld zu tun? Fülle und Reichtum erschaffen sich immer von innen nach außen. Ist sich ein Mensch seines Wertes bewusst, wird er seine mentalen Vorstellungen erfolgreich realisieren. Der Erfolg folgt immer dem inneren Wert, der inneren Selbsterkennung. Das Selbst-Wert-Gefühl – lasst euch dieses Wort bitte auf der Zunge zergehen – spielt dabei die größte Rolle. Ist dieses Selbstwertgefühl nicht oder nur begrenzt vorhanden, was ist dann stattdessen an der Stelle, wo eigentlich der Selbstwert sein sollte? Da ist dann ein anderes Gefühl, das am eigenen Wert zweifelt. Dieses Gefühl kommt in den meisten Fällen aus der Kindheit. Ein Elternteil hat euch zweifeln lassen am eigenen Wert. Da aber jedes irdische Wesen danach strebt, ein wertvoller Mensch und erfolgreich in seinem Tun zu sein, erschafft sich der Mensch, der sich seines eigenen Wertes nicht bewusst ist, einen nach außen strahlenden Scheinerfolg. Und dafür benötigt er Geld, das er natürlich nicht hat und auch niemals besitzen wird, wenn er die alte Schuld vom nicht vorhandenen Selbstwert nicht transformiert und verwandelt.

Frage: Viele möchten gerne den Fluss der Fülle auf allen geistigen und irdischen Ebenen verbessern. Wie ist das möglich?

Geht in eure innere Fülle, in das Gefühl des Seins – der Liebe mit allem, was ist und pflegt das Gefühl des erfüllenden Seins. Und vermeidet alle Gedanken von Mangel und alle Gedanken der Begrenztheit. Fragt euch immer wieder: Was liegt mir wirklich am Herzen und was ist mir wichtig? Überprüft, ob es da etwas gibt, was ihr loslassen möchtet? Vergleicht immer Nutzen und Aufwand. Spürt da in euer Inneres hinein! Bei den meisten von euch geht es auch sehr stark um das Thema Vertrauen. Das Vertrauen, dass das Universum für euch sorgt und das immer da sein wird, was ihr benötigt. Und weiterhin geht es um die Weisheit, was wirklich im Außen notwendig ist und was nicht – was euch also wichtig ist und wirklich am Herzen liegt. Oder ob da Objekte sind, die mehr Ballast sind als Freude. Klärt das für euch, das ist der erste Schritt in die Fülle.

Der zweite Schritt hat mit zwei polaren Gefühlen zu tun: Das erste ist ein Gefühl der Begrenzung, der Angst und der Abhängigkeit. Es animiert euch, immer auf „Nummer Sicher“ gehen zu wollen und ist geprägt von Sorge um die eigene Existenz. Das andere ist ein Gefühl der Verbundenheit, der Beschwingtheit, des Getragenseins – ein Zustand der inneren Gelassenheit und Zufriedenheit mit der Gegenwart, aber durchaus freudvollen Träumen und Visionen. Deshalb solltet ihr im zweiten Schritt zu Wohlstand und Fülle folgendes tun: Übernehmt die Verantwortung für den gegenwärtigen Zustand, in dem ihr lebt!

Solange ihr glaubt, dass andere an eurer Situation schuld seien, begebt ihr euch in eine Opfermentalität die nicht geeignet ist, um Veränderungen zu erschaffen. Verantwortung bedeutet, dass ihr euren Beitrag auch seht, der euch in diese Situation gebracht hat. Es waren nicht Gott oder dunkle Mächte, die euch zu bestimmten Abschlüssen, Verträgen oder Geschäften animiert haben. Das wart ihr selbst und niemand anders – erkennt das ganz klar! Solange ihr nämlich noch Schuld auf andere abschiebt, fehlt euch die Energie der Veränderung und demzufolge auch die Macht, die Dinge zu ändern.

Wer unfähig ist, seinen Beitrag zu erkennen, sollte sich eine Zeitlang ein Notizbuch einstecken und all seine Gedankengänge finanzieller Art notieren. Es könnte dann sein, dass ihr euch im Supermarkt bei der Frage ertappt: „Kann ich mir das leisten?“ oder dass ihr euch Sorgen darüber macht, wo ihr Aufträge für euren Betrieb herbekommt? Oder vielleicht seid ihr im Supermarkt aufgrund eurer Situation nur noch auf der Suche nach „billig“ und stets auf Schnäppchenjagd. Aber seid euch in diesem Zusammenhang bewusst: Wo einer weniger für eine Ware bezahlen will als sie eigentlich wert ist, ist auch einer, der weniger dafür bekommt. So produziert euer Verhalten ein Ungleichgewicht im Geben und Nehmen.

Werdet euch all diesen negativen und Fülle verhindernden Gedanken bewusst und ändert sie. Das ist euer Beitrag zu Fülle und Wohlstand. Nur wer reiche, erfüllende und aufbauende Gedanken im Bewusstsein trägt, erschafft ein Energiefeld, das Fülle und Wohlstand anzieht. Aber erst denkt ihr eure angstvollen und begrenzenden Gedanken des Mangels und strahlt es über eure Aura aus – dann sprecht ihr darüber und bringt es in Umlauf und schließlich handelt ihr entsprechend eurer angstbesetzten Visionen. Und am Schluss, wenn ihr bis zum Hals im Sand steckt und euch nicht mehr bewegen könnt, dann schreit ihr: „Die anderen haben mich ruiniert!“

Geht in die Verantwortung und die beginnt in eurem Kopf. Sie beginnt mit den Worten, die ihr innerlich sprecht. Stoppt negative Gedankenflüsse und ersetzt sie durch positive! Das ist der zweite Schritt in die Fülle!

Der dritte Schritt lautet: Werdet euch eures eigenen Wertes bewusst! Erkennt eure göttliche Herkunft und die Vollkommenheit, die ihr in eurem Innern tragt. Werdet euch bewusst, was ihr von euch selbst haltet. Was sagt ihr innerlich über euch selbst? Wie bewertet ihr euch selbst? Seid ihr liebevoll und aufmunternd zu euch selbst oder geht ihr viel zu hart mit euch ins Gericht, so dass nichts eure Zustimmung findet, was ihr denkt, sagt oder tut?

Mit diesen polaren Möglichkeiten schafft ihr euch innere Sicherheit oder Unsicherheit. Sich seines Wertes sicher zu sein, erzeugt Fülle – sich dessen unsicher zu sein, erzeugt Mangel. Wohlstand bedeutet, dass ihr euch wohl fühlt mit euch selbst. Es bedeutet auch, dass ihr für euch selbst und eure Sache mit ganzem Herzen eintretet. Seid also nie halbherzig und unterschreibt keine Verträge, bei denen ihr euch an die Wand gedrückt fühlt.

Der vierte Schritt beinhaltet Fairness – eine Ausgeglichenheit im Geben und Nehmen. Beachtet sowohl eure Bedürfnisse, aber auch die Bedürfnisse aller, die euch umgeben. Auch da spiegelt sich die Dualität. Die einen arbeiten für ein „Dankeschön“ und fahren ihre eigenen Bedürfnisse vorschnell zurück. Die anderen träumen von dem großen Geschäft, das sie dann über Nacht reich macht. Hier ist in beiden Fällen das Geben und Nehmen nicht im Ausgleich. Aber Gleiches zieht Gleiches an – das ist die Wirkung, die hierauf folgt. So lautet das Gesetz. Und deshalb müsst ihr euch dann nicht wundern, wenn ihr immer wieder Situationen anzieht, die euch nichts einbringen außer Ärger.

Ihr solltet hier den Mittelweg gehen. Das bedeutet auch, dass ihr offen und ehrlich mit euren Geschäftspartnern seid, dass ihr aber auch anderen nichts zumutet, was ihr selbst nicht akzeptieren würdet.

Und nun zum fünften und letzten Schritt: Das Vertrauen in den Fluss der Dinge! Vertraut darauf, dass euch jeder Atemzug neuen Sauerstoff in die Lunge bringt, um hier eine Analogie zu versuchen. Alles ist im Fluss. Es sei denn, ihr baut mit eurem Geld Dämme, hinter denen ihr betrübt agiert und sie angstvoll verteidigt – bis eine große Flutwelle kommt und alle eure künstlichen Dämme einreißt. Lernt dem Fluss der Dinge zu vertrauen und lernt, dem Leben in jeder Hinsicht zu vertrauen. Gebt mit Liebe und Freude wertvolle Dinge ins Leben hinein und erwartet die Geschenke, die euch dann zufließen. Das Leben ist Fülle, Reichtum und Überfluss. Somit ist jede Form von Mangel ein unnatürlicher Zustand, den ihr alle selbst im Bewusstsein produziert.

Diese fünf Schritte werden euch helfen, dies zu verändern. Seid aber in jedem Fall bewusst: Das Universum sorgt für Euch!

Seid gesegnet und in der Liebe, ich bin Kuthumi.

 


Alles muss im Fluss sein

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele

Die Mitteilung, die wir dieses Mal bringen, ist eine der Hoffnung. So viele von euch sind enttäuscht und kämpfen mit Problemen des täglichen Lebens. Es ist unerlässlich, ihr Lieben, dass ihr versteht, dass diese Schwierigkeiten Gradierungen repräsentieren und keine Misserfolge. Bestimmte, von Lebenszeit zu Lebenszeit angesammelte Energien, wurden innerhalb der zellularen Erinnerungen eurer physischen, emotionalen und mentalen Körper gespeichert. Jeder einzelne von euch lagert und trägt persönliche Energien der Vererbung, Gelübde, Versprechen und alle kraftvollen Lebenserfahrungen (einige gute und einige sehr schlechte) zusammen mit den zellularen Erinnerungen der Individuen in diesen Erfahrungen in sich, bis sie geklärt werden.

Ihr seid jetzt spirituell stark genug, um alle Energien freizugeben, die nur dazu dienen, euch im Alten und Erledigten zu halten und dazu gehört euch die Lösung von karmischen Situationen, die beendet werden müssen. Diese Energien wurden gespeichert und durch Lebenszeiten getragen, weil ihr noch nicht genug entwickelt wart, um sie anzuerkennen und in Weisen zu lösen, die euch befähigen würden, sie freizugeben.

Es gibt Schichten zu jenen Taschen von Energien, die aus intensiven Lebenserfahrungen resultierten, die (physisch, emotional oder mental) tief innen gehalten wurden, weil ich beschlossen hattet, sie nicht wiederzubeleben oder noch nicht einmal über einige dieser Erfahrungen nachzudenken (Anm: da fehlt eigentlich „nur noch“ die nötige Erkenntnis)

Es geschieht oft, dass der ernsthafte Student glaubt, dass man seine schwierige innere Arbeit gemacht und abgeschlossen hatte. Das ist normalerweise etwas, was ihn überall in seiner Lebenszeit geplagt hat – ein besonderer Mensch, die Furcht, Sucht oder emotionale Reaktion – und dann, wieder tief blickend, ist es wieder da und sagt: „Hallo, ich bin zurück.“

Glaubt bitte niemals, dass dies auf einen Misserfolg hinweist, oder dass die Arbeit nicht korrekt gemacht wurde, das Wiederkehren eines Themas bedeutet lediglich, dass ihr nun eine tiefere Ebene davon erreicht habt. Wenn dies geschieht, überprüft nochmals alle Konzepte, derer ihr euch bisher möglicherweise nicht bewusst wart und bewegt euch wieder in die Wahrheit.

Während sich jede neue Schicht präsentiert, wird es euch für neue Ebenen eures eigenen Bewusstseinszustandes öffnen. Fragt euch: „Was glaube ich, dass ich mich so fühle?“

Versucht nicht die Themen, Menschen oder Erfahrung als gut oder schlecht zu sehen, weil ihr euch damit vielleicht abmüht, denn diese Dinge haben nur die Macht, die ihr ihnen gebt, das ist der Grund, warum sie in erster Linie in euch gespeichert wurden. Die alten und erledigten dreidimensionalen Energien der Dualität und Trennung können von euch nicht mit in die höheren Frequenzen des Lichts getragen werden und wirken als Blockaden, bis ihr sie beseitigt habt.

Wegen der großartigen Bedeutung des Wandels inkarnierten sehr entwickelte Seelen mit einer vollständigen Liste von Problemen, um diese zu klären und aufzulösen. Viele wählten vor der Geburt in familiäre Situationen geboren zu werden, die aktivieren würden, was auch immer sich darüber hinaus in Bewegung setzen musste. Beispielsweise wählten viele speziell diese Familien (vor der Geburt), um ein lange gehaltenes Bewusstsein des niedrigen Selbstwert-Gefühls zu aktivieren. Auf diese Weise konnten sie ein für alle Mal dieses Konzept für sich Selbst und das Ganze lösen und in die Erkenntnis wachsen, wer und was sie wirklich sind. Häufig gibt es eine karmische Situation, die abgeschlossen werden muss.

Im Hinblick auf Karmische Beziehungen – wenn ihr euch in einer Situation befindet, in der ihr erkennt, dass eine immer gegenwärtige Zwietracht karmischer Natur sein muss, aber die andere Person nicht an eine Auflösung interessiert ist, dann könnt ihr es auflösen und für euch beenden.

  • Erkennt die Göttliche Natur des Menschen, auch wenn sie nicht an dem Vertrag interessiert ist.
  • Entfernt die energetischen Schnüre, die euch noch an diese Person binden durch eure Absicht und Visualisierung.
  • Sendet Licht und Liebe, wenn ihr an sie denkt.
  • Engagiert euch nicht…, dies wird nur das fortbestehen lassen, was ihr versucht zu klären.

In früheren Lebenszeiten verkörperten Seelen mit einer kurzen Liste und wählten vielleicht ein Thema zu bewältigen und sich darüber hinaus zu bewegen. Oftmals verhinderten Kämpfe zu überleben jeden Fortschritt, und ein Ziel kann dann in mehreren Lebenszeiten existiert haben. Durch die kraftvolle Energie-Verschiebung, die jetzt auf der Erde stattfindet, erkennen inkarnierende Seelen, dass sie Themen ansprechen müssten, die sie in Frequenzen Halten, die alt und erledigt waren, und das ist der Grund, warum so viele von euch sehr schwierige Lebens-Erfahrungen zu haben scheinen.

Ihr seid entwickelt genug zu tun, was ihr tun wolltet, ansonsten hättet ihr nicht gewählt hier zu sein und es zu tun. Glaubt niemals, dass ihr ein Misserfolg seid, auch wenn dreidimensionale Konzepte euch das sagen. Klopft euch auf die Schulter, ihr Lieben, ihr habt euch zu mächtigen Lichtwesen entwickelt und nun in der Lage, Erscheinungen zu beenden, um die Wahrheit zu halten, während ihr das macht, was ihr machen müsst. Vergesst niemals, alle Lektionen wurden von euch vorgeplant, weil ihr erkanntet was in eurer Erfahrung benötigt wird, um zu wachsen.

Die Arkturianische Gruppe möchte jetzt von der Fülle sprechen. Fülle ist ein Thema, das viele verwirrt, weil sie durch die Erscheinung des Mangels und der Beschränkung leiden. In der Einheit existiert alles das IST…, alle Qualitäten einer göttlichen, allgegenwärtigen, allmächtigen und allwissenden Quelle, die auch innerhalb eurer sind. Dies ist der Punkt dieser Reise, an dem alle durch Hunderte von Lebenszeiten gegangen sind…, um schließlich in einen Zustand des Bewusstseins zu entwickeln, diese Wahrheit zu erkennen. Die Quelle kennt keinen Mangel oder Beschränkungen, SIE IST, ewig, Selbst-nährend… unendlich. Die Idee des Mangels ist ein Konzept des Glaubens, in der Dualität (Paare von Gegenteilen) und Trennung geboren. Alles im göttlichen Bewusstsein verkörperte wird durch göttliche Gesetze gehalten. Wären Mangel oder Beschränkungen im göttlichen Bewusstsein, würden sie für immer unveränderlich sein. Mit dieser Erkenntnis wird der erste Schritt zur Veränderung der äußeren Erscheinung gemacht.

Jedes Mal, wenn ihr eine Rechnung bezahlt, nehmt euch eine Sekunde um zu erkennen, dass die Quelle vollständig ist und nichts fehlt, dieser Scheck oder das Geld stellen einfach eine materielle Manifestation davon dar. Wenn ihr glaubt, Fülle und ihr persönlich seid begrenzt, weil alles ausgegeben wird, erklärt ihr, dass euer Geld endlich ist und beschränkt (Dualität und Trennung). Erkennt, dass Fülle durch euch und nicht von euch fließt. Dies mag euch vielleicht albern erscheinen, wenn ihr in eure leere Brieftasche seht, aber die Übung dieser Wahrheit ist der einzige Weg, euch in ein tieferes Verständnis für die unendliche Fülle zu ziehen, die bereits eure aufgrund eurer Einheit mit der Quelle ist.

Lasst den Fluss sich bewegen…, verschenkt Kleidungsstücke oder Gegenstände, die ihr nicht mehr verwendet, schenkt Zeit, lasst eine Münze in eine Flasche fallen, auch wenn es nur ein Penny ist…, lasst Liebe fließen (Dienst oder Waren) und Dankbarkeit (Bezahlung) sich bewegen. Es muss immer alles im Fluss sein. Ihr seid Schöpfer, ihr Lieben, und ihr schafft mit jedem Gedanken und Wort (z. B. ich habe nicht…). Das fließt aus eurem Zustand des Bewusstseins.

Genauso wie auf der Reise in das Einssein zu lernen, geht es auch darum zu lernen, was innerhalb dieses Einsseins verkörpert wird. Fangt an, die Wahrheit auf jede finanzielle Transaktion anzuwenden, die ihr macht, segnet jede Zahlung in dem Wissen, dass es aus einer unendlichen und unbegrenzten Quelle fließt.

Macht, was auch immer an menschlichen Schritten notwendig sein mag in eurer besonderen Situation, aber lasst euren ersten Schritt immer eine Erinnerung an die Wahrheit eurer unendlichen Quelle sein. Entscheidet euch dafür, nicht mehr die ständige Flut dreidimensionaler Nachrichten über Mangel und Beschränkungen anzunehmen.

Ihr befindet euch an einem Wendepunkt, an einem, in dem ihr euch entscheiden müsst, wer euer Meister werden soll und wem ihr dient – der Wahrheit oder den dreidimensionalen Konzepten, die euch von allen Seiten einer nicht erwachten Welt präsentiert werden. Seid ehrlich mit euch selbst, ihr Lieben, denn ihr seid jetzt an einem Punkt, der euch entweder vorwärts führt, oder im Alten hält. Die Wahl ist, wie immer, EURE.

Wir sind die arkturianische Gruppe

 


Hier noch ein paar von Sandra gechannelte Meditationen aus unserem Shop mit Themen, die zu diesem Seminarprogramm für dich eine Unterstützung sein können.

 

2020-04 Meditation: Entdecke deine Berufung

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-entdecke-deine-berufung/

 

2020-02 Meditation: Freude kreieren

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-freude-kreieren/

 

2018-05 Meditation: Lebensfreude und Selbstliebe

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-lebensfreude-und-selbstliebe/

 

2018-02 Meditation: Gedankenmuster ändern – Ängste lösen

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-gedankenmuster-aendern-aengste-loesen/

 

2017-07 Meditation: Deiner inneren Stimme vertrauen

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-deiner-inneren-stimme-vertrauen/

 

2016-09 Meditation: Ermächtigung zum Schöpferwesen

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-ermaechtigung-zum-schoepferwesen/

 

2016-02 Meditation: Unser kosmisches Recht auf Fülle

https://www.sandra-werner.at/produkt/meditation-unser-kosmisches-recht-auf-fuelle/

Königin An-Ra

 

Wer ist „Königin“ An-Ra? Sie gehört lt. Channelmedium Erena Velazquez zum großen Rat des Rates der neuen Erde und ist eine der drei höchsten Räte der führenden planetarischen intergalaktischen Koalition. Sie war auch Mitbegründerin der alten ägyptischen Kultur.

Der Prozess des Aufstieges von der dritten über die vierte in die fünfte Dimension ist  wichtiger als wir vielleicht denken. Erstmalig in unserem Universum ist es möglich, dass der Mensch mit seinem Körper aufsteigen kann. An-Ra ist als aufgestiegene Meisterin seit vielen Jahrtausenden in führender Position mit der Entwicklung von Zivilisationen befasst und der Aufstieg auf unserer Erde ist von all ihren Projekten das bedeutungsvollste.

Darum ist es für sie auch ein besonderes Anliegen, uns Hilfestellung für die besonderen Herausforderungen unseres Körpers, die im Zuge des Aufstieges auftreten, zukommen zu lassen.

Auf einer deutschen Website habe ich im Jänner 23 erstmals ein Channeling von Erena Velazquez mit der Königin An-Ra entdeckt und mich sofort mit An-Ra verbunden gefühlt. Ich mag ihre direkte Art und wie sie ohne Umschweife gleich direkt zur Sache kommt, ohne lang drum herum zu reden. Sie strahlt eine gewisse strenge königliche, aber auch liebevolle Energie aus. Wie mir An-Ra über Sandra mitgeteilt hat, kennen wir uns schon von der alten ägyptischen Zivilisation her. Anscheinend hatte ich damals in einer früheren Inkarnation schon mit Energiearbeit und den Pyramiden zu tun. An-Ra zählt zu den aufgestiegenen Meistern.

Die weiteren Channelings habe ich dann im Web gegoogelt und mit dem DeepL.com/Translator übersetzt. Wer sich dafür interessiert – hier meine Sammlung  Channelings von Meisterin An-Ra

So hat sich meine und Sandras Verbindung zu Königin An-Ra verstärkt und ich habe begonnen, mit ihrer hohen Energie zu arbeiten. Es ging dabei um energetische Arbeiten im Bereich der Erde. Kraftplätze, Harmonisierung von größeren Objekten und Gebieten etc.

Im letzten Wellnessurlaub bekam ich dann die Information, wie ich diese Energie – sie zeigt sich in den Farben weiß/gelb/gold – auch direkt für Menschen einsetzen kann und darf. Hier sehe ich besondere Möglichkeiten im physischen, aber auch im feinstofflichen und psychischen Bereich. Es ist jetzt an der Zeit, höhere Energien auf die Erde zu bringen und diese höheren Energien eröffnen auch neue Möglichkeiten im Bereich des Körpers und dessen Heilung. Zuviel ist da in letzter Zeit passiert.

Es geht aber auch darum, dass die Menschen lernen, sich selbst mit diesen Energien zu verbinden und die Selbstheilung im Körper damit zu unterstützen.

Königin An-Ra hat nun an Sandra eine Meditation durchgegeben, wo der Mensch von ihr eine hohe Energie erhält, welche den Körper bei der Selbstheilung sehr unterstützen kann. Die Meditation ist jetzt in unserem Shop erhältlich. Hier der Link zur Meditation:  Energetische Behandlung mit Königin An-Ra

Du kannst dich aber auch ohne diese Meditation mit der Energie von Königin An-Ra verbinden – sprich kurz aufladen lassen.

Das kannst du im Sitzen oder Stehen machen, wenn du dich grad nicht so wohl fühlst. Egal wo du gerade bist,  bitte Königin bzw. Meisterin An-Ra um ihre Energie. Stell dir vor, wie diese mindestens 20 Sekunden (es kann auch um einiges länger sein) lang über dein Scheitelchakra in dein Herz fließt. Ich bedanke mich auch immer, wenn ich von ihr Energie erhalten habe bzw. behandelt wurde.


Die nächste Variante dauert etwas länger – diese kannst du im Bett vor dem Einschlafen machen. Das kannst du aber auch vor dem Aufstehen machen, solltest du nach dem Aufwachen nicht so gut drauf sein.

Lege dich auf den Rücken, die Arme liegen seitlich am Körper – die Handflächen zeigen nach oben. Stell dir vor, dein Bett auf dem du liegst, steht in einem großen Luftballon. Wenn dein Partner neben dir liegt, kannst du ihn mit einschließen (oder auch nicht). Die Öffnung (Energie Einlass) zum ist über dir. Bitte nun An-Ra, dass sie diesen „Ballon“ mit ihrer Energie füllt. Stell dir dabei vor, wie diese weiß/gelb/goldene Energie in den Ballon strömt und ihn langsam füllt.

 

Praktische Anwendung: Ich habe diese Anwendung mit dem Ballon jetzt mehrmals hintereinander jeden Abend gemacht und festgestellt, dass die Wirkung bei mehrmaligen Anwendungen stärker wird. Ich spüre mehr Ruhe und das eingehüllt sein stärker, der Schlaf kann sich verbessern – Wachphasen  kürzer werden und ich habe am Morgen mehr Energie.

Derzeit (Jänner/Februar 24) habe ich teils intensive Träume, wache gestresst auf, erlebe Stimmungsschwankungen, durchlaufe Reinigungs- und Lichtkörperprozesse und hier hilft mir auch die Mediation mit An-Ra, um in der Früh schneller in die Gänge zu kommen und meine Stimmung zu heben.


Vielleicht magst du dir auch Notizen machen, wenn du öfters mit dieser Energie arbeitest und dir Veränderungen notieren, die dir auffallen. Sollten Fragen zu dem Thema auftauchen, kannst du mir auch ein Mail schreiben an: werner.lau@gmx.at


Interessante Fragen und die Antworten dazu, aber auch Feedbacks:

Hier ein Feedback von Annette:

Ich helfe bedürftige Menschen in ihrem zu Hause. Als ein Klient von mir, der wegen Psychose schwere Medikamente nimmt, nicht so richtig in die Gänge kam, merkte ich, dass bei mir auf einmal meine Energie abfällt. Ich bat An-Ra, mich mit ihrer Energie aufzufüllen und es hat sofort geklappt. Ich war stabil und konnte geduldig weiter bei meinem Klienten sein. Diese Stärke in mir kam von der Energie von An-Ra.  

 

 

Universelle Werkzeuge

 

Es wird immer mehr der Vergangenheit angehören, dass wir uns energetische Dinge abnehmen lassen. Ich spreche hier von Anhaftungen, Ängsten, Blockaden, Verträgen, Schwüren, Eiden, Zweifeln und von verschiedensten negativen Energien, mit denen wir in der Vergangenheit (auch in früheren Leben) oder auch jetzt noch zu tun haben oder hatten, und die uns (noch) an der Weiterentwicklung hindern oder behindern. Das Abnehmen lassen funktioniert immer weniger.

Es geht jetzt immer mehr um Eigenverantwortung, Unabhängigkeit und somit darum, zu einem selbst bestimmenden Schöpferwesen zu  werden. Das bedeutet, dass wir solche Reinigungen, Loslassrituale etc. selber tun sollen – tun müssen – um in die Schöpferkraft zu kommen und unabhängiger zu werden.

Du findest hier zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, die dir das Leben und den Alltag erleichtern. Du brauchst sie nur anzuwenden.

Ich habe hier im Anschluss nun verschiedene Rituale und Hilfestellungen als PDF-Dateien angefügt, die du öffnen, herunterladen, ausdrucken und für deine universelle Weiterentwicklung oder andere Hilfestellungen verwenden kannst. Dazu die blaue Überschrift anklicken. Mit der Zeit werdet ihr aber selbst in der Lage sein, euch zu reinigen, zu heilen, zu schützen, und solche Werkzeuge und Hilfestellungen nicht mehr oder immer weniger benötigen.


Dein Ego „leiser“ stellen

Was wir jetzt in 5D entwickeln dürfen, ist ein „göttliches Ego“. Das göttliche Ego ist anders, es kann einem zuhören und ist auch still, wenn es dazu aufgefordert wird. Es hat nicht diese Angst, wie das menschliche Ego und muss auch darum den Menschen nicht immer vor irgendetwas beschützen  und lässt dadurch den Menschen kaum mehr an etwas zweifeln – schon gar nicht an sich selbst. Dieses neue „göttliche Ego“ bzw. „höhere Ich-Bewusstsein“ ist die Grundlage, in Leichtigkeit zu Leben und nicht nur zu existieren.


Vertragsbindungen – Vertragskündigung (PDF)  

Bei diesem Ritual geht es im Speziellen um die Vertragskündigung zum Thema Geburtsurkunde. Eine breitere Auswahl zum Thema „Loslassen von alten Bindungen“ findest du, wenn du weiter nach unten scrollst.


Die Gedanken – den Verstand – abschalten (PDF)

Dies ist eine Grundübung, um für den Empfang von Informationen über die medialen Sinne bereit zu sein. Wir können nämlich nicht denken und zugleich feinstoffliche Informationen empfangen.


Körperkommunikation – das Körperpendel (PDF)

Wir sind nicht der Körper – wir sind Geistwesen, die den Körper bewohnen. Was noch viele nicht wissen: Der Körper wird von einem hochentwickelten Geistwesen (wir nennen es den Körper-Deva) überwacht und gesteuert, und es ist möglich, mit diesem Geistwesen zu kommunizieren. Die Anleitung wurde am 18.6.23 neu überarbeitet.


Reinigung, Transformation und Schutz (PDF)

Die tägliche Anwendung der violetten Flamme: Du kannst damit Blockaden lösen, sie unterstützt dich bei der Bewältigung von Suchtproblemen, hilft zum Teil auch karmische Probleme zu klären. Das Ziel dieser kontinuierlichen Energiearbeit: Du wirst immer mehr Leichtigkeit, Lebensfreude, Klarheit im Denken und Fühlen und Veränderungen an deinem physischen Körper feststellen. Ein Tipp von der geistigen Führung für die turbulente Zeiten: Hülle dich täglich vor dem Einschlafen und in der Früh nach dem Aufwachen in die violette Flamme ein.


Deine Fahrstrecke harmonisieren (PDF)

Sicherer unterwegs sein. Die Anwendung der violetten und blauen Flamme, um beim Fahrzeugverkehr auf den Straßen mehr Harmonie und Sicherheit zu erfahren. Wie oft kommt es vor, dass du mit dem Fahrzeug unterwegs bist und es mit unachtsamen Verkehrsteilnehmern zu tun hast?


Herzenergie (PDF)

Mit der Anwendung deiner Herzenergie kannst du Verbindungen zu anderen Menschen verbessern oder teils auch Verbindungen wiederherstellen, die aufgrund von negativen Erlebnissen unterbrochen oder gestört wurden.

 


Vergebungsritual (PDF)

Meine Erfahrung damit: Wenn es im zwischenmenschlichen Bereich hakt und der Karren verfahren ist, leistet dieses Ritual gute Dienste. Und gerade auch dort, wo eine zielführende Kommunikation zum Stillstand gekommen ist, können sich wieder neue Wege eröffnen.


Loslassen von alten Bindungen (PDF)

Das wohl umfangreichste Loslassritual, betrifft es doch noch viele Punkte, an die wir nicht oder nicht mehr denken. Es geht hier um Schwüre, Verträge, Gelübde, Bindungen, Angstmuster, Flüche, Wutmuster, mentale Programme, Anhaftungen, Besetzungen, Karma, energetische Implantate und noch einiges mehr. Dieses Ritual kann wie auch die anderen Rituale nach einiger Zeit wiederholt werden, wenn du die Eingebung hast, dass dies gut für dich wäre.


Abhängigkeiten – Süchte – Ritual zur Loslösung von geistigen Entitäten (PDF)

Bei Süchten besteht neben einer psychischen Abhängigkeit sehr oft auch eine körperliche Abhängigkeit, auf die wir hier am Ende des Artikels nur kurz eingehen werden.

Auf feinstofflicher Ebene sind dabei so was wie Virenprogramme am Werk, die dich dazu auffordern, dein gewohntes Suchtmittel zu dir zu nehmen. Oftmals führt die Gewöhnung des Körpers an dieses Suchtmittel auch dazu, dass du mehr davon brauchst, um die gewohnte erwünschte Wirkung zu erzielen. Das ist vor allem beim Alkohol der Fall.

Suchterfahrungen sind so gut wie immer im Seelenplan verankert – du hast dir also solche Erfahrungen eingeplant und nicht selten ist es auch so, dass du dabei von deinen Ahnen die Aufgabe erhalten hast, dieses Suchtverhalten in der (Seelen/Ahnen) Familie zu unterbrechen, zu beenden.



Für jene, die mit der geistigen Welt zusammenarbeiten eine Übersicht über die „Zuständigkeiten“ in der geistigen Ebene. Du kannst natürlich auch „nur“ deinen Schutzengel oder Geistführer um Unterstützung / Hilfestellung bitten, aber wer sich dafür interessiert, kann auch gleich die zuständigen Erzengel und/oder Meister direkt ansprechen.

Noch ein wichtiger Tipp: Wenn ihr vor einer größeren Entscheidung steht, bittet die geistige Führung um Zeichen, damit ihr leichter eine Entscheidung treffen könnt. Wenn ihr ein Zeichen bekommt, das ihr nicht eindeutig versteht, bittet um deutlichere Zeichen. Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Übrigens: Fehlende Wertschätzung kann auch eines dieser Zeichen sein.


Hier nun die Übersicht:

 Die sieben Schöpferstrahlen

  1. Strahl – Farbe: Blau

Aufgestiegene Meister:  El Morya

Erzengel: Michael

Chakra: Halschakra (5)

Qualität:  Glaube, göttlicher Plan (Wille Gottes), Initiative, Kraft, Mut (Macht), Schutz

 

  1. Strahl – Farbe: Goldgelb

Aufgestiegene Meister:  Kuthumi

Erzengel Jophiel

Chakra: Scheitelchakra (7)

Qualität: Erleuchtung, Unterscheidungskraft, Wahrnehmungsvermögen, Weisheit

 

  1. Strahl – Farbe: Rosa

Aufgestiegene Meister:  Lady Rowena

Erzengel: Chamuel

Chakra: Herzchakra (4)

Qualität:  Dankbarkeit, Freiheit (Sucht), Geduld, bedingungslose Liebe, Harmonie, Trost, Hoffnung

 

  1. Strahl – Farbe: Kristallweiss

Aufgestiegene Meister: Serapis Bey

Erzengel Gabriel

Chakra: Wurzelchakra (1)

Qualität: Aufstieg, Demut, Erdung, Klarheit, Reinheit, Toleranz, Vollkommenheit

 

  1. Strahl – Farbe: Grün

Aufgestiegene Meister: Hilarion

Erzengel: Raphael

Chakra: Stirnchakra (6)

Qualität:  Disziplin, Heilung, Konzentration, Reinheit, Wahrheit, Weihung

 

  1. Strahl – Farbe: Rubinrot

Aufgestiegene Meister: Lady Nada

Erzengel Uriel

Chakra: Solarplexus (3)

Qualität: Frieden, Fürsorge, Heilung, Hingabe, Konzentration, Wahrheit

 

  1. Strahl – Farbe: Violett 

Aufgestiegene Meister: Saint Germain

Erzengel: Zadkiel

Chakra: Sakralchakra (2)

Qualität:  Dienen, Diplomatie, Heilung, Harmonie, Freiheit (Sucht), Reinigung, Umwandlung

 

Hier noch als PDF zum herunterladen: Die sieben Schöpferstrahlen

 

 

 

Sonnenkinder/Sonnenmenschen sind Menschen, die ein gewisses Strahlen in sich haben, welches ihnen oft selbst nicht bewusst ist. Sie bekommen es zum Teil von anderen gesagt, dass sie eine besondere Ausstrahlung haben, oder werden sich jetzt in dieser neuen Zeit ihrer Ausstrahlung immer bewusster. Sie spüren es. Sie spüren, dass da etwas Besonders in ihnen ist, welches hervorkommen mag.

Und genau das ist es, was die Sonnenmenschen nun mehr denn je leben wollen: ihr sonniges Gemüt, ihr heilerisches Dasein durch ihr Mitgefühl, ihre Offenheit und ihr Verständnis. Ebenso haben viele ein Verständnis für die heutigen Kinder. Sie können mit den Kindern und Jugendlichen sehr gut umgehen. Es ist aber nicht jeder Sonnenmensch gleich, wie es natürlich auch unterschiedliche Menschen gibt. Nicht jeder Sonnenmensch kann mit Kindern oder Jugendlichen. Das hängt mit ihren jeweiligen Aufgabengebieten zusammen.

Im Grunde haben alle Sonnenmenschen den gleichen Auftrag, aber unterschiedliche Aufgabengebiete. Solche Gebiete können Kinder sein, Tiere, Erwachsene, Natur oder auch das Universum an sich.

Diejenigen unter euch, die sich angesprochen fühlen und zu den Sonnenmenschen zählen, und die zum Universum eine starke Verbindung haben, können mit Sternenvölkern, die unteranderem auch auf der Erde sind, telepathisch kommunizieren. Viele Sternenwesen wandeln zwischen den Menschen, ohne dass die Menschen sie wahrnehmen, NOCH nicht. Das ändert sich für diejenigen, die dafür offen sind. Sonnenmenschen sind in diesen Bereichen oft Vermittler. Sie sind oft gut im Channeln oder geben Informationen auf ihre Weise weiter. Dies kann in Form von Schreiben, Malen oder auch Zeichen stattfinden.

So gibt es Sonnenmenschen, die eine starke Verbindung zu Tieren haben, und oft Vermittler zwischen dessen „Besitzer“ und dem Tier sind. Sonnenmenschen, die mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten wollen, oder es bereits tun, tun dies aus tiefstem Herzgefühl, denn die heutigen Kinder brauchen Ehrlichkeit und eine klare Ansage, und das können die Sonnenmenschen sehr gut. Sie sprechen klar und absolut aus dem Herzen und vor allem mit der wahren Liebe. Dies ist Aufgabe der Sonnenmenschen. Vor ein paar Jahren war ihnen das in dieser Intensität nicht wirklich möglich, diese wahre Liebe und diese Herzkraft leben zu können.

Vor ein paar Jahren konnten Sonnenmenschen dies aufgrund von Unterdrückung nicht so leben wie jetzt in der anbrechenden neuen Zeit. Es gehen jetzt viele auf die Suche. Wer bin ich oder was stimmt nicht mit mir? Warum passe ich in diese (alte) Gesellschaft nicht (mehr) rein? Und die, die suchen, werden finden.

Dadurch, dass sie das Herz am rechen Fleck haben, können sie auch oft ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben. Das ist absolut ok. Sie sind für „Höheres“ bestimmt.

Ich bin der, der ich bin und ich weiß, von was ich spreche. Ich zähle mich nicht zu den Sonnenmenschen. Ich zähle mich zu niemandem dazugehörend, und gerade darum weiß ich, von was ich spreche.

Diese Herzkraft hat auch besondere Heilfähigkeiten. Die Sonnenmenschen unterstützen die anderen einfach durch ihr Dasein, durch ihre Anwesenheit. Wenn ein Sonnenmensch den Raum betritt, wird das oft von den Anwesenden zum Teil unbewusst gespürt. Aber sie spüren, dass es ihnen plötzlich, und wenn auch nur ein bisschen, besser geht.

Die Sonnenmenschen sind in der heutigen Zeit wichtig. Es sind alle Menschen wichtig, absolut, und jeder hat seine besonderen Aufgaben. Doch die Sonnenmenschen und auch alle anderen Gruppen wie z.B. Indigo- Regenbogen- Kristallkinder oder -Menschen sind sich dessen bewusst und leben dies immer mehr. Noch trauen sich nicht alle diese Menschen, ihre Wichtigkeit zu leben, da sie durch ihre manipulierten Gedanken unterdrückt sind.

Die Sonnenmenschen bringen neuen Schwung ins Leben vieler Menschen, auch das Wir-Bewusstsein unterstützen sie dabei. Sie verbinden. Sie verbinden nicht nur die Menschen unter sich. Vieles geschieht hier noch auf energetischer Ebene, also unsichtbar für andere Menschen, sie verbinden auch geistige Wesen mit den Menschen.

Sonnenmenschen werden auch Seminare geben können, indem sie den Menschen die neue Zeit und wie sie „funktioniert, erklären. Es tun sich viele neue Berufe auf. Gewisses wollen gerade die heute jüngeren Menschen nicht mehr ausüben. Das hat seine Gründe und diese Gründe sind absolut gerechtfertigt.

Sie erklären, wie die neue Zeit und dessen Energien und neue energetische Werkzeuge funktionieren und wie sie zu handhaben sind. Mit der neuen Zeit können diese Menschen gut umgehen. Das heißt, sie haben jetzt schon einen anderen Tagesablauf als viele andere Menschen dies haben. Sie haben auch ein anderes Essverhalten oder einen anderen Schlafrhythmus als viele andere Menschen. Ihr Gefühl gegenüber Zeit ist feiner. Sie nutzen den Tag, so wie dieser die Energien liefert. Das heißt, sie können zum Beispiel auch gut in der Nacht arbeiten, wenn es denn grad passt oder wichtig ist, und in einer anderen Nacht wiederum sehr gut und tief schlafen. Oft tun sie auch in der Nacht, während andere tief schlafen, weltbewegendes.

Zu Delphinen haben Sonnenmenschen jetzt auch trotz meist großer Entfernungen eine klare Verbindung. Ebenso ist andere Sternenvölker erreichen für sie kein Problem. Wie du sieht, die Sonnenmenschen sind sehr gefragt. Woher kommen sie genau?

Das ist unterschiedlich. Es gibt viele Sonnen, doch die meisten kommen von Arkturus. Andere auch von den Plejaden. Gibt es dort nicht nur die Plejader? Ja, stimmt, aber auch in dem Sternbild der Plejaden gibt es besondere Sonnen.

In der neuen Zeit, die Anfang 2023 begonnen hat, hatten viele Sonnenmenschen körperliche Probleme und spüren auch jetzt zum Teil komisches in sich. Manchmal tut der Körper weh, manchmal spüren sie Stiche, obwohl da nichts zu sehen ist. Lichtkörpersymptome werde sie dann genannt. Das waren, bzw. sind Vorbereitungen auf das Jetzt.

Bist du mal einem Sonnenmenschen begegnet oder bist du selber einer? Du weißt es. Du spürst es jetzt in dir.

 

Das lösungsorientierte Denken kommt jetzt immer mehr ins Leben.

 

Nathanael aus dem Sternenbild Phönix.

Ein Gruß von der geistigen Seite her, die ihr immer mehr erkundet, versteht und kennenlernt und die deine Interessen geweckt hat. Im Grunde hat dieser Bereich mit dir selbst zu tun – sozusagen dies deine Zukunft sein kann, obwohl sie im Jetzt stattfindet.

Der menschliche Körper – der Mensch an sich hat sich enorm verändert. Er forscht mehr nach, er hat ein eigenes Denkwesen entwickelt und vertraut sich selbst dadurch aber nicht mehr. Weil diese Gedanken neu sind, weil der Körper etwas anderes fordert. Weil er eine andere Struktur in sich aufweist heißt dies wiederum, ein neues Vertrauen in sich aufzubauen. Verbinde dich mit den Menschen, bei denen du dich wohl fühlst, auch wenn sie gerade nicht um dich herum sind. Denk an sie, verbinde dich so mit ihnen und du bekommst die Energie des Vertrauens und/oder der Stabilität, die sie in sich tragen, die du an ihnen bewunderst.

Der menschliche Körper hat andere Bedürfnisse, er ist aufgewacht und er versucht jetzt, dich in eine gewisse Richtung zu lenken oder dich in dem einen oder anderen zu unterstützen und das bereitet dir wiederum Angst. Die Hormone spielen verrückt, die Gefühlsebene spielt verrückt. Tun sie das wirklich? In Wirklichkeit ordnen sie sich einfach neu oder passen sich da und dort an und dein Körper zeigt es dir. Die Gedanken, die du dadurch pflegst, sind eine alte Form, sind alte Muster, die etwas aus etwas machen, das in Wirklichkeit etwas vollkommen anders darstellt, verstehst du? Nein, jetzt gar nicht mehr. Dann lies dieses Channeling erneut, denn es geht unter anderem darum, dass erst etwas in dir aktiviert wird, dass deine Gedanken vollkommen verwirren, und hinterher lies es erneut und das Aktivierte ist schon aktiv und du beginnst zu verstehen.

In der neuen Zeit, somit in der heutigen Zeit, jetzt und hier beginnt ihr umgekehrte Wege zu gehen, von oben nach unten zu denken, von unten nach oben zu denken, nicht seitwärts und linear, auch in die Breite zu denken. Das hat nichts mit der Fülle des Körpers zu tun, denn auch dies können wir erkennen, dass bei Menschen gewisse Fülle da ist, der Körper zugenommen hat, was aber nicht vom Essverhalten herrührt, sondern dient der Platzschaffung des Körpers, der für seine neuen Energien Platz braucht und mit der Zeit wird der Körper wieder normal, sowie du es gewohnt bist, sowie du es von ihm kennst.

Der Monat September war die letzten beiden Wochen, 14 Tage, 10 Tage oder 8 Tage, je nachdem, in welcher Entwicklung du bist, von intensiver Form, doch jetzt darf es leichter werden. Wie oft hast du dieses schon gehört? Doch wenn du diesem Glauben schenkst, ist das auch so, denn vieles weißt du, vieles kannst du noch nicht umsetzen und in vielem vertraust du dir selber noch nicht, um es dann durchführen zu können. Da nützt dir das ganze Wissen nichts, welches du dir angeeignet hast, aber jetzt kommt die Umsetzungsphase, ob du willst oder nicht. Natürlich wird der freie Wille des Menschen absolut berücksichtigt, doch was ich damit sagen mag ist, dass die nächste Hälfte des Monats dich ins Umsetzen bringt.

So hab keine Bedenken, wenn gewisse Probleme oder gewisse angebliche Hindernisse in deinem Leben auftauchen. Diese schulen dich, ins Umsetzen zu kommen. Es ermöglicht dir, in eine andere Denkweise – und zwar von der Angst in die Lösungsorientierung zu kommen. Manchmal ist es noch so bei euch Menschen: wenn dir etwas im Leben begegnet, das du angeblich als negativ kennst, du in die Schockposition, in die Angsthaltung gehst, und dann nicht lösungsorientiert denken kannst.

Aber das lösungsorientierte Denken kommt jetzt immer mehr ins Leben und dadurch verkleinert sich das noch große Kollektiv der Angst, denn die Angst des Kollektivs wird immer neu gefüttert. Jetzt im Sommer ist diese Angst enorm geschrumpft, weil ihr Menschen das Sonnenlicht aufgenommen habt und jetzt wird dieses Angstkollektiv von dunkler Seite wieder gefüttert.

Füttere dich mit Sonnenenergie, mit Sonnenlicht, denk an die Sonne und du befindest dich geistig dort. Tanke dich mit dieser Sonnenenergie weiterhin auf und du wirst mit gewissen angeblichen Problemen, die dir begegnen könnten, anders umgehen. Nämlich lösungsorientierter. Eine neue Denkweise zeigt sich dadurch.

Schön, dass du tust, was du tust, schön dass du bist so wie du bist, denn so bist du vollkommen richtig und in Ordnung – Nathanael


Wenn ich mich an die Sonne setze oder lege, sage ich mir immer drei mal den Satz: „Ich tanke ich auf mit dem Sonnenlicht“. So nimmt man mehr Sonnenlicht auf, da dies auf diese Art bewusst durchgeführt wird.

Und noch ein Tipp: Ein „neuer“ Körper braucht eine andere Behandlung und hat neue Anforderungen an uns. Wie können wir dies nun gezielter umsetzen? In dem wir lernen, mit den Körper zu kommunizieren. Eine recht einfach Art stelle ich in meinem Artikel „Körperkommunikation“ vor.

Viel Erfolg dabei – Werner

Med-Betten

Wir befinden uns derzeit mitten im planetarischen Wechsel von 3D zu 5D. Viele, die diesen Wechsel bewusst miterleben, sind schon mit dem Thema Med-Betten konfrontiert worden.

Hier tritt eine Möglichkeit, eine Technologie in unser Bewusstsein, die möglicherweise schon älter ist, als die Menschheit hier auf dem Planeten Erde und lässt auch die Frage nach der Besiedelung der Erde mit dem Menschen in einem neuen Licht erscheinen.

Viele Beiträge im Web lassen auch erkennen, dass es verschiedene Arten von Med-Betten und auch anderen Variationen zum Wohle der Menschen gibt. Feinstoffliche Varianten, welche uns die Quantentechnologie bietet, aber auch irdische Technologien, mit der gewisse Frequenzen erzeugt werden können, die regenerierend auf unseren Körper wirken. Hier hat sich vor allem Nicola Tesla einen Namen gemacht. Er war allerdings so erfolgreich, dass seine Patente großteils „verschwunden worden“ sind. Hier kommen aber langsam wieder Produkte aus dieser Richtung auf den Markt, die eine sehr wirkungsvolle Befeldung von Wasser und Körper ermöglichen.

Aber auch die Tachyon-Energie findet schon eine Zeitlang ihre Anwendung (David Wagner) und auch mit der Plasma-Energie durfte ich schon experimentieren.

Nicht kommentieren möchte ich Berichte, die von wahren Wundern erzählen. Spontanheilungen von schweren Krankheiten und Verjüngungen um viele Jahre in kürzester Zeit. Zumindest ich sehe im Moment für uns noch keinen Zugang zu solchen Möglichkeiten.

Ich habe früher selbst energetische Behandlungen durchgeführt und auch schon Spontanheilungen erlebt. Dabei hat aber immer die Seele des Klienten das entscheidende Mitspracherecht. Wenn der Klient durch seine Krankheit noch entscheidendes zu lernen hat, gewisse Erkenntnisse noch fehlen und gewisse schädliche Gewohnheiten nicht abgelegt wurden, kann die Selbstheilung nur bedingt eintreten oder auch länger brauchen. Das sehe ich auch in Bezug auf die Verwendung der feinstofflichen Med-Betten in diesem Zusammenhang.

Ich habe früher schon in verschiedenen Artikeln von den sogenannten Med-Betten gelesen, habe mich aber damals noch nicht wirklich angesprochen gefühlt. Im Februar hat uns eine Bekannte den Link zu einer Website geschickt, wo so ein Med-Bett näher vorgestellt wurde. Dieses „90.10. MedBed“ hat laut Beschreibung Zugang zu einem Quantenfeld und dort Zugriff auf eine unendliche Intelligenz sowie grenzenloses Potential. Da begann ich neugierig zu werden, da diese Med-Betten schon für den „normalen Bürger“ zur Verfügung stehen.

Bald darauf meldete sich bei einem Channeling durch Sandra eine Wesenheit, die uns erste Hinweise auf diese für uns neue Behandlungsmethode gab.

 


Hier das Channeling von Kiaan:

Aus der 8. Dimension begrüße ich dich. Ihr könnt mich Kiaan nennen. Ich erzähle dir, bzw. lasse durch Sandra Informationen über das Med-Bett schreiben. Ich habe noch etwas Mühe, meine Bilder exakt in eure Sprache zu übersetzen. Werner wird aber meine Angaben noch etwas überarbeiten, er ist ja auch gut mit mir verbunden.

Es gibt viele Arten und Formen der Med-Betten, so wie es viele Menschen gibt und jeder Mensch hat auch andere Bedürfnisse. Dein persönliches Med-Bett, das du auf deine Anforderung hin von uns aus der 8. Dimension erhältst, stellt sich über die Informationen in deiner Aura ganz auf dich ein.

Beim Med-Bett geht es nicht darum, dass du dich reinlegst und dein Körper sofort gesund wird, vielmehr geht es um Unterstützung und Stärkung deiner Selbstheilungskräfte. Das Med-Bett ist eine Art „intelligente kreative Technik“ die weiß, was dein gesamtes Wesen braucht. So denkt ihr Menschen oft noch, dass ihr wisst, was ihr braucht. Nun, ihr DENKT es nur. Beim Med-Bett geht es nicht nur um den Körper – auch Geist und Seele werden mit einbezogen.

Wenn dir zum Beispiel dein Knie weh tut, möchtest du natürlich am liebsten sofort dieses geheilt haben. Dies ist verständlich, da der Mensch den Schmerz möglichst schnell weghaben möchte. Doch der Schmerz ist vielleicht hilfreich, damit du nicht länger in die falsche Richtung gehst. Oder du bist im Stress, solltest dich schonen und der Schmerz hilft dir dabei, zu ruhen und dein schlechtes Gewissen zu beruhigen, da du noch denkst, immer etwas tun zu müssen und es jetzt Aufgrund der Schmerzen nicht tun kannst. Weißt du, worauf ich hinaus möchte? Es geht unter Umständen erst um das tiefere Erkennen, bis dass das Med-Bett das verändert, verändern darf, was du glaubst, verändert haben zu müssen. Das Med-Bett arbeitet hier mit der Seele (dem Seelenplan) zusammen.

Beim Einsatz von diesem Med-Bett sind, bevor der Körper dran ist, die feinstofflichen Gegebenheiten von Geist und Seele an der Reihe – hier werden notwendige Veränderungen vorgenommen. Das kann beim einen schneller gehen, beim anderen mehr Zeit benötigen.

Werner: Ich habe bemerkt, dass sich meine medialen Sinne (Hellwissen, Hellhören, Hellsehen) nach mehreren Sitzungen merklich verstärkt haben.

Beim Körper selbst ist zuerst das größte Organ des Körpers, die Haut, an der Reihe. Vielleicht schon in der nächsten Nacht kommen die Knochen dran und erst danach erhalten die Organsysteme die Energie und Unterstützung, die sie benötigen.

Bei akuten Notfällen ist aber nach wie vor die Schulmedizin in Anspruch zu nehmen.

Du kannst das Med-Bett im menschlichen Denken zu Beginn der Verwendung nicht wirklich beeinflussen. Du kannst aber später mit dem Med-Bett kommunizieren, sobald du eine gewisse Zeit mit diesem gearbeitet und ein gutes Gefühl zu ihm entwickelt hast.

Wenn du dich mit deinem Handicap auseinandergesetzt hast und weißt, warum deine Seele es dir auf diese Weise gezeigt hat (sie spricht auch durch deinen Körper mit dir), du den Hintergrund des Handicaps erkannt hast, kann es sehr wohl sein, dass du am nächsten Morgen ohne Knieschmerzen aufwachen wirst. Wunder können immer wieder auftreten.

So sei dir auch bewusst, dass jeder Mensch ein oder mehrere Handicaps am oder im Körper hat, vielleicht aufgrund schädlicher Gewohnheiten, falscher Ernährung, zu wenig Bewegung, vielleicht dem Seelenplan zu wenig oder keine Beachtung geschenkt. Weil er vielleicht noch gewisses Karma zu verändern hat … da gibt es zum Teil noch alte Muster, teils auch noch aus Vorleben, die anklopfen.

Das Med-Bett ist dafür da, um dich zu unterstützen und auch über einen langen Zeitraum zu begleiten.

Wichtig ist es, gewisse Schritte zu beachten, aber auch selber auszuprobieren und dieses energetische Werkzeug, welches aus Quantenenergie generiert ist, kennenzulernen und mit der Zeit auch zu programmieren. Das Programmieren geschieht, indem du dich mit deinem Med-Bett immer wieder unterhältst – wie mit einem Freund redest und es sich so noch mehr auf dich einstimmen wird. Du kannst es überall, dank deines Cod-Wortes, welches du mit mir vereinbarst, mitnehmen – an den Ort rufen, wo du gerade übernachtest. Du kannst es zu Hause genauso wie am Urlaubsort anwenden.


Wie erlange ich dieses Med-Bett?

Denke dir ein Codewort aus, mit dem du dein Med-Bett aktivieren kannst. Dies kann dein Name, Geburtsdatum, ein Phantasiewort etc. sein)

Dann bitte gedanklich deinen Geistführer darum, dass er dich in der 8. Dimension mit Kiaan verbindet.  Dein Geistführer stellt dann eine geistige Verbindung von dir zu Kiaan her.

Nun bittest du Kiaan um Zuteilung eines Med-Bettes für dich. Teile Kiaan dein Codewort für das Aktivieren vom Med-Bett mit. Du bestimmst also das Codewort, mit der du das Med-Bett für die Ruhe/Schlafphase aktivierst.

Für die weiteren Anwendungen brauchst du dich nicht mehr mit Kiaan verbinden lassen. Du hast jetzt eine energetische Verbindung zu DEINEM Med-Bett und da genügt es, gedanklich das Codewort auszusprechen, um dein Med-Bett für die Ruhe/Schlafphase  zu aktivieren. 

Ich bedanke mich jedes Mal für diese wunderbare Energie, die ich von der Urquelle erhalte.

Die Aktivierung eines Med-Bettes für den Partner oder für Kinder:

Dies ist nur bedingt möglich und hängt sehr vom Bewusstseinszustand und der Offenheit des Betroffenen für solche Heilmöglichkeiten zusammen.

Wenn der Partner  aufgrund krankheitsbedingter Umstände nicht selbst in der Lage dazu ist, kannst du  für ihn bei Kiaan ein Med-Bett beantragen und ein Codewort für dieses festlegen. Du bist dann aber auch für die Aktivierung zuständig.

Bei Babys und Kleinkindern geht das normalerweise ohne Problem, bei Kindern ab einem bestimmten Alter (je nach Offenheit) kann man auch schon über das Thema sprechen und Jugendliche sollen das dann auch selbst aktivieren, wenn sie dafür offen und interessiert sind.

Hier würde mich sehr interessieren, wie Babys, die sehr schlecht schlafen, auf das Med-Bett reagieren. Ich kann mir da eine sehr gute Wirkung vorstellen. Über Feedbacks freue ich mich.

Und wie schon von Kiaan erwähnt wurde – eine Heilungsgarantie gibt es nicht, hinter Krankheiten stecken oft noch Lernthemen und Seelenpläne, die erst gelöst werden müssen.

Absatz am 15.9.22 überarbeitet


Wie wende ich das Med-Bett an?

Du hast nun im Bett liegend das Med-Bett mit dem Codewort aktiviert. Nun kannst du auf dem Rücken  liegend vielleicht ein Kribbeln, Wärme oder einen leichten Druck wahrnehmen. Aber auch wenn du nichts spürst, ist das Med-Bett aktiv. Dieses Med-Bett arbeite die ganze Nacht mal mehr mal weniger. Nach etwa 6 – 7 Stunden wird das Med-Bett von selbst inaktiv. Wenn du aber vorher aufstehen solltest, deaktiviert sich das Med-Bett automatisch.

Du musst natürlich nicht die ganze Zeit auf dem Rücken liegen. Am Anfang tust du dir aber leichter, dich auf das Geschehen zu konzentrieren, kannst dich aber nach kurzer Zeit nach belieben im Bett anders positionieren.

Um sich an das Med-Bett zu gewöhnen, wäre es gut, dieses am Anfang noch in Abständen zu nutzen. Also nicht gleich jede, sondern vielleicht jede zweite oder dritte Nacht. Danach kann es sein, dass du es eine zeitlange jede Nacht verwendest und dann wieder ein paar Tage (oder sogar Wochen) überhaupt nicht.

Frage deine Intuition oder auch deinen Körper (dein Körperelementarwesen – ich sage Körper-Deva dazu) , ob er in der Nacht eine Behandlung will oder auch nicht. Du kannst dazu das Körperpendel verwenden.

Informationen, wie das Körperpendel anzuwenden ist, hier aus unseren Universellen Werkzeugen als PDF zum herunterladen:  Körperkommunikation

 

 

Meine Erfahrungsberichte trage ich hier unten chronologisch nachfolgend ein .


17.3.2022 Die Quantenenergie vom Med-Bett ist nicht mit der Energie zu vergleichen, die wir bei unserer Arbeit mit Erzengeln oder aufgestiegenen Meistern erhalten. Besonders hochsensiblen Menschen wird dieser Unterschied vielleicht auffallen. So wurden wir von einer Heilerin darauf  angesprochen, die deshalb an der Wirkung dieser Energie Zweifel hatte. Klar fühlt sich die Energie von Raphael oder der Meisterin Maria wärmer/liebevoller an. Das ist Sandra und mir auch aufgefallen. Deshalb zweifle ich aber nicht an der Wirksamkeit dieser Quantenenergie vom Med-Bett – dieses ist einfach eine „intelligente, kreative Technik“. Von einer Magnetfeldmatte oder Bemer Auflage für die Gefäßtherapie wirst du auch nicht das Gefühl einer liebevollen Umarmung erwarten. Allerdings sollten nicht beide Energieanwendungen gleichzeitig durchgeführt werden: Med-Bett und z.B. EE Raphael.

 

18.7.2022 Ich habe nun das Med Bett einige Zeit angewendet. Immer so 2,3 Nächte hintereinander, dann wieder eine Nacht Pause, wobei ich da auch den Körpersprecher, das Körperelementarwesen, in das Programm mit einbezogen  habe (Körperpendel). Insgeheim habe ich erwartet, dass das zunehmende (derzeit einzige) Problem mit meiner rechte Hüfte – Verspannungen und leichte Schmerzen bei längerem Gehen – besser wird. Leider (aus gutem Grund hat sich in diese Richtung aber nichts verändert.

Was mir aber nach einigen Wochen auffiel war der Umstand, dass sich meine medialen Sinne verstärkt haben. Mein Kontakt und die Kommunikation mit dem Geistführer (auch dem höheren Selbst) wurde klarer, das Hellfühlen hat sich nochmal verstärkt, auch die Fähigkeit, gewisse Situationen zu durchschauen, ist klarer geworden.

Auch bekam ich Informationen zu dieser Energie herein, mit der das Med Bett „arbeitet“. Es ist die Quantenenergie/Quantenintelligenz – eine Form der reinen Schöpferenergie, die wir als Schöpferwesen für verschiedene Zwecke im Sinne der Urquelle zum Wohle aller nutzen können. Diese Energie arbeitet in Abstimmung mit dem Körperelementarwesen und der Seele zusammen, was bedeutet, dass nicht immer wir bestimmen können, was da jetzt als erstes geheilt werden darf. Wichtig ist oft, dass das Thema dahinter zuerst erkannt werden muss, wie meine folgende Schilderung aufzeigt.

Zu meinem Hüftproblem: So habe ich einige andere Therapieformen ausprobiert, um die Hüfte zu heilen. Massagen, Infrarotbestrahlung, Bemer-Gefäßtherapie und Dehnungsübungen brachten keine wirkliche Besserung. Auch der Einsatz vom Tesla-Oszillator, der ähnlich wie das Med-Bett mit Quantenenergie arbeitet, hat keinen Erfolg gezeigt. Mir wurde dann immer klarer, dass da ein Thema dahinter steckt, dass ich noch lösen darf.

Über eine Bekannte kam ich dann bei einem Besuch „zufällig“ auf einen Hintergrund meines Hüftproblems drauf – eine alte Bindung (vertraglich wie energetisch) und da bin ich an der Lösung dran, die noch einige Zeit beanspruchen wird, geht es auch um eine alte finanzielle Vereinbarung. Aber das Erkennen des Hintergrundes hat schon eine gewisse Besserung des Zustandes gebracht.


8.8.22 Jetzt war ich wieder ein paar Nächte mit dem Med Bett dran und es zeigen sich da und dort schon leichte Veränderungen wie im Moment auch ein wieder schärferes Sehen auf dem rechten Auge.

Man darf also die Psychosomatik bei manchem Problem nicht außer acht lassen, unser Körper muss uns im Auftrag der Seele oftmals auch auf ein gewisses energetisches Problem aufmerksam machen. Und das zu erkennen ist nicht immer leicht. Also dran bleiben.“


13.9.22  die letzten Nächte habe ich das an die höheren Schwingungen angepasste Med Bett aktiviert. Die letzten Tage hatte ich dann mit unterschiedlichen unangenehmen Befindlichkeiten zu tun. Kopfdruck, die Augen taten mir schnell weh, unangenehme Zustände in den Beinen und andere „energetische Schmerzen“, die ich nicht direkt dem physischen Körper zuordnen konnte. Diese Befindlichkeiten sind jetzt heute Abend schon großteils abgeklungen. Aber wie erkennbar ist, sind solche Heilreaktionen (Erstverschlechterungen) durchaus möglich. Sandra hat da mit Ihrer Schulter/Oberarm gerade ähnliche Erfahrungen.

Meine Vermutung wurde dann in einem kurzen Channeling bestätigt, dass alte Zellinformationen aufgelöst wurden, was diese Zustände hervorgerufen hat. Da waren Speicherungen von mehrere Gewalteinwirkungen aus einigen Vorleben mit im Spiel.


18.9.22 Hier wird ersichtlich, dass wir unerledigte Themen aus Vorleben wieder in die neue Inkarnation mitbringen dürfen (müssen). Wir haben ja über all die Inkarnationen hier auf diesem Planeten auch immer das selbe Körperelementarwesen, das die Gesamtleitung über den Körper (Organe, Zellen usw.) inne hat. Dieser „Körper-Deva“ hat zwischen deinen Inkarnationen „Urlaub“.

So hat sich einfach wieder gezeigt, dass mit der Schwingungserhöhung in die 5. Dimension alte gespeicherte Zellinformationen raus müssen und dieser Prozess vom Med Bett sehr unterstützt und beschleunigt wird.


18.6.23  Zu meiner Hüfte: Meine Hüfte zeigte sich immer mehr als Schwachpunkt in meinem Körper, wo verschiedene Probleme wie Bindungen, falsche Ernährung, Energieraub etc. anzeigen und die nach einer Lösung verlangen.  So trat das Problem nach einer ersten Lösung – verbunden mit einer kurzfristigen Besserung, bald darauf wieder stärker zu Tage.

Ich fand dann eine weitere Bindung, wo sozusagen ein Energieraub statt fand und meine Hilfsbereitschaft über Gebühr beansprucht wurde. Der Abbruch erfolgte dann sehr abrupt, als es diese Person auf die Spitze trieb. Es gab wieder nur eine kurzfristige Besserung.

So suchte ich weiter nach Ursachen und bekam schließlich im Mai wertvolle Informationen in einem Channeling von meiner geistigen Begleitung. Das Thema diesmal: Meine innere Wut, die mich häufig packt, wenn ich lese, wie es im Außen zu geht. Ich glaube, wir sind uns einig wenn ich behaupte, dass wir in einer offenen Psychiatrie leben, wo bald nur noch die staatlich bewilligte Wahrheit Gültigkeit hat und immer noch zu viele Menschen im Programm „betreutes Denken“ unterwegs sind. Das kann einem ab und zu zur Weißglut treiben, wenn man liest, wie es im Außen zu geht und wie wir eiskalt und schamlos belogen, verarscht und ausgenommen werden.

Klar habe ich mich da wieder ausgeklinkt, aber das war einfach zu wenig. Die Wutenergie hat in meinem Hüftgelenk eine Art energetische Entzündung und damit Schmerz und Verspannung ausgelöst. Mein Recht- und Gerechtigkeitssinn von früher in meinem Beruf als Polizist war da natürlich nicht gerade förderlich für das Ganze.

Mir ist natürlich klar, dass es diese Zustände derzeit braucht, um das ganze kranke System zu einem Neustart zu führen und aus dieser höheren Sicht gehe ich auch nicht so tief rein und entwickle diese Wut.

So begebe ich mich jetzt seit Kurzem schon beim Lesen solcher Artikel (meistens) auf diese höhere Einsichts-Ebene und kann das Ganze mit wesentlich mehr Gelassenheit gut sein lassen. Das Resultat: Schon deutlich Verbesserung bei längerem Wandern. Klar, darf ich mich noch mehr heraus nehmen, aber das geht jetzt halt auch nicht von heut auf morgen und hier habe ich schon noch Geduld mit mir, dass so was nicht in einer Woche erledigt ist. Aber ich bin jetzt guter Dinge, da ganz raus zu kommen.

Wie ihr seht – alle Probleme lassen sich mit dem feinstofflichen Med-Bett noch nicht lösen, und es gibt noch für viele Menschen Herausforderungen und Probleme zu lösen.

Ich bin aber schon gespannt auf die physischen Med-Betten. Da habe ich unter anderem schon von der Möglichkeit der Verjüngung um bis zu 30 Jahre gelesen. Und den üblichen Abgang hier mit krank sein und sterben habe ich sowieso nicht mehr im Focus.

Dieses alte System kann mich mal, ich werde meinen Körper auf die höhere Ebene transformieren. Sterben war gestern …

Neue Dimensionen

 

Von der geistigen Seite her begrüße ich dich. Mein Name ist Antares und ich bin eine Wesenheit von den Plejaden und telepathisch mit Sandra verbunden. Ich/wir werden dich in ein erweitertes Bewusstsein und in verschiedene Dimensionen, die du noch nicht kennst begleiten, wenn du magst und dich angesprochen fühlst. Begleiten auf diese feinstoffliche Seite, welche du immer mehr kennen lernen und auf der Erde nutzen kannst.

Auf der Erde tummeln sich so viele Menschen und jede Seele ist anders. Jede Seele hat andere Aufgaben, Empfindungen, Interessen und Gedanken und dies macht euch so interessant und unberechenbar. Wir beobachten euch. Wir helfen euch.

Gerade die Gedanken ändern sich jetzt. Alte Gedankenmuster werden jetzt von euch erkannt und verändert. Und jetzt könnt ihr euer Bewusstsein erweitern und neue Dimension erkennen. Diese Energien in diesen anderen Dimensionen wirst du vermehrt nutzen können. Dies wurde euch früher untersagt. Ihr wurdet daran gehindert, sie nutzen zu können. Das ändert sich nun. Doch zuerst heißt es, sich mit diesen zu verbinden. Sie erkunden, dann verstehen und dann auch nutzen können.

Keine Bedenken. Deine Gedanken stellen schon Fragen. Wie soll das gehen? Kann ich denn alles erkennen und wie soll ich das umsetzen, geschweige denn daraus was lernen? Wie geht das?

Lass diese Fragen jetzt mal außen vor und lass dich auf dieses neue Experiment einfach ein. Hast du Angst? Bist du skeptisch? Das ist gut und immer hilfreich, skeptisch zu sein. Doch fühle auch die Ruhe in dir. Und wenn du Ruhe spürst bist du bereit, dich auf dieses einzulassen. Wenn du Angst spürst, lass es erst mal.

Gehe in deine Meditationshaltung oder mach einen Spaziergang mit dir allein oder, oder, oder … dann beauftrage deinen Geistführer, dich mit diesem neuen Feld zu verbinden und schau, was geschieht.

Zuerst beginnt es in dir warm zu werden, dann erscheint vielleicht eine Unruhe in dir. Diese Unruhe zeigt nur, dass Energie in dir in Bewegung kommt. Diese Unruhe lässt rasch nach. Dann öffne gedanklich dein Chakra an der Stirn und auf dem Kopf.

Es können sich dann Bilder zeigen. Lass dir Zeit und setze dich nicht unter Druck. Wenn du zu den fühlenden Menschen gehörst, wirst du erfühlen können, um was es geht. Wenn du zu den kommunikativen Seelen gehörst, wird ein Zwiegespräch stattfinden. Je nach dem, worin deine Stärken liegen.

Falls du deine Stärken noch nicht kennst, kannst du diese durch diese Energien nun auch kennen lernen. Lass dich auf dieses Experiment ein. Es öffnet dir nur Türen.

 

Sandra: „Lass dich auf dieses Experiment ein. Dieser Satz gefällt mir nicht ganz, da er nicht den freien Willen berücksichtigt. Es klingt eher wie ein Befehl.“

Antares: „Ist es das? Ist es das wirklich oder ist es ein Vorschlag, der als Befehl von dir interpretiert wird? Der Mensch entscheidet. Ihr Menschen seid skeptischer geworden und das ist gut. Ihr seid darin mutiger geworden, Entscheidungen für euch selbst zu treffen. Und dennoch ist es gut, dass du dieses ansprichst, aber dein Gedankengang ist nicht ganz richtig.

Durch diese Aussage hinterfragt ihr noch mehr und es lassen sich wahrlich nur die drauf ein, die bereit sind dafür und den Mut haben sich zu ändern, und die die neue Welt kennen lernen wollen. Verstehst du mich nun?“

Sandra: „Ja, danke für diese Erläuterung.“

Antares: „Sehr gerne. Wir danken auch dir und deiner gesunden und klaren Skepsis.“

 

Nun weiter. Am Anfang kann es sein, dass du von dem was du siehst, beziehungsweise gezeigt bekommst, oder von dem was du zu hören bekommst, nichts verstehst.

Die Fühlenden verstehen rascher. Dies ohne Wertung, aber das war immer schon so. Denn ein Bild ist ein Bild, aber Gefühle betreffen oft die ganze Haut, den ganzen Körper und/oder innere Organe. Und jedes Organ erzeugt wieder Gefühle, Energien, die zu einem inneren Verständnis führen können. Darum ist auch die Hellfühligkeit in den letzten Jahren so stark zum Vorschein gekommen.

Wenn du nicht verstehst, lasse es so sein. Du kannst es noch gar nicht verstehen, weil dir das eine oder andere noch fehlt. Weil es schlichtweg neu ist. Es ist auch nicht so, dass ihr wie in der Schule den Lehrer fragen könnt, denn diesen Lehrer gibt es nicht. Ihr lernt vollkommen Neues von euch selbst und später, wenn ihr euch mit anderen austauschen könnt, lernt ihr noch viel mehr. Doch jetzt geht es einmal darum, zu integrieren. Zu akzeptieren, was gerade mit dir geschieht.

So habe auch keine Angst vor den Aufstiegssymptomen, die da sein können: unerklärliche Müdigkeit, Kopfschmerzen die ungewöhnlich sich anfühlen, plötzliches Fieber, großer Hunger oder kein Hunger, Schlaflosigkeit, starke Durstgefühle. Schwindel und Blitze vor den Augen oder allgemein ein anderes Sehen. Aber hier wird nicht das geistige Sehen angesprochen, sondern das Sehen mit euren Augen. Zum Teil können auch Farben oder Gestalten erkannt werden. Keine Angst vor diesen Gestalten denn denk dran, du hast einen Schutzengel, ebenso einen Geistführer. Diese erlauben dir nur dass zu erleben und zu sehen, mit dem du umgehen kannst. Du wirst von ihnen beschützt!!

Fortsetzung folgt.

Die neue Erde steht bereit

Welch interessante Zeit. Auch für uns, wahrlich, so ist es. Es kommt zu dem einen oder anderen Überfall. Es kommt zu dem einen oder anderen Schockerlebnis. Es kommt zu unangenehmen Gefühlen oder Situationen, aber nur dann, wenn du dich darauf einlässt. Du hast es immer mehr in der Hand, da du vieles besser lenken und steuern kannst als früher. Wir wissen und sehen es auch, dass es viele nicht leicht haben und sie im wahrsten Sinne überfallen werden, etwas tun zu müssen, das sie partout nicht wollen.

Es verstößt auch vieles gegen die Menschenrechte. Doch es bricht auch vieles in den Menschen auf und aus. Sie stehen auf. Sie stehen zu sich. Sie stehen zu ihrer wahren Natur. Ein ganzes Volk kann nicht längere Zeit klein und in Lüge gehalten werden. Jetzt nicht mehr. Dem Unlicht wurde das eine bestimmte Zepter genommen. Nicht gewaltsam, nein, es gab es uns freiwillig da es wusste, dass diese Zeit vorbei ist. Das Lichtlose hat jetzt nichts mehr zu verlieren, aber es wirkt noch nach, es wird aber weniger.

Die Lichtlosen ernähren sich von Angst. Verändere deine künstlich erschaffenen Ängste so nach und nach.

Ihr wolltet Wahrheit. Ihr wolltet hinter die Kulissen schauen können. Ihr wollte wissen, was sich hinter der Politik, Banken oder Religionen befindet. Jetzt könnt ihr es sehen, aber sie wollen nicht, dass du das siehst. Sie wollen sich nicht ändern und schon gar nicht, dass ihr euch ändert. Doch ihr tut es. Die neue Erde steht bereit. Sie existiert. Sie ist da. Du musst nur deine Sichtweise ändern, falls du die neue Erde noch nicht sehen kannst. Sandra hat nur liebevolle Menschen um sich. Sandra und ihr Mann Werner führen ein Leben, das auch du leben kannst. Alle können ein solches und werden ein solches Leben in Harmonie und Heil erleben können.

Wie alt du wirst und ob du dieses miterleben möchtest, liegt in deinem Seelenplan. Viele glaube nicht mehr daran, es in diesem Leben erleben zu können und genau sie werden es erleben. Viele, die daran glauben, dass sie es erleben, tun dieses jetzt. Und falls du die neue Erde noch nicht siehst, aber sehen möchtest, geschieht jetzt in dir eine Veränderung. Weißt du warum? Weil du es willst. Weil dein Glaube daran bisher gefehlt hat. Aber jetzt ist auch dein Glaube daran, dass es die neue Erde gibt, am Wachsen.

Es gibt Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Es gibt Menschen, die können in andere Räume gehen, obwohl ihr Körper in einem Raum sitzt und vielleicht gerade mit dir spricht. Was nutzt ihnen diese Fähigkeiten? Sie können Geheimräten zuschauen. Sie können geheim gehaltene Treffen besuchen und diese Informationen unter das Volk bringen.

Es gibt Menschen, die unterstützen sogenannten kranke Menschen mit ihrer Heilenergie. Das gab es schon früher, aber jetzt haben sie mehr Kraft. Jetzt haben sie mehr Glauben an sich und an ihre Fähigkeiten. Jetzt haben sie mehr Möglichkeiten, weil sie nicht mehr diese Einschränkungen kennen, die sie früher hatten, und zwar hervorgerufen durch das Unlicht. Das Unlicht wird weniger.

Es gibt Menschen, die haben besondere Fähigkeiten, die ich jetzt aber noch nicht vorstellen kann. Du würdest es noch nicht verstehen.

Es gibt Institutionen, die am Aufbau der neuen Erde beteiligt sind. Du brauchst dich nur umschauen:  Manifest der neuen Erde

Schaue nicht das an, was die getrübten Medien dir zeigen, sondern schau woanders hin, ganz bewusst. Wenn dein Kind Einschränkung erfährt, geht das Kind anders damit um, als die Eltern. Wenn du bei deiner Arbeit Einschränkung erfährst, verändere deine Gedanken und schau, was es noch Schönes zu sehen gibt, und dein Energiefeld verändert sich. Übernimm Verantwortung für dich, deine Gefühle, deine Gedanken. Du brauchst nicht ausharren in etwas, was dir gar nicht gefällt, du kannst es ändern. Du bekommst dadurch auch mehr Kraft. Wenn du dich bei einer Arbeit befindest, die unangenehme Energien oder Menschen beinhaltet und du arbeitest mit dir und deinem Geist öfter als sonst, entsteht eine neue starke Kraft in dir. Der Geist muss nur trainiert werden.

Übernimm Verantwortung für dich. Sei gegrüßt, du besonderes Lichtwesen, in dem eine Kraft innewohnt, der du dir noch nicht bewusst bist, es aber schon erahnen kannst. Du fühlst es gerade. Schön, dass es dich gibt.

Weyo so hey, wir sind deine Lichtgeschwister …. wahrlich, so ist es.

Channeling mit Plato

am 2.11.2020 für Werner und Monika – aber auch für alle Interessierten

 

Ich begrüße euch, die ihr hier am Tische versammelt sitzt. Es ist mir eine Freude kund zu tun über das Neue, mit euch zu diskutieren, zu reden über den Inhalt den ich euch vermittle, sodass ihr euch darüber austauscht. Es ist so eine Art Wegweiser für die 5. Dimension. Für die Energie, in der ihr euch gerade befindet, in die euch noch viele andere Menschen folgen werden. In 5D geht es darum, absolute die Herzfrequenz zu leben, das zu tun, wonach einem ist und absolut nicht nach Plänen folgend, Gesetzen nachgehend oder gar Regeln folgend. Das ist euch auch gar nicht mehr möglich. Im Gegenteil. Manchmal profitiert ihr, wenn es um gewisse Gesetze geht, die unlogisch sind oder ihr brecht Regeln mit absoluter Vehemenz, um einfach auch den Menschen aufzuzeigen, wie sinnlos gewisse Regeln sind. Das geschieht in der fünften Dimension mehr und mehr.

In der fünften Dimension geht es auch darum, die eigene innere Stimme beziehungsweise auch Seele oder die der geistigen Welt besser vernehmen zu können, damit ihr noch besser unterstützt werdet indem was ihr tun werdet. Denn das, was ihr jetzt tut, ist alles alte Geschichte. Auch was ihr glaubt neu begonnen zu haben, ist bereits alte Geschichte.

November und Dezember dürft ihr noch einmal Revue passieren lassen. Verschiedenstes, was euch in eurem Leben berührt hat oder wo ihr noch einmal hinschauen wollt oder euch eure Seele zeigen mag.  Darum lieber Werner wirst du auch mit so klaren Bildern von deiner Seele kommend noch einmal konfrontiert. Weil sie dich bittet, da und dort noch einmal hinzuschauen, weil sie einfach nochmals dieses Gefühl fühlen mag.

Der 17.12. wie auch der 3.1. sind wahrlich Losungstage. Nicht nur für die Erde an sich, sondern für diejenigen, die sich in 5D schon orientiert haben. Und dann beginnen die neuen Aufgaben, dann beginnt das neue Tun, wie auch immer das dann aussehen mag. Jeder von euch entscheidet selbst, was ihm Spaß und Freude bereitet. Jeder von euch entscheidet selbst, was er in der Zukunft tun mag. Ob du dieses dann den ganzen Jänner hindurch machst oder 10 Jahre hindurch machst oder nur eine Woche hindurch machst, spielt absolut keine Rolle, denn im Grunde gibt es auch keine Aufgaben mehr. Und doch braucht ihr Menschen Aufgaben, aber ihr gebt sie euch selbst.

Wenn ihr hier noch nichts erkennen könnte oder noch nicht strukturiert leben wollt, dann zeigt euch dies das Leben und das ist auch eine Voraussetzung für die fünfte Dimension: sich dem Leben hingeben können. Seht ihr, wie gut ihr all dieses schon meistert? Was aber noch eine große Herausforderung für viele andere Menschen ist.

Der menschliche Körper wird noch einmal verfeinert, strukturiert und ausgeglichener, als er bereits ist. Er kann noch mehr Energie aufnehmen Beziehungsweise durch sich hindurch lassen.

Es gibt für euch (mit der erneuerten Seele) kein Karma mehr. Wir wissen, dass ihr das wisst und trotzdem wiederholen wir das noch einmal. Es gibt dann keine alten Gefühle mehr und wie schon besprochen wurde, ihr sucht nach Angst. Ihr werdet Ausschau halten nach diesem Gefühl und es nicht mehr finden. Es ist nicht mehr da und das interessiert euch sehr, warum das so ist. Gewisse Formen der Gefühle sind einfach nicht mehr da und ihr forscht und sucht danach. Ebenso ist es mit den Gedanken, ebenso auch die Verbindung mit gewissen Menschen, ebenso kann auch die Verbindung mit gewissen Lebenssituationen vollkommen verschwinden. Der Kopf strukturiert sich noch einmal um.

Der Körper kann auch Energie, Sauerstoff und auch Wasser intensiver über die Haut aufnehmen. Es muss nicht nur durch die Nase geatmet werden, es muss nicht nur durch den Mund gegessen werden, weil der Körper sich über die Haut mit Licht oder Energie, die gerade sich um ihn befindet, auftanken kann.

Energie steuern, mit Energie arbeiten, ist ab dem 3. Jänner viel viel einfacher, wahrlich. Da ist es wahrlich so, wie wenn eine Zeit umgeschaltet wird, stehen bleiben oder ein Schalter umgelegt wird. Zeit an sich, darauf gehe ich später noch ein, wird wirklich umgeschaltet.

Noch einmal zur Energie: Wenn du dir eine Lichtkugel oder einen Feuerball oder etwas anderes in deiner Hand vorstellst und dies jemandem schickst, spürt derjenige dies sehr deutlich. Feuer wärmt, ein Ball triggert einfach den Körper an oder je nachdem, was du dem anderen schickst, kann unterschiedlich wahrgenommen werden. Ihr werdet mit Energien spielerischer und intensiver und kräftiger umgehen können.

Zeit spielt für euch absolut keine Rolle mehr. So kann es leicht möglich sein, dass ihr zu spät kommt, oder zu früh da seid, weil euch manchmal ganz bewusst die Uhr etwas Falsches vorgaukelt. So wundert euch nicht, wenn manchmal die Uhren euch manchmal nicht mehr das zeigen was sie sollten. Nehmt dies mit Humor, weil für euch die vorher übliche Zeit einfach nicht mehr da ist und dann spinnen im wahrsten Sinne des Wortes die Uhren, weil ihr ihnen vermittelt, dass ihr sie nicht mehr braucht. Es wird eine interessante Zeit, diese fünfte Dimension.

Und merkt euch, auch der 17. Dezember ist ein Losungstag. Wir bitten euch und auch diejenigen, denen ihr diese Informationen weitergebt, diesen Tag als Geburtstag zu feiern.

Der 03.1. ist wahrlich ein Kippschalter. Das heißt aber nicht, dass dann die Außerirdischen auf der Erde landen oder sonstiges Besonderes geschieht, sondern ihr werdet es in euch spüren. Vieles spielt sich in eurem Innersten ab.

So auch du liebe Monika hast dieses in den letzten Tagen, Wochen oder auch schon Monate deutlich gespürt, dass sich dein Innerstes gewandelt hat.

So hat sich bei allen, die hier am Tisch sitzen, auch bei dir liebe Sandra, die neue Seele (erneuerte Seele) mit neuen Informationen vollkommen inkarniert, wobei diese neuen Informationen sehr geringgehalten worden sind. Neue Energien sind absolut vorhanden, um sich gut in der 5. Dimension orientieren zu können, und auch euer Körper dadurch noch einmal verjüngt oder einfach in eine bessere Verfassung kommt, damit ihr diese Zeit – die nächsten 50, 60, 100 Jahre hier auf der Erde, je nachdem, wir lange ihr hier bleiben wollt – gut überstehen könnt.

So wie ihr das erkennen konntet – die Seele geht in die Urquelle und kommt zum selben Menschen gereinigt und absolut frei von Karma mit neuer Information und Orientierung zurück – ist absolut richtig. Hier werden die Bilder (Hellsehen) zu diesem einzigartigen Vorgang noch etwas unterschiedlich interpretiert.

Dieser Vorgang hat bei einzelnen Menschen Ende letzten Jahres begonnen, heuer waren schon mehr Menschen davon betroffen und im nächsten Jahr folgt der große Teil, wobei natürlich der freie Wille des Menschen beachtet wird.  Wer also in 3D bleiben will, ist davon nicht betroffen. Gebt diese Informationen, wenn es euch möglich ist, auf diese Art und Weise weiter, denn in dieser neuen Zeit gibt es viel Neues, das noch nirgends geschrieben steht, nirgends zu lesen ist.

Beobachtet eure Hände.  Sie haben mehr Möglichkeiten, euch Informationen zu geben. Wenn du einen Apfel hältst, wenn du ein Buch in der Hand hältst, wenn du ein Tier berührst, wenn du deinen Partner, Freund oder anderen Menschen berührst, einen Gegenstand, das Auto, einen Tisch, das Haus,  wie auch immer, eure Hände haben die Möglichkeit, euch mehr Informationen zu überreichen.

Die Außerirdischen stehen sozusagen Schlange und wollen bei euch sein und euch in diesem kommenden Jahr intensivst begleiten.  Ihr werdet viele unterschiedliche Wesen, neue Wesen, die noch nirgends beschrieben worden sind, kennen lernen.

Achtet ebenso auf eure Träume, sie haben ebenso höchste Priorität. Wenn du nicht träumst, dann vertraue deinen Tagträumen.

Ich bin Plato und habe mich gefreut, mit euch zu kommunizieren. Auf ein weiteres, Dankeschön

Meine geistigen Begleiter haben mir die Anregung gegeben, meine zwei ersten Channelings vom November 2013 über das Thema Sonnenkinder mehr ins Blickfeld zu rücken, da diese Berichte für einige Menschen wichtig sind. Dieser Anregung komme ich natürlich gerne nach – hier also diese Channelings:

Wer von euch kennt die Sonnenkinder? Kennt jemand ein Sonnenkind? Wer sind die Sonnenkinder und was sind ihre Aufgaben? Wie der Name schon sagt, sie tragen eine sehr lichtvolle Energie um sich. Sie bringen den Menschen viel Hoffnung durch ihre Offenheit, durch ihre Liebe und ihre wundersame Ausstrahlung. Vielleicht kennst du so jemand, der eine so besondere Ausstrahlung hat, den du einfach gerne um dich hast. Sonnenkinder können nicht mit Indigokindern, Kristallkindern oder anderen verglichen werden. Sie sind anders. Wie anders? Das kann ich euch nicht erklären, das dürft ihr erfühlen. Wenn ihr so jemanden noch nicht in eurem Bekanntenkreis oder Freundeskreis habt, traut euch zu bitten, dass so jemand in euer Leben treten soll. Ihr habt etwas – das Bitten – verlernt. Ihr seid oft enttäuscht worden in den letzten Monaten und habt das Bitten aufgegeben. Doch das Bitten, das ihr hattet, war veraltet. Das war eher ein Betteln. Ihr seid durch die vielen Enttäuschungen in ein größeres Vertrauen eingetreten. Ja, so ist es. Bittet und es wird euch gegeben, aber nicht betteln. Das ist auch ein Unterschied. Aber diesen kennt ihr bereits. Betteln geschieht in einem Zustand des Mangels.

Ich möchte wieder auf die Sonnenkinder zu sprechen kommen. Im Grunde sind es keine Kinder. Die Sonnenkinder sind jetzt alle bereits erwachsen, sie haben aber erst in den letzten Monaten begonnen, sich zu erkennen zu geben. Sie haben ihre Kraft zurückgehalten, weil ihr Menschen für so viel Liebe, Hoffnung oder Offenheit – für Neues – noch nicht bereit gewesen seid. Jetzt geben sie sich zu erkennen und sie sind ganz besondere und wichtige Wesen für die neue Zeit. Ihr wisst, wir haben euch berichtet, das Verstehen von dem Ganzen folgt erst etwas später. Wenn ihr einem solchen Menschen begegnet, versucht ihn  nicht zu verstehen, sondern genießt seine Energie und Anwesenheit. Sonnenkinder haben besondere Aufgaben, über die ich erst später berichten werde, da sonst eine gewisse Erkenntnis und Erfahrung verloren gehen könnte.

Die Sonnenkinder – wie der Name schon sagt – stammen nicht von einem Stern oder Planeten, aber auch nicht von unserer Sonne, die ihr sehen könnt, sondern von der Sonne hinter eurer Sonne.

Glaubt aber nicht, meine Lieben, dass ihr keine besonderen Wesen seid. Jeder, der sich auf diesem Planeten zu dieser Zeit befindet, ist besonders und trägt wichtige Aufgaben in sich. Absolut jeder!

Teil 2:

Sonnenkinder sind Menschen, die anderen Menschen mehr Hoffnung bringen. Sind Menschen, die einfach anwesend sein müssen und schon  ändert sich vieles. Was ist eure Aufgabe? Was sind die Aufgaben der Sonnenkinder? In erster Linie müssen sie sich bewusst sein oder werden, dass sie ein „Sonnenkind“ sind, denn dann aktivieren sie die Kraft, die Energie, die für sie eine Veränderung bringt, aber auch für die Mitmenschen, mit denen sie Kontakt kommen, beziehungsweise schon sind.

Die nächste Aufgabe der Sonnenkinder ist, selbst auf die Suche zu gehen:  Was sind meine Fähigkeiten, worin liegen meine Stärken und Gaben? Denn wenn sie selbst nicht dahinter kommen, fehlt ihnen eine große Erfahrung und wichtige Erkenntnisse. Sonnenkinder sind sehr neugierige Wesen und darum tun sie dieses gerne, sich und andere erforschen und der Sache oder den Dingen auf den Grund gehen. Mit Sonnenkindern kann man sich gut unterhalten, sie sind sehr redefreudig und bereit, sämtliche Fragen zu beantworten, weil sie eben neugierig und sehr hilfsbereit sind. Sie merken dann oft gar nicht, wie sie gewisses Wissen aus vorigen Leben oder gewisse Energie-Frequenzen anzapfen und dort die Antworten herholen, doch so ist es. Sie wundern sich dann nur manchmal, woher die Antwort kommt.

Es freut uns sehr, dass diese Menschen – die Sonnenkinder – sich jetzt immer bewusster werden. Sie sind auch die neuen Heiler, weil sie anders mit Heilenergie umgehen, als die Heiler bisher. Sie haben ihre ganz eigene Art und Weise, Menschen zu berühren. Nämlich da, wo es wichtig ist:  am Herzen. Tun das andere Heiler nicht auch, fragen sich jetzt einige? Aber sicher meine Lieben, absolut. Und doch ist da ein kleiner Unterschied, den es braucht. Denn auch nicht jeder Mensch kann mit so  viel Energie, wie die Sonnenkinder haben, umgehen.

So – geschafft. Der angekündigte größere Beitrag über die Sonnenkinder ist fertig und wir wissen, dass einige schon sehr gespannt darauf gewartet haben.

 

Vorwort von Sandra und Werner:

Sandra:  Ende 2013 übermittelte mir die geistige Welt erstmals Botschaften für die sogenannten Sonnenkinder, wobei dieser Begriff nicht an ein bestimmtes Lebensalter gebunden zu verstehen ist. Bis dahin wusste ich nichts von Sonnenkindern – damals waren vor allem die Indigokinder und Kristallkinder ein Begriff.

Auch heute erhalte ich immer wieder neue Informationen über die Sonnenkinder, weil sich diese ebenso wie wir weiter entwickeln und neue Informationen brauchen können. Das Channeln mit dieser Informationsquelle fällt mir zwischenzeitlich recht leicht, da ich mich an die Energie dieser Quelle schon sehr gut gewöhnt habe. Das Channeln ist auch meine Berufung und ich lebe sie zu einhundert Prozent.

Viele Sonnenkinder sind zwischenzeitlich auf mich zugekommen und wollten mehr Informationen und so hat mir auch die geistige Welt angeboten, umfangreichere Informationen zu liefern. Das  Ergebnis kannst du jetzt hier lesen.

Werner:  Mein Beitrag hierzu ist das Überarbeiten der Channelings von Sandra. Es ist nicht so, dass ich den Inhalt der Channelings verändere. Sandra ist Halbtrance-Medium und da geht – im Gegensatz zum Volltrancemedium – die Information vom Channel-Kanal über ihre eigene „Sprachsoftware“, also die linke Gehirnhälfte. Sandra schreibt diese Informationen von der geistigen Seite direkt auf PC, was natürlich nicht so flüssig vonstattengeht wie bei einer Tonaufzeichnung. So darf ich (Werner) noch ein paar  Korrekturen vornehmen, wobei ich auch für mich nicht in Anspruch nehme, perfekt zu sein.

Auch tauchen beim Lesen der Texte  bei mir noch Fragen zu den Ausführungen der geistigen Welt auf, deren Antworten ich in Übereinstimmung mit Sandra noch  in den Text einfließen lasse. Ich bin beim Überarbeiten der Texte mit derselben Energie verbunden wie Sandra beim Channeln dieser Informationen. So kommt dann dieses Gesamtwerk zustande, wobei das Überarbeiten doch einigen Zeitaufwand erfordert, da ich zudem noch ab und zu mit der geistigen Quelle um so manches Wort feilsche. Wie ihr ja wisst, ist unsere Form der Sprache/Worte die Grundlage für viele Missverständnisse, und unter manchem Wort versteht jeder etwas anders.

Es standen ja größere Mengen an Informationen an und wir haben uns schon überlegt, diese auch über eine spirituelle Zeitschrift oder andere Druckwerke zu verbreiten. Da dies aber wieder einiges mehr an Zeit und Aufwand bedeutet und die Informationen jetzt gebraucht werden haben wir uns entschieden, die Infos weiter hier öffentlich zu verbreiten, wobei du unsere Beiträge gerne an interessierte Bekannte und Freunde weiterleiten darfst.


Was bedeutet Erleuchtung oder Erwachen für die Sonnenkinder?

Sonnenkinder kreieren sich aus dem Herzen heraus.

Sonnenkinder denken weniger nach, sie handeln mehr aus dem Herzen heraus.

Sonnenkinder gehen anders mit Problemen um als andere Menschen. Sie lassen sich nicht so intensiv auf das „Kopfkino“ ein und leiden dadurch auch nicht so intensiv unter gewissen Situationen. Sie sind die in diesen Bereichen die Fühlenden und nehmen die Dinge wahr und auf, denken aber weniger darüber nach und können darum mit Problemen besser umgehen.

Sonnenkinder sind geistig klarer als viele andere Menschen und spüren sofort, wenn sich etwas anbahnt und stellen sich drauf ein, ohne dass sie wissen was kommt und bereiten sich so schon auf diese Weise darauf vor. Sie lösen viele Dinge mit ihrer Einfachheit unkomplizierter als andere Menschen, wobei sie schon ab und an kompliziert sein können, wenn sie versuchen, verschiedenstes zu verstehen und dadurch zu denken versuchen wie ein Mensch. Das gelingt ihnen nicht oder eher selten. „Denken wie ein anderer Mensch“? Natürlich sind Sonnenkinder auch Menschen, funktionieren aber eben anders, sie denken anders.

Sie wundern sich manchmal, wie ein Mensch so kompliziert denken kann. Ihr Menschen würdet dazu sagen „aus einer Mücke einen Elefanten machen“. Das tun Sonnenkinder nicht. Darum verstehen sie auch oft nicht, warum Menschen sind wie sie sind oder warum sie handeln wie sie handeln.

Mit der Zeit jedoch können sie die Menschen besser annehmen wie sie sind, weil sie selbst entdecken, dass sie anders – eben Sonnenkinder – sind.

 

Die Entfaltungsstufen der Sonnenkinder

Jeder Mensch hat seine Entfaltungsstufen, das gibt es auch bei den Sonnenkindern. Es mag sein, dass dir als Sonnenkind aufgefallen ist, dass du dich oft gewundert hast, warum deine Eltern oder anderen Erwachsenen in deinen Augen manchmal komisch gehandelt oder gesprochen haben, was du dann oft nicht verstehen konntest. Dass du dich gewundert hast, warum sie dieses oder jenes sagen, obwohl du genau gesehen oder gefühlt hast, dass sie etwas anderes damit meinen. Du hast dich auch gewundert und manchmal gefragt „warum lügt der mich jetzt an?“ Für dich als Kind und auch jetzt ist dir sofort klar wenn jemand versucht, dich zu belügen. Doch jetzt als Erwachsener kannst du besser damit umgehen und du weißt, das tun die Menschen einfach.  Sie tun es, jeder tut es und das öfter am Tag als ihr glaubt. Dieses hat mit Selbstschutz zu tun und auch aus Vorsicht gegenüber anderen und natürlich auch für das menschliche Ego. Doch darauf gehen wir jetzt nicht ein.

Je älter ein Sonnenkind wird, umso feinfühliger wird es. Darum tun sich die Sonnenkinder in der Pubertät oft sehr schwer. Dies ist dann auch meist die Zeit, wo sie Probleme mit dem Essen bekommen. Viele Magersüchtige sind Sonnenkinder. Sie wollen diese Fremdenergien nicht mehr in ihren Körper lassen, damit sie diese Feinfühligkeit behalten können. Sie spüren jetzt mehr denn je jede Fremdenergie und habe Mühe, damit umzugehen. Wenn sie erwachsen werden, lässt das wieder nach. Sie wollen nicht nur irgendetwas in ihren menschlichen Körper lassen und schon gar nicht, wenn es ihm schadet. Aus dieser Krankheit heraus kommen ist es oft schwierig, aber machbar.

Sonnenkinder gehen mit Essen anders um als andere. Sie sind genauer und pingeliger. Das ist reiner Selbstschutz. Sie könnten sich auch leichter als andere von Lichtnahrung ernähren.  Natürlich ist es aus jeder Suchtkrankheit schwierig herauszukommen, wenn die notwendige Erklärung und der notwendige Wille fehlen. Doch Erklärungen erhalten die angehenden erwachsen werdenden Sonnenkinder, wenn sie danach suchen. Sonnenkinder sind oft wie Magnete. Ist dir das schon aufgefallen? Wenn du etwas wissen möchtest, wenn du etwas erreichen möchtest, bekommst du die Antworten auf verschiedenste Art und Weise und durch verschiedenste sogenannte Zufälle. Und wenn der Wille von dir vorhanden ist, bist du meist ein … ihr nennt es dann „Sturkopf“ oder „mit dem Kopf durch die Wand“. Du erreichst dein Ziel dann aber auch.

In der Pubertät ziehen sich Sonnenkinder meist zurück. Sie versuchen sehr wohl, sich in die Gesellschaft zu integrieren, aber es gelingt ihnen nicht immer. Sie wollen dazu gehören wie jeder Pubertierende auch, aber bei ihnen läuft alles noch etwas anders.

Was der große Vorteil in dieser Zeit ist, Sonnenkinder erhalten eine intensive Verbindung zu ihrer Heimat, ihrem Heimatplaneten. Dieses ruft aber wiederum Heimweh in ihnen hervor, was sie sich nicht erklären können sofern sie nicht wissen, dass sie Sonnenkinder sind. Manche Pubertierende entdecken genau in dieser Zeit das energetische Arbeiten, die geistige Welt, oder werden von anderen Menschen, welche Alte- oder Reife Seelen sind, darauf hingewiesen.

Wenn sie dann den Zugang zum Energetischen, somit zur geistigen Welt wieder erhalten haben, geht es ihnen schon wesentlich besser. Diese besondere Zeit, in der sich der menschliche Körper stark verändert, können sie somit leichter durchlaufen und können auch wieder besser mit der Gesellschaft umgehen.

Generell tut ihnen aber die energetische Arbeit gut. Es stärkt sie, gibt Ihnen Kraft, Klarheit und Harmonie, die sie unbedingt brauchen. Darum werden die Sonnenkinder auch oft von den anderen sehr geschätzten, weil sie Harmonie ausstrahlen, Harmonie haben, ja Harmonie sind.

Unterstützend sind für die Sonnenkinder immer die Menschen, die „Alte Seelen“ (Lebenslehrer) sind. Sie suchen diese auch immer wieder auf. Am Anfang machen sie das unbewusst, mit der Zeit wird es ihnen bewusster. Diese Lebenslehrer bringen sie immer wieder auf ihren Weg, denn am Anfang ihres Lebens lassen sich die Sonnenkinder von anderen oft zu stark beeinflussen, weil sie nun mal gutgläubig sind und denken, dass die anderen recht haben oder es zumindest gut mit ihnen meinen. Doch das kann dann manchmal schmerzhaft sein wenn sei aufwachen und merken, dass dem nicht so ist. Wenn sie merken, dass sie IHREN Weg gehen „müssen“, dass ihr Weg die Freiheit ist und nicht der Weg der anderen. In diesem Stadium hilft ihnen oft eine Alte- oder auch Reife-Seele.

Im Erwachsenenalter ist ihnen Familie sehr wichtig. Sie sind richtige Familienmenschen, obwohl es – und auch das ist auch wichtig – Sonnenkinder gibt, die Kariere machen.

Wie erwähnt ist es auch wichtig, dass dieser Sonnenkinder Karriere machen, weil sie eine ganz besondere Energie in eine Firma hineinbringen können. Diese Energie hat meist mit der neuen Zeit zu tun, diese Energie hat auch meist mit Vertrauen zu tun.

Wenn Sonnenkinder Karriere machen, dann nur aus tiefster Überzeugung weil sie wissen, dass sie es können. Weil sie sich vertrauen und weil sie tief in ihrem Inneren wissen, etwas besonders bewirken zu können. Sie machen nicht Karriere aus den Gründen, wie es viele andere tun, nämlich ihr menschliches Ego zu füttern. Nein, sie haben andere Ziele. Die Ziele der Sonnenkinder haben immer irgendwie mit Heilung zu tun, auf welche Art und Weise auch immer. Sie heilen oft allein schon durch ihre Anwesenheit.

 

Wer sind die Sonnenkinder und von wo kommen sie her?

Es gibt sehr viele Seelen-Arten auf dieser Erde. Nichts und niemand stammt von dieser Erde. Weder die Pflanzen, noch die Tiere, noch die Menschenseelen. Es gibt auch unterschiedliche Seelenalter bei den Menschen. Es gibt die Säuglings-Seele, Kinder-Seele, Junge Seele, Reife Seele und die Alte Seele. Bei jedem von diesen fünf Seelenaltern gibt es wiederum sieben Erfahrungsstufen, von denen jede 2,3 Mal auf der Erde erlebt wird, in der gelernt wird – viele Erfahrungen gemacht werden, bis der Sack sozusagen voll ist. Erst die „Weisen Seelen“, die „ausgelernte“ Alte Seelen sind, haben keine Lernthemen mehr, sondern nur noch Erfahrungsthemen und sie sind auf der Erde, um andere zu unterstützten. Neben den Sonnenkindern sind aber auch andere Menschen zu dieser speziellen Unterstützung hier.

Herkunft der Seelen: Seelen können vom Arkturus abstammen, vom Sirius, von den Plejaden oder anderen Systemen hierhergekommen sein. Wie ihr seht, ihr seid Außerirdische. Es gibt niemand, der hier ursprünglich beheimatet war.

Lange Zeit, viele tausende von Jahren ist der Mensch unterdrückt worden, unterliegt der Mensch Fremdbestimmungen. Die Sonnenkinder tragen das Ihre dazu bei, dass genau diese falschen Bestimmungen aufgelöst, aufgedeckt und verändert werden. Die Sonnenkinder tragen im Augenblick vielleicht nichts Bewusstes dazu bei, doch in den kommenden Jahren werden die Sonnenkinder immer kraftvoller und tragen sehr wohl bewusst etwas dazu bei, denn diese Sklaverei, die im Augenblick noch vorherrscht, löst sich immer mehr und mehr auf. Dank auch der Liebe, die im Augenblick auf dieser Erde immer mehr zum Vorschein kommt.

Fühlst du es, spürst du es, welch starke Liebe gerade jetzt in diesem Augenblick in dir als Sonnenkind zum Vorschein kommt? Das hat damit zu tun, dass du berührt worden bist von dir selbst, von deiner eigenen Kraft, die immer mehr zum Vorschein kommen mag. Darum magst du es auch nicht mehr, fremdbestimmt zu werden. So achtest du steht´s auf deine Ernährung, denn auch durch diese kannst du fremdbestimmt werden. Du achtest darauf, dass du dich in einer wohligen Umgebung befindest, denn auch von einer nieder schwingenden Umgebung kannst du fremdbestimmt werden.

Bei der Arbeit der du nach gehst bist du steht´s bemüht, sie mit größtem Herzensenthusiasmus durchzuführen. Dazu benötigt es Erfahrung, Wissen, Vertrauen, Urvertrauen und eine gewisse Stärke, um diese Liebe zum Vorschein kommen lassen können. Diese Eigenschaften besitzt auch du, denn sonst würdest du diesen Text nicht lesen. Du bist einer jener Pioniere, die aufgewacht sind, die sich immer noch mehr Stärke aneignen, um sich immer mehr zu trauen, zu leben und zu lieben wie sie es möchten, ohne vorgeschrieben zu erhalten was zu tun ist. Und so verändert sich die Welt. Die Erde braucht nicht verändert werden, sie verändert sich selbst. Sie unterstützt aber genau die Menschen, die für diese Aufgaben bereit sind und die sich immer mehr trauen zu leben und zu sein, wer sie in Wirklichkeit sind.

Die Sonnenkinder sind erst seit ein paartausend Jahren hier auf dieser Erde. Sie sind hierhergekommen, um auch diese hier vorherrschenden Fremdbestimmungen zu lösen. Um andere Menschen, die darin behaftet sind, zu befreien und vor allem auch sich selbst aus diesem Kampf, der hier noch im Gange ist,  zu befreien.  Sie arbeiten daran, diese Fremdbestimmungen zu lösen, wirken aber meist noch verdeckt, weil sie nicht das Bedürfnis haben, wichtig zu sein. Und doch sind sie es.

Sie denken nicht mit dem menschlichen Ego, sie haben sich ein göttliches Ego angeeignet. Über die vielen Unterschiede, die ein menschliches Ego oder ein göttliches Ego ausmacht gehen wir nicht ein, diese kennst du vermutlich selbst. Die Sonnenkinder streben kein Berühmtsein an, obwohl es auch vorkommt, das sie berühmt gemacht werden. Die Sonnenkinder fallen ohnehin auf, wenn sie irgendwo erscheinen. Wenn sie einen Raum betreten, sind sie ohnehin schon „berühmt“. Durch ihre Ausstrahlung.

Wenn Sonnenkinder berühmt gemacht werden – sie werden selten von sich aus berühmt – ist es ihre Aufgabe, viele Menschen zur erreichen, viele Menschen am Herzen zu berühren und ihnen Hoffnungsenergie aber auch Freude zu übertragen. Doch auch sie wirken anders als die anderen berühmten Menschen. Ihr spürt das durch die Verbindung die sie dir erlauben, welche du mit ihnen haben kannst. Sonnenkinder stellen zu anderen Menschen eine Verbindung her. Dies tun die wenigsten berühmten Menschen, da sie lieber unter Gleichgesinnten – gleich Reichen – sind. Sie kommen aber auch oft mit dem Druck, der auf ihnen lastet, nicht zurecht. Berühmte Sonnenkinder können dank ihrer bewussten Verbindung zu ihrem höheren Selbst vieles aushalten. Die Verbundenheit macht vieles leichter. Sich von dieser Verbindung zu trennen macht aber alles schwerer.

Die anderen Berühmten wollen immer mehr haben und erreichen. Die Sonnenkindern wollen auch immer mehr erreichen, aber eben andere Menschen. Durch ihre Musik, ihre Sprache oder einfach ihre Anwesenheit bewirken sie vieles. Du kennst sicher auch ein oder zwei Sonnenkinder unter den berühmten Menschen.

 

Was sind die Aufgaben der Sonnenkinder?

Sonnenkinder haben verschiedene Aufgaben. Sie leben in verschiedenen Familien und sind unterschiedlich aufgewachsen. Mit aufgewachsen meinen wir aber auch die anderen Planeten die sie besucht haben, bevor sie auf die Erde kommen durften.

Doch wenn ihr dann hier seid, habt ihr auch oft wie schon erwähnt Heimweh. Wie kannst du dieses Heimweh verändern?

Verbinde dich mit deiner Heimat. Du als Mensch brauchst nicht wissen, wo dein Heimatplanet ist oder welcher es ist. Du brauchst nur den Auftrag an dein sonniges Wesen – deine Seele – zu geben und sie stellt für dich eine Verbindung dorthin her. Wenn du im geistigen Sehen schon geübt bist, kannst du vielleicht auch erkennen, welcher Planet oder Stern oder Sonne es ist. Die Sonnenkinder kommen nicht automatisch von einer Sonne. Sie können auch von einem Stern oder sonstigem Planeten sein. Dadurch, dass sie unterschiedlich aufgewachsen beziehungsweise geschult und vorbereitet worden sind, können sie auf der Erde in unterschiedlichsten Familien auftauchen und haben auch die unterschiedlichsten Aufgaben.

 

Sonnenkinder und Tiere

Sonnenkinder eines bestimmten Planeten sind sehr auf Tiere fixiert.  Deren Arbeit auf dieser Erde bezieht sich hauptsächlich darauf, mit Tieren zusammen zu sein, zusammen sein zu wollen. Es ist dir vielleicht aufgrund der Lebensumstände nicht möglich, aber du hast Kontakt zu ihnen. Du hast vielleicht viele Bücher oder Bilder von ihnen und du denkst oft an sie. So hältst du zumindest geistig den Kontakt zu ihnen und glaube uns, du wirst eines Tages auch mit ihnen zusammen sein können, falls es dir jetzt noch nicht möglich ist.

Die Erde verändert sich und viele Menschen trauen sich, ihre Wünsche zu leben und dazu gehören ganz besonders die Sonnenkinder, denn sie können nicht mehr so gut mit dem Druck, der ständig wächst, umgehen. Sie brauchen IHR Leben und die Sonnenkinder leben es immer mehr. Sie leben das besondere Leben für andere vor und darum wirst du auch mit Tieren zusammen sein können.

Tiere schätzen dich. Tiere spüren, dass du sie verstehst. So kommen z.B. Katzen mit erhobenem Schwanz auf dich zu oder Hunde begrüßen dich freudig erregt. Auch wenn der Besitzer vielleicht sagt “Vorsicht“, ist diese Vorsicht bei dir meist unnötig. Du könntest es fühlen, wenn dann wirklich mal Vorsicht geboten sein sollte. Die Tiere freuen sich einfach, dich zu sehen. Wenn sie dich sehen, haben sie gleich eine andere Gemütsverfassung, auch wenn sie vorher vielleicht gerade wütend oder traurig gewesen sind. Du verstehst die Sprache der Tiere, nicht wahr? Denk mal nac

Sonnenkinder eines wiederum anderen Planeten haben die Aufgabe, sich zu verwirklichen. Natürlich verwirklichen sich alle Sonnenkinder, sonst wären sie nicht hier auf diesem Lernplaneten. Aber solltest du von diesem speziellen Planeten abstammen, machst du das anders. Du machst das intensiver. Du lässt dein Strahlen noch mehr zum Vorschein kommen und es kann sogar passieren, dass du andere Menschen allein durch deine Anwesenheit heilst. Dieses geschieht meist erst im Erwachsenenalter, weil du dir dann bewusster bist. Die Sonnenkinder-Kinder strahlen einfach, wenn wir das so sagen dürfen. Sie sind zufrieden mit allem. Sie kennen weder Pein noch Schmerz noch Druck von außen. Wenn das dann beginnt, nehmen sie ihr Strahlen meist etwas zurück, aber im Erwachsenenalter kommt es wieder vermehrt zum Vorschein.

Was bedeutet das nun konkret „zu Wirken“? Sie wirken ganz bewusst auf andere Menschen, indem sie ihnen tief in die Augen schauen, wenn diese zum Beispiel wütend, ängstlich oder krank sind. Sie wirken bewusst mit ihren Worten oder durch energetisches Tun und das machen sie folgendermaßen. Sie können mit Energie sehr gut umgehen, weil sie diese von Anfang an verstehen. Sie wissen intuitiv was zu tun ist. So auch du. Du weißt plötzlich was zu tun ist und tust es dann auch. Früher hattest du Bedenken, es einfach zu tun aber heute nicht mehr oder die Bedenken werden gerade immer weniger.  In diesem Bereich sind eigentlich alle Sonnenkinder Künstler. Sie machen das meist im Hintergrund und eben durch ihre großteils schon bewusste Energiearbeit, die sie gut beherrschen.

 

Das energetische Tun

Deine Energiearbeit kann geschehen durch eine Herz zu Herz Verbindung, kann geschehen durch Übertragung von Energie durch Gedanken. Du denkst an einen Menschen, der gerade etwas von dir braucht, dich um Hilfe gebeten hat und die Übertragung findet statt. Jedes Sonnenkind hat seine eigene Technik oder entwickelt sie gerade. Traue dich kreativ zu sein. Du bist es, du kannst es. Was? Dich verändern, sodass du dir gefällst. Dich lösen von Altem, um dein Neues leben zu können.

Ihre energetische Kraft können Sonnenkinder verlieren, wenn sie Drogen nehmen, zu viel Alkohol trinken oder etwas falsches essen. Wobei falsches essen … sollte mal nicht genügend von dem Essen vorhanden sein, welches die Sonnenkinder gewohnt sind haben sie die Möglichkeit, es für sich so zu verändern und umzuwandeln, dass es positiv auf sie wirkt. Zum Beispiel: Wenn du Vegetarier bist und es an einem Urlaubsort fast nur Fisch zu essen gibt, kannst du den Fisch energetisch so verändern, dass dein Körper – dass du gut damit umgehen kannst.

Wie macht ihr das? Die Sonnenkinder haben eine Kraft, ein Licht in sich, mit dem sie auf alles einwirken können. Dieses Licht, diese Kraft haben alle Menschen in sich, doch die Sonnenkinder nutzen es im Gegensatz zu anderen Menschen viel mehr aus.

Es gibt natürlich auch Phasen in eurem Leben, wo ihr sehr empfindsam auf Nahrungsmittel oder Lebensmittel reagiert. Diese Phasen zeigen, dass ein besonderer Prozess in dir im Gange ist.

Wenn du vom Planeten … stammst, ist deine Aufgabe in einem ganz anderen Bereich. Du lehrst die Menschen. Du bringst ihnen viel Neues bei. Wenn Sonnenkinder das Lehren entdecken, beginnen sie von neuem aufzublühen. Sie fühlen, dass das, was sie an Informationen erhalten – was sie plötzlich an (Hell)Wissen bekommen haben, richtig ist. Und dank ihres Vertrauens können sie es auch gleich weitergeben. Sie vertrauen ihrem Innersten und wundern sich manchmal über sich selbst, woher diese Informationen kommen und warum ein gewisses Wissen über etwas, das vorher nicht im Verstand existent war, plötzlich da ist. Aber sie vertrauen sich. Natürlich brauchen die Sonnenkinder etwas an Zeit, diesem Wissen absolut vertrauen zu können. Doch sie erreichen es.

Wenn du zu den Lehrenden gehörst tust du dir leichter, immer mehr aus der Gesellschaft auszusteigen, indem du immer mehr in die Selbstständigkeit hineingehst. Das braucht nicht von heute auf morgen gehen, aber es kann einfach dein Ziel werden.

Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst, dann vertraue diesem Gefühl. Du bist deswegen hier auf der Erde, um neue Informationen auf die Erde zu bringen – um zum Beispiel neue Workshops zu kreieren. Um den Menschen das neue Heilen zu erklären und/oder sie zu lehren, wie sie mit Energie arbeiten und umgehen können. Du hast andere Energiefrequenzen als zum Beispiel Kristallkinder oder andere Heiler. Die Menschen, die du in dein Leben ziehst, benötigen gerade diese Energiefrequenzen die du hast. Du bist unter andrem auf diese Erde gekommen, um eine noch intensivere neue Verbindung zur geistigen Welt zu ermöglichen.

Du hast noch vieles in deinem Repertoire, lass es zum Vorschein kommen. Voraussetzung ist, dass du dieses auch möchtest. Voraussetzung ist, dass du bereit bist dafür. Du musst es nicht tun. Du bist ein Sonnenkind in einem menschlichen Körper, welches selber Entscheidungen treffen kann und darf. Darauf möchten wir euch alle noch hinweisen. Wir trafen früher oft für euch die Entscheidungen, jetzt könnt ihr das selbst. Du hast Bedenken davor? Du hast Angst, du könntest eine falsche Entscheidung treffen? Dann sprich mit uns und wenn du glaubst, uns noch nicht hören zu können, nimm ein gutes Medium in Anspruch.

Wir sagen und zeigen euch Möglichkeiten. Entscheidungen trefft ihr. Geht deswegen etwas Wichtiges verloren? Erfüllst du deswegen deine Aufgabe nicht? Du vergisst, dass du mehrere Aufgaben hast. Deine Aufgabe jetzt ist es, das zu lesen. Du vergisst, dass du öfter auf diese Erde kommen kannst, wirst.  Du kannst nicht alles in diesem Leben erledigen. Denkt größer, denkt weiter.

Doch zurück zum spirituellen Lehrer. Je mehr du das lebst was in dir steckt, umso glücklicher kannst du werden.

Wir haben hier nur ein paar Aufgaben beschrieben. Es gibt noch einige andere, die wir euch in weiteren Channelings mitteilen werden.

Doch jetzt kommen noch eine andere Information. Eines noch – wie weißt du nun, von welchem Planeten du stammst?  Indem du dich gedanklich mit jedem Planten einzeln verbindest, den du kennst. Vielleicht tust du dir leichter, wenn du dich in eine Meditationshaltung begibst und so erforschst, woher du stammst. Du wirst merken, dass dich ein Planet besonders anzieht, dass du dich hingezogen fühlst zu einem Planten. Dieses kann ein Zeichen sein, dass du von diesem stammst beziehungsweise lange Zeit auf diesem verbracht hast

Wenn du im Augenblick einem Beruf nachgehst, bei dem du dich nicht wohl fühlst, wirst du immer mehr merken, dass du etwas verändern möchtest. Dass du das was du tust, nicht mehr tun magst. Vielleicht kannst du ja auch bald etwas ändern, vielleicht brauchst du dich aber noch etwas gedulden. Wenn du dich noch gedulden sollst, dann verzage nicht. Wir zeigen dir einen Weg, wir geben dir Hinweise, dass du da hinkommst, wo du dich wohl fühlen kannst. Voraussetzung ist, du bist bereit für den nächsten Schritt.

Viele Sonnenkinder sind bereit für den nächsten Schritt. Wie sieht der aus, was ist zu tun? Es ist im Grunde nichts zu tun, außer, dass du deine Wünsche äußerst und dir mal Gedanken machst, wohin du möchtest. Was willst du erreichen? Das Jahr 2017 ist genau für solche Entdeckungen genial, da es die Energie des Geheimnisvollen in sich trägt. Wenn du auch noch nicht weißt, wie du etwas erreichst, hab doch einfach Vertrauen und lass uns mal machen. Ihr glaubt oft, alles selber tun müssen und werdet aber bald merken, dass ihr das nicht müsst. Wir haben oft mehr Möglichkeiten als ihr. Doch dann braucht ihr auch Vertrauen.

Wie kommt ihr mehr in euer Vertrauen? Oft wird euch gesagt: “Du musst nur Vertrauen“, und niemand sagt euch, wie das gehen soll. Erst musst du mal wissen, wie sich ein tiefes Vertrauen anfühlt. Wem vertraust du? Welchem Menschen vertraust du? Könntest du dann sagen: “Wenn ich etwas brauche, ihm/ihr vertraue ich? Ich bin mir sicher er/sie würde mir helfen.“ Dann fühle dieses Gefühl, das du bei dieser Aussage hast und speichere das auf Abruf. Wenn du dieses Gefühl dann woanders einsetzt, dann wächst dein Vertrauen dort auch. Es braucht aber etwas Zeit wie so vieles andere auch und geht nicht von heut auf morgen. Doch auch uns ist es ein Anliegen, dass es dir gut geht und wir helfen dir.

In letzter Zeit war viel Druck vorhanden, der nicht einmal mit dir selber zu tun haben musste, aber du hast es gefühlt. Es war der Druck des Vertrauens. Das Vertrauen soll auf der Erde verstärkt werden und es fühlt sich vorerst vielleicht noch unangenehm an, was sich dann aber als positiv entpuppen wird. Es ist auch viel Angst auf dieser Erde vorhanden, die hauptsächlich mit Existenzangst zu tun hat. Hier seid ihr, die Sonnenkinder, wieder ein Phänomen für viele. Ihr habt und hattet diese Angst noch nie oder nur selten. Die Sonnenkinder haben andere Ängste, keine „gewöhnlichen“ Ängste. Wenn du dann doch mal mit einer Existenzangst zu tun hattest, dann nur kurz. Das ist auch eine besondere Energie, die ihr auf der Erde verbreitet.

Wo überall sind die Sonnenkinder verteilt? Hauptsächlich im Raume Deutschland, Österreich und der Schweiz, weil sich das Herzchakra von Mutter Erde in diesem Großraum befindet. Und da, wo das Herzchakra ist, ist am wenigsten Krieg und genau dieses Chakra soll mit einer besonderen Sonnenkraft gestärkt werden. Im Raum Deutschland befinden sich andere Sonnenkinder als im Raume Österreich oder der Schweiz, wobei in der Schweiz am wenigsten dieser besonderen Menschen zu finden sind. In der Schweiz befinden sich mehr Kristallkinder und die Kinder der neuen Zeit.

Die Sonnenkinder verändern sehr vieles durch ihre bloße Anwesenheit. Wenn du sehen magst, was du mit deiner Anwesenheit verändern kannst, dann schaue geistig nach. Die Menschen können mit den menschlichen Augen im Grunde von dem, was wirklich alles da ist, nur sehr wenig sehen. Vertraue deinen inneren Bildern und wenn du noch nicht „sehen“ kannst, besuche eine der vielen Hilfestellungen, die dazu angeboten werden.

Wenn die Sonnenkinder etwas haben möchten, sofern es nichts mit dem menschlichen Ego zu tun hat, sondern aus dem Herzen kommt und ihrer Weiterentwicklung dient, erreichen sie es. Es wird ihnen gebracht oder sie stoßen recht rasch darauf. Ist dir das schon aufgefallen? Falls nicht, dann achte darauf. Es ist auffallend, wie leicht sich die Sonnenkinder im Manifestieren tun. Du hast bis jetzt alles in deinem Leben erreicht und so wird es auch in der Zukunft sein.

Was die Sonnenkinder lernen dürfen ist, etwas egoistischer zu sein. Sie sind es gewohnt, dass da, wo sie herkommen, jeder alles hat und darum finden sie sich in den ersten dreißig Jahren auf der Erde nicht so gut zurecht. Sie können nicht verstehen, warum nicht alle alles haben können und helfen da und helfen dort. Doch mit der Zeit entdecken sie, dass das nicht viel bringt und jeder Mensch sein Tempo geht und seine eigenen Lernstrukturen hat. Schaue auf dich, gib acht auf dich. Helfen ist meistens richtig, doch auch der Zeitpunkt des Helfens sollte passen.


Alle Beiträge von uns auf dieser Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website gerne und jederzeit kopiert und weiter verteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail Adresse: werner.lau@gmx.at

 

Teil 4 – Channeling vom 14.1.2015 – Sonnenkinder und die 12 Sonnen

Sandra: Ich möchte gerne etwas über die 12 Sonnen wissen.

Du weißt bereits, es sind Elemente. Elemente, die jedes Sonnenkind und jeder bewusst lebende Mensch in sich trägt, aber diese Elemente sind noch nicht aktiv. Die 12 Sonnen um eure Erde herum – in eurem System – unterstützen euch in der Aktivierung. Wir meinen hier physische Sonnen. Wir nennen sie Sowates, Sokamires, Sowada, Solam, Sokome und Sadove, die anderen sind noch nicht wichtig zu kennen.

Die 12 Elemente werden in ihnen geweckt, außer, das Sonnenkind hatte mal einen Unfall oder ein anderes Schockerlebnis und dabei einen Teil von sich selbst „verloren“. Dann heißt es, diesen Teil erst zurückzuholen (Im Befehlston: „Ich rufe alle meine Anteile gereinigt zu mir zurück“), dann kann es weiter gehen.  Verlieren kannst du nicht wirklich etwas, nur dass du weißt, was wir meinen. Du, liebe Sandra und auch Werner, ihr seid auch hierhergekommen, um diese Sonnenkinder zu wecken, um ihnen zu sagen, dass sie sind, wer sie sind, dass sie dazugehören und bestimmte Aufgaben haben. Gut so, weiter, wir beginnen mit deinen Fragen.

Sandra: Wir haben schon einmal darüber gesprochen, über die Aufgaben der Sonnenkinder, doch ihr habt gesagt, im Jahr 2015 warten neue Aufgaben auf sie. Welche und was hat es mit der Aktivierung der Elemente auf sich?

Ja, das ist richtig. Wir geben euch immer gerne Hinweise für die Zukunft, ob sie dann zum gesagten Zeitpunkt eintreffen, wissen wir oft selber nicht, denn wir kennen eure Entwicklung, die Entwicklung des Menschen, nicht. Es ist nicht mehr so wie vor 10 oder 15 Jahren, wo die Zukunft recht genau vorausgesagt werden konnte.

Die Sonnenkinder sind jetzt für die neuen Aufgaben (auch Elemente) wirklich bereit, in den meisten Sonnenkindern schon eingepflanzt und können aktiviert werden. Viele dieser Sonnenkinder haben ihre Ernährung umgestellt oder wollen oder können zumindest nicht mehr so viel essen wie früher. Sie legen auch größeren Wert auf das was sie essen, nicht nur einfach Magenfüller. In dieser Zeit wurden schon Elemente oder Energien, die in ihnen sind (schon immer in ihnen waren) aktiviert, aber noch nicht zu 100%. Jetzt sind sie bereit dafür. Jetzt ist die Zeit reif dafür. Manche spüren auch, dass etwas Besonderes ansteht, sie fühlen sich so anders, so neu.

Alles kommt in Bewegung, doch alles kommt Schritt für Schritt, keiner wird überfordert. Die neuen Aufgaben sind zum Beispiel, dass sie den Mund nicht mehr halten können. Sie müssen über ihre Gefühle sprechen und sie schockieren manchmal den einen oder anderen „Schläfer“. Schläfer sind Menschen, die sich noch nicht mit sich beschäftigen, die sich noch nicht in der 4 Dimension befinden, sondern noch immer in der Dritten. Und sie, die Sonnenkinder, wundern sich dann darüber, dass es ihnen egal ist, egal geworden ist, wenn sie andere mit ihrer Klarheit schockieren oder sogar aufwecken. Sie reden wonach ihnen ist und sie wissen, es ist richtig. Sie wissen meist nicht, woher dieses Wissen kommt, aber sie wissen, dass sie das Richtige sagen. Viele beginnen auch, Dinge vorauszusehen, ganz plötzlich wissen sie, was bald passieren wird und sie haben keine Angst mehr vor dieser Gabe. Viele wollen jetzt heilerisch tätig sein. Jedes Sonnenkind heilt anders als die bisherigen Heilmethoden. Sie haben ganz andere Heil-Formen und viel kraftvollere Möglichkeiten, wie bisher möglich war.

Eine weitere Fähigkeit ist die Wahrnehmung der sogenannten Verstorbenen und eine erweiterte Wahrnehmung von Tieren. Sie gehen mit Tieren anders um als die anderen Menschen. Es ist ihnen nicht einmal bewusst gewesen, dass sie viel bewusster mit Tieren umgegangen sind als andere, dass sie auch mit ihnen sprechen, ständig. Hör mal in dich hinein, schau mal deinen Umgang mit Tieren an.

Eine weitere Aufgabe der Sonnenkinder ist da, wo sie jetzt arbeiten – in einem „normalen“ Beruf – bewusst Zeichen zu setzen. Das geschieht zum Beispiel, indem sie eine Sekunde länger in die Augen des Chefs schauen, dann passiert etwas ganz Besonderes. Nein, es wird keine Liebeserklärung stattfinden meine Lieben, wo denkt ihr denn hin, (geistigen Welt lacht) es hat mit einer Energieübertragung zu tun. Diese Energieübertragung kann den Chef veranlassen, anders zu handeln. Zum Beispiel verständnisvoller, rücksichtsvoller oder auch „wach“ zu werden.  Das wirkt sich wiederum auf die Firma aus usw.. Auch bei den Ärzten ist das der Fall, wenn eine Krankenschwester ein Sonnenkind ist und ihrem Chef Zeichen setzt. Krankenschwestern-Sonnenkinder wirken natürlich auch ganz besonders heilsam auf die Patienten.

Es gibt aber auch Sonnenkinder die spüren, dass ihr Arbeitsplatz nicht mehr der Richtige ist. Sie wissen, sie sollen dort noch sein, aber sie bleiben nicht mehr die nächsten 10 Jahre dort. Auch was der Beruf „Mama sein“ anbelangt, auch diese Mütter spüren, dass das nicht ewig ihr Tun ist. Viele Mütter glauben „Mama sein“, das sei ihre Aufgabe ein ganzes Leben lang. Bei den Sonnenkindern ist das anders. Sie spüren, dass sie immer eine Verbindung zu ihren Kindern haben werden, es aber nicht ihre Aufgabe ist, das ganze Leben lang Mama zu sein. Welchen Beruf wolltest du schon immer ausüben?  Tust du das, was du jetzt tust, um Geld zu verdienen oder macht dir dein Beruf schon Spaß und es ist nicht nur ein Job? Du spürst eine Veränderung in dir? Bei den Sonnenkindern ist es so, dass sie ein sehr großes Vertrauen haben und wissen, dass alles zur richtigen Zeit kommt. Sie müssen nur warten, wachsam sein und auf Zeichen achten. Die Sonnenkinder hatten immer schon ein Urvertrauen und mussten sich das nicht erarbeiten wie viele andere Menschen.

Das heißt nicht, dass die Sonnenkinder nur Däumchen drehen, sie sind sehr aktiv, sie sind aber ruhiger als andere Menschen, wenn es um eine Traumverwirklichung geht. Sie wissen, sie erreichen diesen Traum. Das war immer schon so. Schau mal zurück. Wobei das Zurückschauen nicht immer wichtig ist, in diesem Fall schon.

Jetzt hast du die Möglichkeit, mehr Bewusstsein in dir zu wecken um deiner Berufung zu begegnen. Folge deinen Träumen und den Zeichen, die in dein Leben kommen und dir weiterhelfen. Auch wir, die geistigen Welt, helfen dir. Verbinde dich auch mit deinem höheren Selbst, denn dieses weiß am meisten über dich, nämlich alles. Sogar mehr als deine Seele. Deine Seele trägt Informationen von sämtlichen Leben in dir und von deinem Lebensplan. Dein höheres Selbst kennt auch die Universen und dessen Informationen und wie sie sind und wo sie sind. Siehst du jetzt den Unterschied?

Ihr Sonnenkinder dürft und sollt glücklich und zufrieden sein, denn wenn du es mal nicht bist, hast du rascher Probleme mit deinem menschlichen Körper als andere. Du wirst deswegen nicht gleich krank werden, aber du spürst eine gewisse Müdigkeit intensiver als andere.

Sandra: Und die 12 Elemente?

Darauf gehen wir beim nächsten Channeling ein. Es muss jetzt diese Botschaft ihren Dienst tun und wirken, dann geht es weiter.


Channeling vom 28.5.2015    Sonnenkinder – es geht langsam los

Ihr geliebten „Sonnenkinder“ und all die anderen Menschen, die dieses lesen. Es wandelt sich so vieles und du stehst mitten drin. Kannst du damit umgehen? Nicht immer geht es dir gut damit, aber immer wieder stehst du auf und gehst weiter. Du lässt dich nicht unterkriegen, obwohl dir manchmal schon danach ist, aufzugeben. Doch tue denen, die das wollen, nicht diesen Gefallen. Sie wollen dich klein haben, sie wollen nicht, dass du dich weiter entwickelst. Sie wollen, dass es dir schlecht geht. Immer, wenn du an etwas Spaß findest, kann es in nächster Zeit sein, dass du den Spaß daran schnell wieder verlierst und du dich darüber wunderst. Der Spaß ist nicht verloren, er kommt wieder. Die nächsten 10 Tage können etwas intensiv sein. Politiker, wichtige Manager von Banken und Menschen aus der Familie der Rothschild’s, wie auch andere Familien versammeln sich und schmieden neue Pläne. Doch die Pläne gelingen ihnen nicht, dafür sind schon zu viele Menschen „wach“ geworden.

Ihr Sonnenkinder kommt immer mehr ins Spiel. Ihr spürt das. Ihr spürt, da ist jetzt etwas für mich, das auf mich wartet. Du fühlst dich manchmal wie ein Rennpferd vor dem Start. Vor lauter Vorfreude und durchstarten wollen bist du schon ganz nervös. Hab keine Angst, deine Aufgaben sind für dich bereitgelegt. Es ist oft nicht deine Angst, die du spürst, sondern die Angst der anderen Menschen oder – und das gibt es auch – es werden über Satelliten auf euch Energiewellen gesendet, die euch Angst bereiten sollen und du weißt dann nicht, warum du Angst hast. Sei dir dessen bewusst und Angst wird weniger, du kannst besser mit ihr umgehen.

Angst haben ist nichts Negatives, wenn sie denn von dir und deinem Leben kommt. Wir sprechen hier von künstlich erzeugter Angst. Wenn du Angst vor einem nicht einfach Termin hast oder Angst vor dem Wochenende, dann ist es eine echte Angst. So prüfe stets danach. Fühle in dich und prüfte, was das für eine Angst sein könnte.

Ihr Sonnenkinder könnt immer mehr eure Kraft leben. Ihr lasst euch nicht mehr so leicht von anderen Herrschern, von anderen Menschen beeindrucken oder beeinflussen. Ihr bringt eure Kraft immer mehr zum Vorschein und das hilft in erster Linie euch selbst, aber auch anderen. Die Aufgaben, die auf euch warten, sind für euch bereitgelegt – ihr werdet sie finden. Gehe einfach deinen Weg. Gehe einfach deinen Lebensweg und wenn du deine Augen offenhältst, siehst du sie, begegnen sie dir. Ihr könnt in diesem alten System nicht mehr leben, ihr braucht neues und das kommt jetzt zu euch und zu all den Menschen, die auch den Wunsch in ihrem Herzen tagen, ihr Leben verändern zu wollen.

Du, wo du das liest, du bist ausgestiegen aus der alten Matrix. Du gehst jetzt deinen Weg. Du bist kraftvoll und ein absolutes Schöpferwesen und du traust dich, dir zu vertrauen. Wir freuen uns! Jetzt beginnt es!

Danke meine Lieben, danke euch.


Channeling vom 28.7.2015

Wir wollen heute wieder über die Sonnenkinder berichten, denn sie erleben gerade einiges. Damit ist gemeint, dass sie sich im Augenblick nicht so wohlfühlen in ihrer eigenen Haut oder dass sie sogar krank sind oder sich krank fühlen, es aber nicht wirklich sind. Oder dass sie mit speziellen Menschen zu tun haben, die einiges von ihnen abverlangen. Also, wie ihr seht, es ist einiges bei ihnen los. Es kann natürlich auch andere Menschen betreffen – besonders die Feinfühlenden – darum bitten wir Sandra und Werner auch immer, diese Channelings zu veröffentlichen.

Sonnenkinder sind jetzt erwachsene Menschen, die anders sind. Sie haben sich immer schon anders gefühlt und nicht wirklich dazugehörig zur jetzigen Gesellschaft. Sie haben oft nicht verstanden, was für die Gesellschaft wichtig war. Zum Beispiel war für sie der Status des jeweiligen Menschen nicht wichtig. Ihnen geht es um die Verbundenheit zu den Menschen. Den Sonnenkindern geht es um das Fühlen und wie es dem anderen geht. Aber nicht, wie viel Geld er auf dem Konto hat oder welches Auto er fährt.

Das nicht verstanden werden durch andere Menschen und dadurch ausgestoßen werden verändert sich jetzt, denn die anderen Menschen suchen genau jetzt euch Sonnenkinder auf. Sie spüren genau jetzt, dass sie bei und mit euch weiterkommen, weil auch sie sich trauen zu fühlen. Weil auch sie wissen, dass es so nicht mehr weiter geht. Mit dem Kopf durch die Wand funktioniert jetzt nicht mehr.

Das, was viele Sonnenkinder jetzt spüren, das sogenannte Krank sein, hat nur damit zu tun, dass der kommende Vollmond etwas für euch hat. Der kommende Vollmond ist für viele – wie auch der vergangen Neumond – wichtig. So reagiert euer Körper jetzt schon darauf und schafft Platz für diese Energie bzw. Informationen. Doch wie gesagt, es betrifft nicht nur die Sonnenkinder. Alle, die sich angesprochen fühlen, haben damit zu tun, sonst hätte dich deine Seele auch nicht aufgefordert, diesen Artikel zu lesen.

Es ist wunderbar, wenn du dir vertraust. Hast du das schon gespürt? Diese Sicherheit, wenn du dir vertraust. So lass dich von nichts und niemandem abbringen, wenn du eine Entscheidung getroffen hast. Eine Entscheidung bei der du fühlst, dass sie für dich richtig und vielleicht sogar sehr wichtig ist.

Es steht etwas an und die Sonnenkinder fühlen es. Sie sind aufgeregt, in freudiger Erwartung. Was ist das Neue? Was steht an? Wir können es euch nicht genau sagen, weil für jeden etwas anderes ansteht. Etwas anderes Neues, das wichtig ist. Wir würden nicht fertig werden, würden wir alles aufzählen. Aber diejenigen, die nach Antworten suchen, sie sogar verlangen, erhalten sie.

Manche Sonnenkinder bekommen eine intensivere Verbindung zu ihrem höheren Selbst, was sehr hilfreich ist. Andere erhalten verstärkte Heilenergie, weil sie mehr bewirken sollen. Andere steigen in einen neuen Beruf ein, weil sie woanders gebraucht werden. Andere Menschen beginnen mehr geistig zu sehen und finden es spannend, wo sie früher eher Angst davor hatten und so weiter.  Wenn du wissen willst, was bei dir Neues ist, warte noch 3-4 Tage nach dem Vollmond ab, weißt du es dann noch immer nicht – frage nach. Du kennst sicher ein Medium oder jemanden, der dir helfen kann.


Teil 5 – Channeling vom 7.5.2016

Es ist so weit. Es ist geschafft. Es kommt das, wonach ihr euch sehnt. Glaubt ihr an euch? Zweifelt ihr noch an euch? Manchmal kommt das vor, doch was geschieht jetzt wirklich?

Dieser Umbruch, in welchem ihr euch schon seit Jahren befindet, dieser „Untergang“, in dem ihr euch seit Jahren befindet, war kein negativer Untergang. Es war ein den Dingen auf den Grund gehen. Nichts mehr mit oberflächlichen Sachen zu tun haben wollen. Dieser „Untergang“ ist jetzt vorüber. Ihr habt euch eine Basis geschaffen – eine neutrale Basis – um diesem Umbruch, der noch weitere Jahre gehen wird, anderes gegenüber treten zu können.

Ihr könnte durch diesen Untergang – durch dieses Tal, durch das ihr gegangen seid, durch das viele Heilen und Verändern, das ihr durchlaufen seid – jetzt mehr sehen, mehr erkennen. Euer Verstand hat eine andere Frequenz und hat sich geöffnet für das Neue, für euch selbst.

Die Sonnenkinder, die mehr denn je sich selbst entdeckt haben – wir hätten nicht erwartet, dass so viele Menschen sich selbst entdecken – können durchatmen. Viele glauben noch nicht daran, aber allein die Menschenmenge, die das jetzt immer mehr tut, wird sie dazu bringen, an sich zu glauben. Die Sonnenkinder können sich jetzt wohler fühlen als früher. Sie haben sogar manchmal das Gefühl, angekommen zu sein und wenn es auch nur für kurz ist, sie fühlen es. Dadurch fühlen sie sich wohl.

Was müssen die Sonnenkinder tun? Für was sind sie hier? Im Augenblick müssen sie nichts tun und sie sind dafür da, um sich wohl zu fühlen. Viele suchen noch nach ihren Aufgaben und warum sie hier sind. Das ist nur euer Verstand, der nach etwas streben möchte. So wie du gerade bist, was du gerade machst, ist es richtig. Nicht mehr und nicht weniger brauchtes. Ihr seid erzogen worden, ihr müsst etwas tun. Doch im sogenannten „nichts-tun“ tut ihr bei weitem mehr. Ihr seid dann ruhig und holt die notwendige Energie für euch und andere aus den kosmischen Bereichen auf die Erde. Es ist wichtig, dass ihr das wisst.

Die neue Zeit ist angebrochen – nämlich die „nicht-Zeit“. Ihr wisst, dass es Zeit nicht wirklich gibt, aber ihr haltet euch noch an gewisse Regeln der Gesellschaft, um auf der Erde zu existieren und dazuzugehören. Das ist auch ok, doch die Zeit spielt für euch bei weitem nicht mehr die Rolle wie früher und das befreit euch. Es nimmt euch einen gewissen Druck ab. Dazuzugehören, das war auch immer eine Last der Sonnenkinder, aber auch von vielen Anderen.

Ihr habt hier nie so eine Zugehörigkeit gespürt, wie ihr sie von eurer Heimat her kennt und das hat euch sehr belastet. Jetzt braucht ihr das immer weniger und ihr fühlt euch dadurch leichter und sogar – dieses ist etwas komisch für euren Verstand, aber so ist es – doch dazugehörig. Ihr wisst, dass ihr hier auf der Erde Gast seid und vieles bewegt und verändert. Durch eure Freundlichkeit, eure Liebe zu fast allen Menschen (ihr braucht nicht alle Menschen lieben und mögen, das geht gar nicht) aber auch durch eure Wut, die ihr empfinden dürft, bringt ihr dadurch oft Klarheit ins Spiel. Seid so wie ihr seid. Hört auf mit euch zu hadern, falls ihr mal das Gefühl habt, ihr solltet anders sein. Nein, so wie du bist, bist du vollkommen richtig.

Alles ist im Umbruch und es wird noch längere Zeit so sein. Viele Informationen sind im Umlauf, vieles wird erzählt was du tun sollst, was richtiger ist, was besser ist, wohin dein Weg gehen sollte oder soll. Höre hier auf dein Herz und gehe deinen Weg. Wenn dir etwas gesagt wird und du hast ein komisches Gefühl dabei, muss es für dich nicht stimmen, auch wenn es für den Anderen noch so überzeugend ist. Für ihn mag es richtig sein, aber für dich nicht. In dieser Zeit, wo jeder der Bessere sein will, gehe raus aus diesem Geschehen und sei einfach du selbst. Inzwischen kannst du das ganz gut.

Angst – haben Sonnenkinder noch Ängste? Ja, aber eine andere Angst als andere Menschen. Ihr habt andere Ziele, ihr habt mehr Verbindung zu wahren Informationen und doch ist da noch ab und an eine Angst, aber wie gesagt, sie ist anders geworden. Weißt du was wir meinen? Ja, du weißt was wir meinen, weil du es gerade fühlen kannst, was wir meinen. Wir reden viel mit euch durch Gefühle und bestätigen euch dadurch nur euer Tun oder den Gedanken, den ihr gerade habt.

Beginne die Ängste, die noch da sind, zu hinterfragen. Dann spürst du, dass sie nicht echt sind und nicht mehr in diese „nicht-Zeit“ gehören. Einfach hinterfragen und du spürst, dass im Grunde alles ok ist, wie es gerade ist. Wenn du nicht weiterkommst, frag uns oder andere Menschen, die dir vertraut sind und so kannst du Ängste verändern.

Auch wenn es im Außen gerade nicht gut aussehen mag, was Flüchtlinge, Kriege, Politik, Schule oder das Geldsystem anbelangt, erschaffe dir durch deine Schöpferkraft deine eigene Welt in dieser Welt. So wie du lebst, wie du fühlst, so soll deine Welt sein. Du entscheidest, ob in Angst oder in Freude.

Ein wunderbares Experiment beginnt am 31.8.2016. Diejenigen unter euch, die mitmachen wollen, können an diesem Abend in eine Meditationshaltung gehen oder einen Spaziergang machen und sich ganz bewusst mit uns – der geistigen Welt – verbinden. Ihr werdet Besonderes erleben, sehen und fühlen können. „So lange noch“ meint ihr? (geistige Welt lacht). Es gibt kein lange mehr für euch. Lebe im Jetzt und es ist rascher der 31. August, als du denkst.

Ist euch schon aufgefallen, dass ihr einen ganz anderen Kontakt zu Tieren habt? Dass ihr sie viel besser verstehen könnt und sie euch? Falls nicht, probiere es aus, verbinde dich mit einem Tier und rede mit ihm. Auch mit dem Wald, du kannst auch Kontakt zu einem Waldwesen, zum Hüter des Waldes haben. Nimm Kontakt auf und rede auch mit ihm. Es gibt noch so vieles zu tun und du wirst sehr alt werden können in diesem Körper, wenn du das möchtest.


Teil 6 – Channeling vom 26.10.2016

Die Sonnenkinder kommen immer mehr zum Vorschein. Sie trauen sich immer mehr sich zu zeigen. Sie leben immer mehr das, was sie sind und wie sie sind. Das bewirkt vieles in dieser Zeit. Auch wenn sie noch im Verborgenen agieren oder ihre Aufgaben noch nicht kennen, sie wirken. Und die, die schon bewusst mit ihrer Kraft und ihrer hoffnungsgebenden Energie arbeiten, erhalten noch mehr Kraft.

Dieses Mehr an Kraft spüren viele Menschen. Es gelingt alles einfacher und rascher.

Der Monat November ist für die Sonnenkinder von Wichtigkeit. Sie trauen sich mehr hinzuschauen und können auch mehr sehen. Doch dies gilt nicht nur für die Sonnenkinder, auch für den Rest der Welt und für die Menschen, die ein „offenes Auge“ haben, also wach sind.

Für den Rest der Welt … was ist damit gemeint? Nicht die Menschen, sondern die Dunkelmacht, die Wesen, die Regierung, die alten Systeme, die euch noch klein halten wollen. Die Welt und die Erde, das ist ein Unterschied. Viele spüren dieses Kleinhalten durch körperliche Symptome oder durch Angstattacken. Diese Angstattacken sind unbegründet, hier werdet ihr manipuliert. Die Sonnenkinder haben mit solchen körperlichen Symptomen nichts oder nur wenig zu tun, sie haben andere Sorgen. Sie haben Sorgen und können genau diese durch genaueres Hinschauen im Monat November gut lösen.

Weiteres sind für die Sonnenkinder der 10.11. wie auch der 18.11 und der 20.11. wichtig. Es sind Krafttage. Die Energien an diesen Tagen verbinden euch noch mehr mit eurer Heimat und so könnt ihr noch mehr „strahlen“. Dieses „Strahlen“ bewirkt sehr viel. Es verändert die Welt, es tut den Menschen wie auch den Tieren gut. Doch wo bleibst du? Kannst du dein Strahlen auch für dich verwenden? Nicht immer, das wird etwas schwierig. Was du aber tun kannst ist, dich mit deinem Heimatplaneten bewusst verbinden, um von dort für die neue Zeit diese Veränderungsenergie und Kraft zu erhalten, die bei dir im Dezember beginnt. Du beginnst ein neues Leben im Dezember und lässt dich nicht mehr beeindrucken.

Jeder Mensch hat Schwächen. Ob das der zu dicke oder zu dünne Körper ist, ob das zu wenig Intelligent zu sein oder zu viel Wissen haben ist. Ob das sich nicht so gut ausdrücken können wie andere ist oder ob das angeblich zu wenig Stärke oder Mut haben ist. Diese „Schwächen“ sind keine Schwächen, sie machen dich aus. Du bist perfekt. Du entdeckst, dass du nicht dieser menschliche Körper bist, dass du nicht Mensch bist, sondern viel mehr. Und doch beschäftigt ihr euch viel mit euren Schwächen. Das ändert sich. Ihr beschäftigt euch immer mehr mit euren Stärken, Fähigkeiten und Gaben.

Der Monat November bringt viel Klarheit in dein Leben. Es beginnt sich zu verändern und im Monat Dezember lebst du dein neues Leben. Im Monat November werdet ihr mehr verstehen können, dass ihr mehr seid als nur Mensch. Wobei Mensch sein natürlich wichtig ist, darum seid ihr es wieder geworden – um Erfahrungen zu sammeln und vieles zu heilen und genau das Heilen ist es. Darum werdet ihr in diesem besonderen Leben mehr wissen können, wer ihr wirklich seid. Ein Implantat wird von euch gelöst, um mehr das geistige Wesen zu sein, das ihr in Wirklichkeit seid. So könnt ihr mehr bewirken was die Fremdbestimmungen anbelangt, die energetischen Angriffe anbelangt und das ganze Weltgeschehen. So wundert euch nicht, wenn ihr euch im November beginnt speziell zu fühlen. Dezember bringt dann mehr Handlung, ihr könnt dann mehr ins Handeln gehen, euer Leben beginnen und wirklich in das System eingreifen. Ihr macht dieses von der Hintertüre aus. Das machen die unter euch, die darin schon Erfahrung haben. Mitte Dezember werdet ihr dann nicht mehr von der Hintertüre aus agieren, sondern ganz offiziell. Es wird interessant für euch. Bedenken braucht ihr keine haben, weil ihr genügend Übung und Wissen habt. Auch das Zwischenmenschliche, wie ihr gestern schon besprochen habt (was so bei gewissen Firmen abläuft) wird verändert. Die Chefs zum Beispiel dürfen und werden mehr Herzlichkeit zeigen.

Später werdet ihr dann wieder mehr Mensch sein, Mensch werden, wenn ihr das denn wollt. Wichtig ist, dass ihr von diesem einen Implantat wisst. Es löst sich, ihr könnt es lösen, wenn ihr dies denn wollt.  Es befindet sich am linken Oberschenkel vorne in der Mitte. Beauftrage deinen Geistführer, es zu entfernen. Lasse dir die Bilder dazu zeigen, wie er es macht. Mache dazu eine kleine Meditation.

Teil 1 – Channeling vom 11.11.2013

Wer von euch kennt die Sonnenkinder? Kennt jemand ein Sonnenkind? Wer sind die Sonnenkinder und was sind ihre Aufgaben? Wie der Name schon sagt, sie tragen eine sehr lichtvolle Energie um sich. Sie bringen den Menschen viel Hoffnung durch ihre Offenheit, durch ihre Liebe und ihre wundersame Ausstrahlung. Vielleicht kennst du so jemand, der eine so besondere Ausstrahlung hat, den du einfach gerne um dich hast. Sonnenkinder können nicht mit Indigokinder, Kristallkinder oder anderen verglichen werden. Sie sind anders. Wie anders? Das kann ich euch nicht erklären, das dürft ihr erfühlen. Wenn ihr so jemanden noch nicht in eurem Bekanntenkreis oder Freundeskreis habt, traut euch zu bitten, dass so jemand in euer Leben treten soll. Ihr habt etwas – das Bitten – verlernt. Ihr seid oft enttäuscht worden in den letzten Monaten und habt das Bitten aufgegeben. Doch das Bitten, das ihr hattet, war veraltet. Das war eher ein Betteln. Ihr seid in ein größeres Vertrauen eingetreten durch die vielen Enttäuschungen. Ja, so ist es. Bittet und es wird euch gegeben, aber nicht betteln. Das ist auch ein Unterschied. Aber diesen kennt ihr bereits. Betteln geschieht in einem Zustand des Mangels.

Ich möchte wieder auf die Sonnenkinder zu sprechen kommen. Im Grunde sind es keine Kinder. Die Sonnenkinder sind jetzt alle bereits erwachsen, sie haben aber erst in den letzten Monaten begonnen, sich zu erkennen zu geben. Sie haben ihre Kraft zurückgehalten, weil ihr Menschen für so viel Liebe, Hoffnung oder Offenheit – für neues – noch nicht bereit gewesen seid. Jetzt geben sie sich zu erkennen und sie sind ganz besondere und wichtige Wesen für die neue Zeit. Ihr wisst, wir haben euch berichtet, dass Verstehen von dem Ganzen folgt erst etwas später. Wenn ihr einem solchen Menschen begegnet, versucht ihn nicht zu verstehen, sondern genießt seine Energie und Anwesenheit. Sonnenkinder haben besondere Aufgaben, über die ich erst später berichten werde, da sonst eine gewisse Erkenntnis und Erfahrung verloren gehen könnte.

Die Sonnenkinder – wie der Name schon sagt – stammen nicht von einem Stern oder Planeten, aber auch nicht von der Sonne, die ihr sehen könnte, sondern von der Sonne hinter eurer Sonne, die ihr sehen könnte.

Weiteres über diese besonderen Menschen folgt in den kommenden Wochen. Glaubt aber nicht, meine Lieben, dass ihr keine besonderen Wesen seid. Jeder, der auf diesem Planeten zu dieser Zeit sich befindet, ist besonders und trägt wichtige Aufgaben in sich. Absolut jeder!!

 

Teil 2 – Channeling vom 18.11.2013

Sonnenkinder, die Menschen, die anderen Menschen mehr Hoffnung bringen. Die Menschen, die einfach anwesend sein müssen und schon ändert sich Vieles. Was ist eure Aufgabe? Was sind die Aufgaben der Sonnenkinder? In erster Linie müssen sie sich bewusst sein oder werden, dass sie „Sonnenkind“ sind, denn dann aktivieren sie die Kraft, die Energie, die für sie eine Veränderung bringt, aber auch für die Mitmenschen, mit denen sie Kontakt kommen bzw. sind.

Die nächste Aufgabe der Sonnenkinder ist, selbst auf die Suche gehen:  Was sind meine Fähigkeiten, worin liegen meine Stärken und Gaben? Denn wenn sie selbst nicht dahinter kommen, fehlt ihnen eine große Erfahrung und wichtige Erkenntnisse. Sonnenkinder sind sehr neugierige Wesen und darum tun sie dieses gern, sich und andere erforschen und der Sache oder den Dingen auf den Grund gehen. Mit Sonnenkindern kann man sich gut unterhalten, sie sind sehr redefreudig und bereit, sämtliche Fragen zu beantworten, weil sie eben neugierig und sehr hilfsbereit sind. Sie merken dann oft gar nicht, wie sie gewisses Wissen aus vorigen Leben oder gewisse Energie-Frequenzen anzapfen und dort die Antworten herholen, doch so ist es. Sie wundern sich dann nur manchmal, woher die Antwort kommt.

Es freut uns sehr, dass diese Menschen – die Sonnenkinder – sich jetzt immer bewusster werden. Sie sind auch die neuen Heiler, weil sie anders mit Heilenergie umgehen, als Heiler bisher. Sie haben ihre ganz eigene Art und Weise, Menschen zu berühren. Nämlich da, wo es wichtig ist, am Herzen. Tun das andere Heiler nicht auch, fragen sich jetzt einige? Aber sicher meine Lieben, absolut. Und doch ist ein kleiner Unterschied, den es braucht. Denn auch nicht jeder Mensch kann mit so viel Energie, wie die Sonnenkinder haben, umgehen. Doch wartet ab, bis das Jahr 2014 begonnen hat, dann ist wieder einiges anders. Wir freuen uns auf das besondere Veränderungsjahr – das Jahr der Fülle.

 

Channeling vom 8.1.2014 – Die Aufgaben der Sonnenkinder

Diese Zeilen können ein neues Verständnis über dich, für dich bringen, mehr Klarheit und Vertrauen in das, was du bist und wer du bist und dadurch kannst du deine Berufung, deine Aufgaben, erkennen.

Die Sonnenkinder sind zum Teil schon erwachsene Menschen (männlich oder weiblich) – jetzt meist so im Alter zwischen 25 und 45. Es gibt aber auch noch die anderen Sonnenkinder, die, die erst noch auf die Welt kommen oder solche, die jetzt im Alter zwischen 2 oder 8 Jahren sind.  Diese wissen bereits, woher sie kommen und welche Aufgaben sie haben. Die erwachsenen Sonnenkinder, ihnen wird es gerade bewusst was sie tun oder was ihre Aufgaben hier auf diesem Planeten sind.

Die Aufgaben der Sonnenkinder sind ganz unterschiedlich, je nachdem, wo sie wohnen und wie sie leben. Unter „Aufgaben haben“ versteht jeder Mensch etwas anderes, weil die Menschen verschieden sind. Keiner gleicht dem anderen, aber jeder will das Gleiche und das ist Liebe. Und doch habt ihr die größte Angst davor – noch. Die Sonnenkinder können den Menschen in jeglicher Hinsicht diese Angst nehmen beziehungsweise sie verändern.

Jeder Mensch ist hierhergekommen, um in dieser besonderen Zeit zu leben, um sich selbst zu erfahren, als das was er ist – ein geistiges Wesen – aber auch, um sich weiterzuentwickeln und gewisses Wichtiges auf diesem Planeten zu verändern. Die Sonnenkinder haben andere Aufgaben als zum Beispiel Polarkinder oder Kristallkinder. Sie haben eine andere Schwingung und können dadurch anderes verändern und bewirken, als beispielsweise Diamantkinder oder Indigokinder (auf sie gehen wie später ein). Jeder hat seine Aufgaben und seine Spezialbereiche, um diesen Planeten und somit den Menschen, die darauf leben, zu helfen und zu dienen.

Es soll und muss sich vieles ändern. Die Erde darf wieder werden so wie sie einst vor Millionen von Jahren war. Alles entscheidet sich erst noch. Die Zukunft steht nicht wirklich fest. Alles entwickelt sich. Und gerade das macht das Leben hier so spannend, weil niemand weiß, was als Nächstes kommt. Das war früher so, doch jetzt geht das nicht mehr. Es ist ein Spiel. Ein ganz besonderes Spiel. Ob dieses Spiel mal aufhört – wir wissen es nicht.

Zurück zu den Aufgaben zu den Sonnenkindern. Die Sonnenkinder haben sich als Aufgabe gestellt, die Menschen zu erleuchten, mit ihrem Strahlen zu erhellen. Sie können allein durch ihre Anwesenheit den Menschen ein Lächeln zu entlocken. Die Sonnenkinder haben eine Ausstrahlung wie kaum ein anderer Mensch. Sie werden beachtet, sie werde beobachtet und sie werden geliebt. Das kann auch für manch ein Sonnenkind anstrengend und sogar belastend sein. Nicht jedes erwachsene Sonnenkind kann damit umgehen. Erst wenn sie erfahren, wer sie sind oder welche Aufgaben sie haben, ändert sich einiges bei ihnen und sie können mit dem Ganzen besser umgehen. Es kommt auch darauf an, in welchem Monat die Sonnenkinder geboren sind – dazu kommen wir im nächsten Kapitel – denn auch die Gestirne haben ihren Einfluss auf die Mensch gewordenen Sonnenkinder.

Sonnenkinder haben noch mehr Aufgaben. Sie tragen ein Licht in sich, das im Laufe von diesem oder nächsten Jahres bei ihnen zum Wirken kommt. Lest das jetzt mit dem Herzen und nicht mit dem Verstand, denn der Verstand kann hier nicht folgen oder zumindest nicht gut folgen. Die Sonnenkinder tragen eine Lichtenergie in sich, die bewirken kann, dass Menschen auf einer Krankheitsebene geheilt werden, wo andere Menschen sie schon aufgegeben haben, allein durch ihre Anwesenheit und dem Strahlen in ihren Augen. Sie können sogenannte alte Menschen verjüngen lassen, sie können Menschen, die angeblich Schizophren sind oder sonstige geistige „abnormale“ Haltungen haben, durch ihr Sprechen mit ihnen verändern. Es stehen ihnen so viele Möglichkeiten offen, auch, was die Wiederherstellung der Tempel von Atlantis anbelangt. Wie gesagte meine Lieben, lest das mit dem Herzen und nicht mit dem Verstand, denn dieser kann nicht immer folgen. Nur eine Handvoll Menschen können das jetzt schon wirklich verstehen. Die Tempel von Atlantis sind schon sichtbar auf diesem Planeten, aber noch nicht aktiv.

Ihr lieben Sonnenkinder, fühlt euch jetzt nicht überfordert, alles kommt dann, wann ihr dafür bereit seid. Keiner wird überfordert. Vor allem unterstützen euch die anderen – eure geistige Begleitung und auch die menschlichen Helfer.

Wenn ein Wesen beschließt, hier auf den Planeten zu kommen, wird Gewisses festgehalten, wird Gewisses von uns, der geistigen Welt, geplant. Alles kann nicht eingehalten werden von diesen Plänen, aber es gelingt wieder immer mehr, diese einzuhalten. Doch auf der anderen Seite hat es auch seinen Reiz, nicht zu wissen, was kommt, denn mit allem kann umgegangen werden. Von allem kann gelernt werden. Wenn also ein Wesen der Sonne beschließt, hier auf diesen Planeten sich zu entwickeln und helfen zu wollen, sucht es sich die Eltern aus, wo genau der Plan verwirklicht werden kann. Das ist bei allen geistigen Wesen so. Es gibt kaum ein göttliches Wesen, das einfach so in einen Körper „plumpst“. Wenn die Eltern ausgewählt sind und der Ort, wo alles stattfinden soll, geht es um das Umfeld. Welche Freunde und Lehrer stehen dem Kind zur Verfügung? Welche geistigen Wesen (Schutzengel, Engel, aufgestiegene Meister) können dann am besten helfen? Was ist, wenn das Sonnenkind erwachsen ist? Welcher Chef steht ihm zur Verfügung, oder soll es selbstständig sein von Anfang an? Das sind alles Fragen, die geklärt werden.

Wenn der Lebensplan fertig geschmiedet ist, geht es zum hohen Rat. Dieser schaut sich den Plan nochmal an und dann kann es leicht sein, dass das eine oder andere gestrichen oder verändert wird, dass das Sonnenkind sich zu viel vorgenommen hat und der Lebensplan vom Hohen Rat verändert wird.

Dann wird noch der Geburtstermin (auch wann und wo) festgelegt, denn auch die Sterne spielen bei den Sonnenkindern, wie bei den anderen Seelen, eine Rolle. Obwohl Sonnenkinder sonst mit den Sternen nicht viel am Hut haben, aber auf diesem Planeten schon, denn hier wirkt die Strahlkraft der Sterne mächtig mit ein.

Woher stammen die Sonnenkinder genau und warum sind sie zu dieser Zeit hier und jetzt so wichtig?

Sie stammen aus der Ursonne, der Urquelle, von da, wo alles seinen Ursprung hat. Sie haben aber eine andere Ausbildung wie andere Seelen aus der Urquelle, nämlich eine lange Lernphase in den 12 Sonnen, die euch umgeben. Die 12 Sonnen haben letztes Jahr auf diesen Planeten stark eingewirkt, um die Urquelle – die Ursonnen – wieder auf diesen Planeten wirken lassen zu können. Somit kann die Menschheit wieder vermehrt rückverbunden werden zu dem, wer er wirklich ist.

Sonnenkinder oder Seelen können auch gleich daran erkannt werden, dass sie schon als Kind immer ihre eigenen Entscheidungen getroffen haben. Sie sind oft schwer zu überzeugen von anderem, denn sie kennen ihren Weg und sie wissen, was zu tun ist und haben ein großes Selbstvertrauen. Dieses Vertrauen geht dann eine Zeitlang in gewissen Lebenserfahrungen verloren, doch es kommt dadurch später umso kraftvoller zurück. Ihre große Selbstsicherheit bewirkt bei anderen Menschen vieles. Schaut wie ihr euch fühlt, wenn ihr einen Menschen neben euch habt, der eine innere Sicherheit ausstrahlt. Wie fühlt ihr euch dann? Es geht euch gleich besser. Ihr nehmt diese Energie in euch auf.

Das ist dir – ich spreche hier die Sonnenkinder an – sicher auch schon aufgefallen, dass du früh Entscheidungen getroffen hast und dich dann nicht mehr beirren ließest. Deine Eltern oder auch Geschwister hatten es nicht immer leicht mit dir.

Weitere Aufgaben der Sonnenkinder:

Sie sind auch darum so wichtig, weil sie den Menschen Hoffnung und Heilung in dieser intensiven Zeit bringen. Sie schauen den Menschen in die Augen, somit ins Herz und in die Seele und verändern und bringen dort Heilung, wo es absolut gebraucht wird – am Ursprung, in der Basis sämtlichen Übels, sämtlicher Angst, sämtlicher Krankheit. Sie schreiben andere Bücher. Sie bringen viel Neues. Alles beginnt erst. Sie sind auch wunderbare Lehrer der neuen Zeit, sofern sie sich dafür entscheiden. Nicht die Lehrer, wie ihr sie kennt, sie lassen den Menschen oft so, wie er gerade ist und unterstützen das, wo seine Stärken sind. Sie haben auch ein besonderes Verständnis für Menschen, die mit ihren besonderen Fähigkeiten noch nicht klarkommen. Sie verändern auch die jetzigen Heiler oder Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unsere Botschaften weiterzugeben. Somit können sie noch mehr in ihre eigene Kraft und in ihre Macht kommen, ohne bewusst etwas dazu beitragen zu müssen. Alles geht einfacher. Wenn Sonnenkinder in „normalen“ Firmen arbeiten, sind sie sehr gerne gesehene Mitarbeiter und wenn sie mal kündigen, was selten vorkommt, empfindet das jeder als Verlust. Die, die es nicht offen so empfinden, tun es doch, sie sagen oder zeigen es nur nicht.

Die Polarkinder: Hiervon sind noch nicht viele bekannt oder noch nicht viele haben sich geöffnet und somit gezeigt. Sie haben eine sehr kühle, aber sehr klare Ausstrahlung. Es ist eine angenehme Kühle, die sie haben.  Es ist euch vielleicht schon passiert, dass ihr in Meditationen eine angenehme fröstelnde Kühle gespürt habt – somit eine sehr hohe, heilende Energie. Die Polarkinder bewirken ähnliches.

Die Diamantkinder: Werden von den (erwachsenen) Sonnenkindern ausgebildet. Die Diamantkinder entwickeln oder öffnen ihre Kraft erst in einigen Jahren.

 

Teil 3 – Channeling vom 31.10.2014

Es geht weiter mit den Sonnenkindern. Was machen die Sonnenkinder zurzeit? Was steht als Nächstes an? Wir haben lange nicht über sie berichtet, weil die Zeit nicht reif war, weil die Sonnenkinder gereift sind. Diejenigen unter euch, die sich als Sonnenkinder sehen und angesprochen fühlen, wissen, von was wir reden.

Der nächste Schritt der Sonnenkinder beginnt jetzt. Die Sonnenkinder – sie sind diejenigen, die etwas Neues in sich tragen. Sie können es aber noch nicht annehmen, weil sie es noch nicht sehen und noch nicht daran glauben, dass sie auserwählt worden sind für dieses Neue.

Dieses Neue kann unterschiedlich aussehen, es kann mit geistiger Wahrnehmung zu tun haben – dass diese klarer und intensiver wird oder neues fürs Leben. Einen neuen Partner, neue Freunde, ein neuer Lebensabschnitt, neues innigeres Vertrauen. In den letzten 3, 4 oder 5 Wochen haben sich die Sonnenkinder enorm verändert, weil sie auch mehr zu sich stehen und erkennen, was sie hier auf der Erde zu tun haben. Diese Tätigkeiten können auch unterschiedlich sein, kommt darauf an, wo dieses Sonnenkind lebt und in welcher Lebenssituation es sich gerade befindet. Wobei – wie ihr wisst – Sonnen „Kinder“ sind keine Kinder mehr, sondern Erwachsene.

Was möchtest du in deinem Leben verändern und warum tust du es nicht? Weißt du nicht, wer du bist, was dir für Möglichkeit zur Verfügung stehen? Noch nicht? Dann gib dir Zeit mit dir und höre mal in dich hinein. Wie geht das? Du machst das ständig, sei dir bewusst. Wie so oft stellst du dir Fragen und wartest und lauschst der Antwort, die aus deinem Innersten kommt. Verstehst du jetzt? Weißt du, was du schon die ganze Zeit machst und auch kannst? Nutze diese Gabe die du hast, die du als Sonnenkind mit hierhergebracht hast. Es ist wichtig, dass du weißt, dass du das kannst. Du machst noch mehr solche Dinge einfach beiläufig und merkst nicht, dass es eine Gabe ist, dass das nicht jeder kann. Sei achtsam und du entdeckst noch mehr in dir.

Wenn du mit anderen Menschen darüber sprichst, wirst du dir im Entdecken deiner Gaben leichter tun. Die Sonnenkinder bringen neuen Wind ins Leben, in den Alltag. Sie haben ein herzhaftes Lachen und ein Strahlen in ihren Augen. Sie sind sich auch immer mehr dessen bewusst. Das war nicht immer so. So manchem Sonnenkind geht es gerade noch nicht so gut. Hab keine Bedenken oder Ängste, du bist mit einer besonderen Aufgabe hierhergekommen und alles wird gut. Jeder Mensch hat Aufgaben, doch die wenigstens sind sich dessen bewusst und die, die sich bewusst sind, so wie du, sowie sämtliche Sonnenkinder, werden Wunder erleben.

Dein Körper erhält gerade von uns mehr Energie als sonst und das kann komische Symptome hervorrufen. Komisch deswegen, weil du es von deinem Körper nicht gewohnt bist, was er gerade für Symptome oder Schmerzen aufweist. Doch das hat nur mit der Energie zu tun, die wir gerade dir vermehrt senden.

Du bist durch viel Dunkles gegangen, jetzt kommt das Licht. Das Licht war immer schon da, doch du hast es nicht gesehen, durftest es noch nicht sehen, sonst hättest du dich zu früh entwickelt und die Menschen wären noch nicht bereit gewesen für dich. Jetzt akzeptieren sie dein Sein und dein Strahlen immer mehr. Jetzt kommt das Licht. Was genau meinen wir damit? Deine Aufgaben und dein neues Leben. Die Sonnenkinder leben anders als die anderen Menschen. Sie lassen sich eher einfach in den Tag hinein gleiten, wenn es ihnen ermöglicht wird. Das kann deine Zukunft sein, dass kann immer so sein.

Das Jahr 2032 wird mit der Jetzt-Zeit nicht mehr zu vergleichen sein. Du wirst dort mehr denn je dein Sein leben. Niemand wird dir irgendetwas vorschreiben können, was du zu tun hast. Du wirst deinen eigenen Beruf haben. Du wirst viel mehr in der Natur sein, vielleicht dort sogar leben. Du brauchst nicht so lange warten, du kannst jetzt schon damit beginnen, doch im Jahr 2032 wird etwas abgeschlossen sein, wird vieles anders sein.

Die Sonnenkinder bringen eine neue Technologie auf diesen Planeten. Es sind Auserwählte, die Zugang dazu haben. Die Sonnenkinder bringen eine neue Ernährung auf diesen Planeten. Du hast sicher schon gemerkt, dass du nicht mehr alles essen magst wie bisher. Die Sonnenkinder werden reich sein, wenn sie es nicht jetzt schon sind, da sie die Manifestation beherrschen. Die Sonnenkinder leben mehr den göttlichen Willen als den menschlichen Willen, darum beherrschen sie die Manifestation so gut. Die Sonnenkinder bringen eine neue Körpersprache auf diesen Planeten. Egal ob mit Tier oder Mensch. Du wirst diese Stimmen oder diese Sprache in der Stille in dir hören können. Ihr seid auch Heiler, wenn es in deinen Lebensplan vorgesehen ist und du wirst diese neue Sprache beherrschen. Alles kommt zu seiner Zeit. Alles kommt, wann du dafür bereit bist.

Es gibt schon viele Sonnenkinder, die sich bewusst sind was sie und wer sie sind. Ihr werdet immer mehr. Das erfreut uns sehr, denn es erleichtert unsere Arbeit um einiges. Du bist hierhergekommen, um die Welt zu verändern. Um die Welt und die Menschen mehr ins Licht und in die neue Hoffnung zu begleiten.

Tue Gutes für dich. Wir sind stolz auf dich. Du hast so vieles bei dir verändert. Höre auf, mit dir zu hadern und siehe dein Licht, deine Besonderheit und deine Stärke in dir. Siehe auch die wunderbare Verbindung, die du immer mehr zu deiner Herkunft (der geistigen Welt) entwickelst und immer mehr herziehen kannst, was du gerade brauchst. Angst wird immer mehr Nebensache, weil du entdeckst, dass Angst Illusion ist und sich Sorgen machen … höre auf damit, es ist unnötig. Du hast dir einen wunderbaren Lebensplan zurechtgelegt und du wirst umsorgt von uns, von deiner wirklichen Familie.

Die Sonnenkinder sind so etwas Wunderbares und für uns von großer Wichtigkeit. Sei auch du dir wichtig und erkenne es. Wenn du möchtest, berührt dich dein Geistführer jetzt und du bekommst durch Übertragung von Energie eine sogenannte Einweihung. So nennt ihr Menschen es, es ist aber viel mehr als das. Wenn du berührt werden möchtest von deinem Geistführer, spricht das jetzt laut oder im Geiste leise aus.

Alles ist gut – weyo so hey.